Barfly

Der Feger von Kreuzberg, Porträts: Wirte im Lockdown & The Ragtime Nightmare Quartett

In der Barfly laden "The Ragtime Nightmare" zum Tanz in den April. Außerdem wird im FEGER von Kreuzberg wird wieder gefeiert und wir stellen das bundesweite Kunst- & Ausstellungsprojekt "Wirte im Lockdown" vor.

Meryem Celik zusammen mit The Ragtime Nightmare Quartett
Meryem Celik zusammen mit The Ragtime Nightmare Quartett | © radioeins/Cora Knoblauch

19:00 - 19:30 Uhr

The Ragtime Nightmare Quartett – Early American Swing in den April


Zum Tanz in den April laden "The Ragtime Nightmare" - eine junge internationale Truppe von Freunden und Musikern aus Australien, Frankreich, Russland, Spanien und Deutschland, deren Leidenschaft für frühe amerikanische Musik über bloße Amateurbegeisterung hinausgeht.

Meryem Celik zusammen mit The Ragtime Nightmare Quartett
radioeins/Cora Knoblauch
Download (mp3, 37 MB)

The Ragtime Nightmare wurde auf der Straße gegründet und in den verrauchten Bars und Wohnzimmern Berlins verfeinert. Seit 2016 würzen diese sieben Jungs ihre hausgemachten Songs mit den Klängen der alten Ragtime String Bands, der heißen New Orleans Brass Jazzbands, der bluesigen Southern Jug Bands und der stampfenden Western Swing Groups und mixen alles von Banjo, Klarinette und Saxophon bis hin zum Stride-Piano. Ihre Obsession ist es, die Klänge und Stimmungen der alten 78rpm-Platten einzufangen und neu zu arrangieren: Sie lassen sich von so großen Künstlern wie Jelly Roll Morton, Clifford Hayes, der Memphis Jug Band, Lionel Belasco und Milton Brown inspirieren.

19:30 - 20:00 Uhr

Der FEGER von Kreuzberg

zu Gast: Barbetreiberin Magdalena Wimmer

Im „Feger“ wird endlich wieder gefeiert – mitten im Herzen von Kreuzberg zwischen Oranien Hof und Fotoshop führt seit 2015 Barbetreiberin Magdalena Wimmer mit Herzblut und Leidenschaft ihre feine Feger Bar im ehemaligen Bierhimmel – deshalb gibt's auch eine Auswahl Zapfhähne mit Bier vom Fass – was in Bars eher selten vorhommt.

Meryem Celik zusammen mit Magdalena Wimmer, Barbetreiberin Feger (re.)
Meryem Celik zusammen mit Magdalena Wimmer, Barbetreiberin Feger (re.) | © radioeins/Cora Knoblauch

Hinter einer großen Fensterfront kredenzt die gebürtige Kreuzbergerin raffinierte Cocktailabenteuer mit Kreationen wie dem "Smokey Bear", "Thyme After Thyme" oder "How Bizarre" - einem Rye Whisky mit Kokos, Pastis und Salbei. Nur Mut - am Ende wartet ein reifer Pfirsich! Das Ambiente gemütlich rustikal und oft kaum ein Platz zu bekommen. Cocktails um die 11 Euro. Ein Plus – der große Outdoorbereich. Rauchen erlaubt.

20:00 - 20:30 Uhr

Wirte im Lockdown – ein bundesweites Kunst- & Ausstellungsprojekt

zu Gast: Helena Heilig, Fotografin aus München

Für Ihr Crowdfundig-Projekt "Wirte im Lockdown" ist Münchner Fotografin Helena Heilig seit Mai 2020 durch die gesamte Republik gereist und hat 192 Restaurants, Gaststätten & Bars im Lockdown in München, Heidelberg, Weinheim, Stuttgart, Frankfurt, Köln, Berlin, Leipzig und Hamburg in Schwarz-Weiß porträtiert & interviewt. Gemeinsam mit Texten von der Journalistin Susanne Fiedler dokumentiert sie bundesweit den Lockdown und die Auswirkungen der Pandemie auf die Gastronomie & Barszene. Ein Projekt, das all diese Wirte vereint.

Meryem Celik zusammen mit der Fotografin Helena Heilig (re.)
Meryem Celik zusammen mit der Fotografin Helena Heilig (re.) | © radioeins/Cora Knoblauch

Die Ausstellung sollte im November 2020 eröffnet werden. Doch statt der Ausstellung kam ein weiterer Lockdown und Wirte im Lockdown wurde ungeplant riesengroß. Heilig und ihr Autorenteam haben 192 Wirte in ganz Deutschland portraitiert. Bald kommt die Wanderausstellung nach Berlin. Herausgekommen ist dazu noch ein beeindruckender edler Schwarz-Weiß Fotoband.

Weitere Informationen zum Projekt:
wirte-im-lockdown.de