HappySad

Down Where The Spirit Meets The Bone von Lucinda Williams

Down Where The Spirit Meets The Bone von Lucinda Williams
Down Where The Spirit Meets The Bone von Lucinda Williams

Auf ihrem elften Studioalbum verwendet sie erstmalig ein Gedicht ihres Vaters Miller Williams als Grundlage, das sich gut in ihre Erzählungen von Mitgefühl und Aufmerksamkeit einreiht.

Dass sich ihre weidwunde Befindlichkeit zunehmend zugunsten sozialspychologischer Beobachtungen beruhigt, ist so deutllich wie nie, der ruhige, von Southern Soul geprägte Sound passt perfekt.

Die Gitarrenarbeit überlässt Lucinda der Band, darunter Tony Joe White und Jonathan Wilson als Gäste, und konzentiert sich ganz auf den Gesang.

Christine Heise (im Tip Magazin)