wach & wichtig – Der Schöne Morgen © radioeins
radioeins

"wach & wichtig" ist wieder da ... aber etwas anders als im letzten Jahr. radioeins hat sich entschieden, in diesem Podcast die wichtigen Themen des Morgens in kompakter Form anzubieten. Ab sofort gibt es jeden Morgen ab 9 Uhr die Top-Themen, in 20 Minuten zusammengefasst und präsentiert von den Moderator:innen des "Schönen Morgens": Die wichtigsten Interviews, Kommentare und Stimmen zum Tagesgeschehen aus unserer Primetime-Sendung am Morgen.

Florian Schroeder wird auch weiterhin bei radioeins zu hören sein, u.a. in seiner wöchentlichen Kolumne, im Podcast Schroeder & Somuncu und beim radioeins Kommentatoren-Talk.

Aktueller Hinweis: Wegen Krankheit können wir leider am 30.01.2024 keine Podcastepisode von "wach & wichtig" anbieten. Wir bitten um Verständnis.

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - DFL beendet Kurvendiskussion

Es war ein monatelanges Kräftemessen zwischen Fußballfans und der Deutschen Fußball Liga DFL. Fans hatten gegen den Einstieg von Finanzinvestoren protestiert. Gestern dann hat das DFL-Präsidium bei einer außerordentlichen Sitzung den Investorendeal abgesagt. Darüber sprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit Thomas Kessen, dem Verbandssprecher von "Unsere Kurve". Außerdem geht es um den Streit zwischen Ampel-Koalition und Union über das Wachstumschancengesetz und die Frage, was die Präsidentin des Verbands „Die Familienunternehmer“ jetzt von der Politik erwartet. Und Feldenkirchen vom SPIEGEL kommentiert die Debatte über mögliche Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Zum Geburtstag eine Tüte für Karl Lauterbach

Es ist eines der Prestigeprojekte der Bundesregierung: die Cannabis-Legalisierung. Am Freitag soll im Bundestag über das Gesetz abgestimmt werden. Doch es gibt nach wie vor viel Kritik, unter anderem aus der SPD. Marco Seiffert und Tom Böttcher sprechen mit einem der größten Kritiker. Außerdem schauen wir in die USA, wo sich ab heute Ultra-Konservative zu ihrem Jahrestreffen C-PAC treffen. Und Moritz Eichhorn von der "Berliner Zeitung" fragt sich in seinem Kommentar, ob der Einsatz der Bundeswehr im Roten Meer sinnvoll ist.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Taxi Driver gegen Uber

Protest gegen den Fahrdienstvermittler Uber: Mit einem eigenen kleinen Filmfest auf der Potsdamer Straße demonstriert ein Berliner Taxifahrer gegen den großen Konkurrenten und Berlinale-Sponsor, der in seinen Augen für Ausbeutung und Lohndumping steht. Unsere Reporterin hat sich die Aktion im Umfeld der Berlinale angeschaut. Außerdem sprechen Marco Seiffert und Tom Böttcher mit unserem London-Korrespondenten über die drohende Auslieferung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange. Und Ann-Kathrin Hipp vom "Tagesspiegel" kommentiert die Entscheidung der Berliner Polizei, dass die russische Botschaft nicht mit Protestvideos bestrahlt werden darf.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Politik und Fußball: München im Krisenmodus

Die 60. Münchner Sicherheitskonferenz ist zu Ende. Seit Freitag hatten Staatschefs, Sicherheitspolitiker, Wissenschaftler sowie Militärs und Vertreter der Rüstungsindustrie über aktuelle Sicherheitsthemen diskutiert. Was dabei herausgekommen ist, fragen Marco Seiffert und Tom Böttcher den CDU-Verteidigungsexperten Roderich Kiesewetter. Außerdem blicken wir zurück auf das Fußball-Wochenende und einen FC Bayern München in der Krise. Und Friedrich Küppersbusch kommentiert, welche Reaktionen er nach dem Tod des russischen Putin-Kritikers Alexei Nawalny erwartet.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Münchner Sicherheitskonferenz: "Es geht ums Zuhören, ums Verstehen."

