Kurzwelle - Manara Radio und Dandal Kura abgeschaltet

Manara TV
2015: Offizielle machen Manara TV zum Sendestart ihre Aufwartung

Über Jahre gehörten Hörfunkprojekte aus und für Nigeria zur Szene des Kurzwellenrundfunks. Im Herbst 2022 fanden nun die letzten beiden, jeweils 2015 gestarteten Sendefolgen dieser Art ihr Ende.

Entfallen sind zum einen die zwei täglichen, aus Frankreich abgestrahlten Radiosendungen von Manara TV, bei dem nun einzig die in Europa nicht zu empfangenden Satellitenübertragungen verbleiben.

Betreiber von Manara TV ist die salafistische, aus Saudi-Arabien finanzierte Izala. 2015 schrieb die New York Times, bei der Izala handele es sich aus Sicht der Boko Haram um „Ungläubige“.

Ein Bericht der Militärhochschule der US-Streitkräfte aus dem Jahre 2010 teilt diese geradezu wohlwollende Meinung nicht. Im Gegenteil findet sich dort die Auffassung, die Izala habe den Aufstieg der Boko Haram überhaupt erst möglich gemacht.

2018 fand Manara TV besondere Erwähnung bei AI-Monitor: Es sei voller „antischiitischer Rhetorik“. Izala-Mitglieder mit engen Verbindungen nach Saudi-Arabien seien auch in der nigerianischen Regierung vertreten, die eine systematische Unterdrückung der Schiiten praktiziere.

Zum Sendestart von Manara TV machten Offizielle der beiden Bundesstaaten im äußersten Nordwesten des Landes ihre Aufwartung. Der staatliche Rundfunk schickte einen Übertragungswagen, andere Medien befleißigten sich ebenfalls einer Hofberichterstattung.

Dandal Kura, SW 12055, SW 9440
Der Sendestart von Dandal Kura

Verschwunden sind auch die teils aus Nauen, teils wiederum aus Frankreich abgestrahlten Kurzwellensendungen von Dandal Kura. Sie hatten mit zweimal 30 Minuten am Tag einen bescheideneren Umfang.

Dandal Kura sendet aus Maiduguri im Nordosten von Nigeria, also aus dem hauptsächlichen Aktionsgebiet der Boko Haram. Gegründet wurde es von US-amerikanischen Geldgebern.

2017 kam noch ein Ableger im benachbarten Tschad hinzu. Ausschnitte aus dem Programm dieses Radio Ndarason werden weiterhin auf Kurzwelle übertragen:

06.00-07.00 Ur: 7425 kHz (England)
07.00-08.00 Uhr: 9535 kHz (England)
08.00-09.00 Uhr: 9535 und 12050 kHz (Ascension)
19.00-20.00 Uhr: 9635 und 12050 kHz (England)
20.00-22.00 Uhr: 12050 kHz (Ascension)

 

Autor: Kai Ludwig; Stand vom 18.11.2022