Interview & Livemusik - LIN

LIN © CAPADOL
CAPADOL
LIN | © CAPADOL

Tanzbaren Electro-Pop mit Botschaft präsentiert die in Berlin lebende LIN auf ihrem Debütalbum "Gradient", das sie heute Abend im studioeins vorstellt.

"Es geziemt sich einer Unruhestifterin nicht, zu tanzen", musste sich die feministische Aktivistin Emma Goldman einst rügen lassen, woraus die Pop-Kultur dann auf Umwegen den Slogan machte: "Wenn ich dazu nicht tanzen kann, ist es nicht meine Revolution." Nun, zu den Songs von LINs Debütalbum "Gradient" mit ihrer Mischung aus Eighties-Synthie-Sounds und elektronischen Gegenwartsklängen lässt sich durchaus tanzen. Und dass die dazugehörigen Texte zwar mit ohrenschmeichelnder Stimme vorgetragen werden, aber mehr sind als bloßer Zierrat, ist angesichts von Songtiteln wie "Queer Lover" oder "Fight Girl" unschwer zu erkennen. Ganz klar: Hier soll der Kopf zum (Um-)Denken und kritischen Hinterfragen des als "normal" Geltenden angeregt werden, während der Körper sich an Melodie und Rhythmus erfreut.

Mehr dazu wird LIN sicher im Interview erzählen, um sich anschließend mithilfe ihrer Loop-Station und diverser Instrumente flugs in eine Solo-Band zu verwandeln, und den Worten auf der Bikini-Bühne musikalische Taten folgen zu lassen.

studioeins
radioeins/Jochen Saupe

Bikini Berlin - studioeins – live, Store & Café

Wir laden Sie herzlich ein, live dabei zu sein, wenn radioeins die Kulturszene auf die Bühne im studioeins, wenn unsere Moderator*innen mit Gästen aus der Welt von Musik, Kunst und Kultur erzählen. Plätze können Sie kostenlos auf unserer studioeins-Seite reservieren.

studioeins
radioeins/Jochen Saupe

Podcast - Musik-Interviews

radioeins hat sie alle! Die besten Musikerinnen und Musiker im Studio oder am Telefon gibt es hier als Podcast zum Nachhören.