Heute beginnt die 60. Münchner Sicherheitskonferenz. Rund 180 hochrangige Regierungsvertreter haben sich angekündigt, darunter US-Vizepräsidentin Kamala Harris, Bundeskanzler Olaf Scholz und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. Kerstin Hermes und Amelie Ernst fragen die Sicherheitsexpertin Claudia Major, welchen Stellenwert eine solche Veranstaltung gerade jetzt in einer angespannten Weltlage hat. Außerdem kommentiert unsere Hauptstadtkorrespondentin Iris Sayram, warum sich die Grünen im Moment so als Feindbild eignen. Und wir blicken zurück auf die glamourös-politische Eröffnung der Berlinale.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - 74. Berlinale: Der Teppich ist ausgerollt

Film ab! Heute Abend wird am Potsdamer Platz die Berlinale eröffnet. Filmbegeisterte, Stars und Fans treffen zusammen, um 11 Tage lang die fröhliche, traurige, dramatische und spannende Welt des Kinos zu feiern. Amelie Ernst und Kerstin Hermes fragen den Leiter der Berlinale-Sektion Panorama, Michael Stütz, was uns in den nächsten anderthalb Wochen cineastisch erwartet. Außerdem sprechen wir mit unserem Brüssel-Korrespondenten über die Debatte um mögliche Atomwaffen für die EU. Und wir schauen nach Gaza. Dort hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die Angriffe der israelischen Armee nach dem Terroranschlag der Hamas untersucht.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Suchtkranke im Hausflur - Offener Drogenkonsum als Normalität?

Wir haben in "wach & wichtig" über den offenen Drogenkonsum in U-Bahnhöfen und auf Spielplätzen gesprochen, nämlich mit Neuköllns Bezirksbürgermeister Martin Hikel. Heute ist außerdem nicht nur Aschermittwoch und Valentinstag, sondern auch internationaler Tag des Mettbrötchens und der Tag des Kondoms. Aber nicht nur das war Thema bei uns im Schönen Morgen - wir haben darüber gesprochen, wie es in Israel weitergehen soll und ob der geplante Angriff Israels auf Rafah in irgendeiner Weise zu rechtfertigen ist. Ulrich Lechte von der FDP sagt: Ja. Und um das erste von drei Depeche Mode Konzerten in Berlin kamen wir natürlich auch nicht drumrum.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Welche Auswirkungen haben Trumps NATO-Aussagen?

Israel plant eine größere Militäraktion jetzt auch in Rafah - der Stadt an der ägyptischen Grenze, in die zehntausende Palästinenser in den vergangenen Wochen geflüchtet sind. Darüber sprechen wir heute morgen mit unserem Korrespondenten Jan-Christoph Kitzler in Tel Aviv. Außerdem geht's um Donald Trumps NATO-Äußerungen, mit denen er eine ordentliche Welle ausgelöst hat.Und Anke Myrrhe vom Tagesspiegel kommentiert nochmal die Berliner Teil-Nachwahl und die Frage, warum der regierende Bürgermeister Kai Wegner sich als Wahlsieger sieht.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Wahlwiederholung in Berlin: Was kam raus?

Eine (nach-)Wahl, die am Ende nicht wirklich was ändert... 550.000 Berliner*innen konnten gesten nochmal ihre Stimme für den Bundestag abgeben. Was dabei herausgekommen ist, besprechen wir mit SPD-Generalsekrtär Kevin Kühnert sowie mit dem Politikwissenschaftler Thorsten Faas. Und um DAS US-Sportevent geht's natürlich auch: den Superbowl.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Wahre Liebe oder Fake?

Heute geht es bei "wach & wichtig" zweimal um die Frage: wahre Liebe oder Fake? Einmal zwischen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Bundesfinanzminister Christian Lindner im Kommentar von Albrecht von Lucke - und wegen einer Verschwörungserzählung in den USA rund um den Super Bowl. Außerdem fragen Kathrin Wosch und Tom Böttcher den Präsidenten der Freien Universität Berlin, was er gegen Antisemitismus an seiner Uni unternimmt.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Alleskönner im Streik

Sie sind die Alleskönnerinnen in Arztpraxen: Medizinische Fachangestellte. Ohne sie läuft wenig in den Praxen, und genau das könnte heute passieren. Denn viele Beschäftigte wollen für höhere Löhne streiken. Kathrin Wosch und Tom Böttcher sprechen mit der Präsidentin des Verbands medizinischer Fachberufe. Außerdem schauen wir nach dem brutalen Überfall auf einen jüdischen Studenten an die Freie Universität Berlin und fragen nach, warum die Lage dort so eskalieren konnte. Und Stefan Kuzmany, Autor beim Spiegel, kommentiert, ob das Berliner Hochschulgesetz geändert werden sollte, um besser gegen Gewalt und Hass vorgehen zu können.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Klimaziele und Brother Louie, Louie, Louie

