Art aber fair
Monica Bonvicini "I do You", Light Me Black, 2009, Ausstellungsansicht Neue Nationalgalerie, 25.11.2022-30.4.2023_foto: Jens Ziehe
Jens Ziehe

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins - "I do You" von Monica Bonvicini in der Neuen Nationalgalerie

"I do You" ("Ich mach's dir") - diese provokante Ansage prangt seit Neuestem als 14 mal 14 Meter Spiegelschild vor der Neuen Nationalgalerie in der Potsdamer Straße. Es ist der Titel der neuen Ausstellung der Berliner Künstlerin Monica Bonvicini, die dort gerade eröffnet hat. Bonvicini hat den Mies von der Rohe-Bau dafür komplett nach ihrem Geschmack umgestaltet. Mehr von Marie Kaiser.

Art aber fair

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins - "Spurensicherung" in der Akademie der Künste

Eine Mitarbeiterin der Akademie der Künste blättert in einem Katalog über den deutschen Künstler Max Kaus. Darin sieht sie ein Gemälde. Es zeigt eine idyllische Flusslandschaft mit Brücke und Ruderbooten. Neben der Abbildung steht, dass dieses Bild der Bayerischen Staatsgemäldesammlung gehöre, die Nazis hätten es als entartet beschlagnahmt. Und: Seit dem Zweiten Weltkrieg sei es verschollen. Die Mitarbeiterin ruft in München an, denn das Gemälde kommt ihr ziemlich bekannt vor.

Von Clowns und anderen Schweinehunden (Flyer) © Verein Berliner Künstler
Verein Berliner Künstler

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins - "Von Clowns und anderen Schweinehunden" in der Galerie des Vereins Berliner Künstler

In der Pandemie fühlten sich viele Menschen unfreiwillig zurückgeworfen auf sich selbst, manch einer fragte sich: Was ist das, ein schlechter Film und wer bin ich eigentlich? So erging es jedenfalls den Künstlerinnen Frauke Bohge und Anna-Lisa Unkuri. Gemeinsam mit vier anderen in Berlin lebenden Künstler*innen haben sie nun eine Ausstellung gemacht.

Marja Helander: The Secrets of Dusk 2, 2018, Pigment print on aluminium, 87 x 104 cm © Marja Helander
Marja Helander

Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins - "Luondu Luonddus" in den Nordischen Botschaften

"Luondo Luonddus" ("Als Teil der Natur sind wir Natur") ist der Titel einer neuen Ausstellung, die im Felleshus der Nordischen Botschaften in Berlin zu sehen ist. Es geht um das Verhältnis zwischen Mensch und Kultur. Gezeigt werden Arbeiten von sechs Künstler*innen aus Island, Grönland und dem Siedlungsgebiet der Samen in Schweden, Norwegen oder Finnland.