Bis 2040 soll der Kohlendioxid-Ausstoß in der EU im Vergleich zu 1990 um 90 Prozent sinken. Das hat die EU-Kommission gestern vorgeschlagen. Kathrin Wosch und Tom Böttcher fragen den Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, wie er diese Empfehlung bewertet. Außerdem ordnen wir mit unserem Warschau-Korrespondenten Berichte aus Polen ein, nach denen sich die polnische Regierung auf einen russischen Angriff vorbereitet. Und Wiebke Hollersen von der "Berliner Zeitung" kommentiert die Frage, ob Deutschland ein neues Streikrecht braucht.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Tennisbälle gegen Investoren

Es geschah am Samstagabend während des Zweitliga-Fußballspiels gegen den HSV: Fans von Hertha BSC schleuderten Tennisbälle auf das Spielfeld, um gegen die Investoren-Pläne der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu protestieren. Die Fans fordern eine Wiederholung der Abstimmung. Ob dieser Protest erfolgreich sein kann, besprechen Kathrin Wosch und Tom Böttcher mit einem Fanvertreter. Außerdem fragen wir die Mobile Beratungsstelle, wie schwer es ist, in Brandenburg gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren. Und Ann Kathrin Hipp vom "Tagesspiegel" geht in ihrem Kommentar der Frage nach, ob die Berliner Verkehrspolitik auf einem guten Weg ist.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Glamour, eine Verhaftung und ein wütender Ehemann

Taylor Swift hat bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles einen neuen Rekord aufgestellt. Zum vierten Mal wurde ein Album von ihr als bestes Album des Jahres ausgezeichnet - dieses Mal "Midnights". Wer noch abgeräumt hat und was sonst bei der Verleihung passiert ist, besprechen Kathrin Wosch und Tom Böttcher mit unserem Korrespondenten. Außerdem schauen wir zum deutschen Forschungsschiff "Polarstern", das Kurs auf die Antarktis nimmt. Und Friedrich Küppersbusch beschäftigt sich in seinem Kommentar mit der Frage, ob die AfD bei der Berlinale wieder ausgeladen werden sollten.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Falsche Fuffziger und frustrierte Fahrgäste

Julia Menger und Patricia Pantel sind heute dem Falschgeld auf der Spur. Wie wir unechte Scheine erkennen und erst gar nicht annehmen, verrät uns Finanz-Experte Hermann-Josef Tenhagen. Natürlich ist der Streik bei U-Bahn, Bus und Straßenbahn heute Thema. Wir fragen die Gewerkschaft Verdi, warum überhaupt gestreikt wird. Und Iris Sayram aus dem ARD-Hauptstadtstudio kommentiert das Hin und Her in der Ampelregierung zum Lieferkettengesetz.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - "I have a dream" - Black History Month startet

Eigerahmt von Harry Styles beschäftigen wir uns heute mit der gestrigen Generaldebatte im Bundestag, die Markus Feldenkirchen im Kommentar bespricht, sowie mit den Möglichkeiten von Deepfake-Software und ihrer Regulierung, zum Beispiel dem geplanten A.I.-Act. Außerdem startet heute der Black History Month auch in Deutschalnd und Tahir Della von der "Initiative schwarzer Menschen in Deutschland" erzählt vom Workshop- und Vortragsprogramm der Organisation und gibt Einblick in die momentane Perspektive der Menschen, die mit am meisten von den Enthüllungen rund um die AfD und den darauffolgenden Protesten betroffen sind.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Bezahlkarte für Asylbewerber: Eine sinnvolle Idee?

Wir beschäftigen uns heute morgen u.a. mit der Teilhabe von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und weshalb wir diese Bezeichnung künftig lieber verwenden sollten als "Menschen mit geistiger Behinderung". Sabine Rennefanz kommentiert die frisch vom Berliner Senat beschlossene Bezahlkarte für Asylbewerber. Das Wirtschaftsupdate gibt’s von Nicolas Lieven. Und die wichtigsten Termine des Tages haben wir ebenfalls im Überblick.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Die Bahn fährt wieder - früher als gedacht!

Wenn Sie gerade in einem Zug sitzen und der auch noch fährt, dann freuen wir uns mit Ihnen: Die GDL hat ihren Streit heute Nacht vorzeitig beendet. Wie die Verhandlungen jetzt weitergehen, besprechen wir gleich ausführlich mit der Lokführergewerkschaft. Außerdem ziehen wir eine Handball-EM-Bilanz und Friedrich Küppersbusch kommentiert die Idee einer europäischen Armee.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - "Stop Stalking" – 15 Jahre Hilfe für Opfer und Täter

100 SMS pro Tag, Telefonanrufe mitten in der Nacht. Stalking ist eine Straftat. Seit 15 Jahren leistet die Berliner Beratungsstelle "Stop Stalking" Hilfe für Opfer und Täter. Kathrin Wosch und Tom Böttcher sprechen mit dem Leiter des Vereins. Außerdem ein Interview vor dem Handball-EM Halbfinalspiel Deutschland gegen Dänemark mit Füchse-Manager Bob Hanning. Und Iris Sayram aus dem ARD-Hauptstadtstudio kommentiert die Frage, ob die vielen Demonstrationen gegen Rechtsextremismus tatsächlich die Stimmung im Land verändern.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Verloren – und trotzdem gewonnen

Deutschlands Handballer sind im EM-Halbfinale, obwohl sie gestern gegen Kroatien verloren haben. Woran es lag und wie es jetzt weiter geht, besprechen Kathrin Wosch und Tom Böttcher mit unserem Sportreporter. Außerdem geht es um die Frage, wie eine Lösung im Nahostkonflikt aussehen könnte. Wir sprechen mit unserem Korrespondenten in Ägypten. Und Markus Feldenkirchen vom „Spiegel“ kommentiert den Streik der Lokführergewerkschaft GDL und ob sich die Politik in den Konflikt einmischen sollte.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Ab heute sechs Tage Bahnstreik

Heute geht's bei uns um den Streik bei der Bahn, den dadurch entstehenden Kosten und mit der Frage „Wer soll das bezahlen?“ Moritz Eichhorn von der Berliner Zeitung kommentiert das gestrige Urteil zur Parteienfinanzierung. In der Tagesvorschau geht es um Handball, Fußball und den Geburtstag eines Mannes, der für eine große Stadion-Hymne verantwortlich ist. Und wir beginnen in den USA.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Bauern hui, Klima pfui? Ein Konfliktforscher mittendrin

Heute reden wir mit unserer Korrespondentin in Israel über die mutmaßliche Idee, zwei Monate Waffenruhe in Gaza anzubieten im Gegenzug für die Freilassung aller Hama-Geiseln. Ann-Kathrin Hipp vom Tagesspiegel kommentiert den nun kommenden längsten Streik der Bahngeschichte. Und am Anfang geht es um ein Land, in dem derzeit viel protestiert wird…
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Bundesweite Demos gegen rechts

Auf geht's in eine neue Woche mit Hörenswertem aus dem Schönen Morgen bei radioeins - heute zur Handball-EM und mit einem Kommentar von Friedrich Küpperbusch zur geplanten Parteigründung von Hans-Georg Maaßen. In der Tagesvorschau feiern wir den Geburtstag des "Don't Stop Believing"-Sängers. Und wir sprechen über jede Menge beeindruckender Demonstrationen.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Schon wieder "America first"?

Muss sich Europa ein weiteres Mal auf Trump vorbereiten? – Um diese Frage geht’s heute im Kommentar von Albrecht von Lucke. Mit Cem Özdemir von den Grünen sprechen wir über die Grüne Woche nach den Bauernprotesten. radioeins-Kollege Andreas Ullrich schaut mit uns aufs Fußballwochenende und alle wichtigen Termine des Tages gibt’s wie immer kompakt im Überblick.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - CDU und Werteunion: Reicht eine Unvereinbarkeitserklärung?

Am heutigen Donnerstag Morgen geht's bei uns um die Werteunion, die streikenden Krankenhausbeschäftigten und die Lücke im Bundes-Haushalt - nach den 900 Millionen Euro-teuren Zugeständnissen an die Bauern. Und die wichtigsten Termine des Tages gibts wie immer obendrein.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Muss die Demokratie AfD und Höcke aushalten?

Polarisiernde Themen heute Morgen bei wach&wichtig: Es geht zum Beispiel um Björn Höcke, um fehlende Wohnungen in Berlin und um die knappe Niederlage der Handballer am Abend gegen Frankreich. Und für Ihren nächsten Ohrwurm sorgen wir auch schon mal...
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Dier Bauern in Berlin: Ist der BDL zufrieden?

Wir kümmern uns heute morgen um die Vorwahlen in den USA - Donald Trump hat da die erste Hürde genommen. Ebenfalls geht's um die enttäuschten Bauern, die gestern mit leeren Händen heim gefahren sind. Und was heute noch so alles wichtig wird, hören Sie außerdem!
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - "Auf Augenhöhe": Wie muss die Politik den Bauern jetzt begegnen?

Worüber an diesem windigen Montag geredet wird, hören Sie vorab schonmal hier bei uns: über die Bauern, natürlich.Über das Weltwirtschaftsforum auch. Und wir klären, warum beim Handball am Abend sekundenlang gepfiffen wurde - obwohl die Nationalmannschaft so gut gespielt - und ja auch gewonnen hat. Alles drin in Wach & Wichtig heute - und den Überblick über die wichtigsten Themen des Tages gibt's natürlich ebenfalls.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - In Deutschland gerät was ins Rutschen

Die GdL streikt seit Mittwoch morgen und legt damit einen großteil des Nah- und Fernverkehrs lahm. Eine Einigung zeichnet sich noch nicht ab. Welche Möglichkeiten gibt es, den Konflikt zu beenden oder aufzulösen? Stefan Gelbhaar (Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen und Aufsichtsratsmitglied der Bahn) plädiert für Gespräche und erklärt Hintergründe zur Konkurrenz zwischen verschiedenen Bahngeewerkschaften. Albrecht von Lucke kommentiert die zunehmende Spaltung der Gesellschaft und das kürzlich offengelegte Treffen rechter Kräfte in Potsdam. Auch in Polen nehmen die Gesellschaftlichen Spannungen zu. Die PiS-Partei macht Stimmung gegen die neue Regierung während diese versucht ihre Reformen umzusetzen. Unser Warschau Korrespondent Martin Adam beschreibt die aktuelle Stimmung im Land.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - In Deutschland gerät was ins Rutschen

Die GdL streikt seit Mittwoch morgen und legt damit einen großteil des Nah- und Fernverkehrs lahm. Eine Einigung zeichnet sich noch nicht ab. Welche Möglichkeiten gibt es, den Konflikt zu beenden oder aufzulösen? Stefan Gelbhaar (Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen und Aufsichtsratsmitglied der Bahn) plädiert für Gespräche und erklärt Hintergründe zur Konkurrenz zwischen verschiedenen Bahngeewerkschaften. Albrecht von Lucke kommentiert die zunehmende Spaltung der Gesellschaft und das kürzlich offengelegte Treffen rechter Kräfte in Potsdam. Auch in Polen nehmen die Gesellschaftlichen Spannungen zu. Die PiS-Partei macht Stimmung gegen die neue Regierung während diese versucht ihre Reformen umzusetzen. Unser Warschau Korrespondent Martin Adam beschreibt die aktuelle Stimmung im Land.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Paradebeispiel im Tor: Erfolgreicher Auftakt der Handball EM

Am gestrigen Abend ist die junge deutsche Mannschaft vor Rekordpublikum erfolgreich in die Handball EM gestartet. Thomas Koos berichtet von der Stimmung vor Ort und gibt einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen. Im starken Kontrast zur ausgelassenen Stimmung im Sport steht die angespannte Situation der Bauerproteste. Seit einiger Zeit blockieren sie mit ihren Traktoren Autobahnen und Straßen. Wie schlimm es tatsächlich um die Branche bestellt ist und wer die Schuld daran trägt erklärt uns Agraringenieur Bernhard Forstner vom Thünen Institut. Im Kommentar bespricht Markus Feldenkirchen die Sinnhaftigkeit der aktuellen deutschen Nahost Diplomatie
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Streik und Streit mit GDL-Chef Claus Weselsky

Heute geht es hoch her bei "wach & wichtig". Marco Seiffert und Tom Böttcher bringen den Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, auf die Palme. Hintergrund ist der GDL-Streik, durch den viele Züge der Deutschen Bahn ausfallen. Im Kommentar von Wiebke Hollersen von der Berliner Zeitung geht es um die Forderung mehrerer SPD-Ministerpräsidenten, die Kürzungen der Bundesregierung für Bauern zurückzunehmen. Und heute beginnt die Handball-Europameisterschaft in Deutschland, wir sprechen mit unserem EM-Reporter.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Servus, Franz: Der Kaiser ist tot

Einer der Größten der deutschen Fußball-Geschichte ist im Alter von 78 Jahren am vergangenen Sonntag gestorben: der "Kaiser" Franz Beckenbauer - Deutschlands Fußball-Superstar. Marco Seiffert und Tom Böttcher würdigen Beckenbauer gemeinsam mit Philipp Köster, Chefredakteur des Fußball-Kultur-Magazins 11FREUNDE. Außerdem geht es um den Krisengipfel von SPD-Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach mit Vertretern der Ärzteschaft. Und Ann-Kathrin Hipp vom Tagesspiegel kommentiert, ob sowohl der Regierende Bürgermeister von Berlin, Kai Wegner, als auch seine Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch im Amt bleiben können, obwohl sie eine Liebesbeziehung miteinander haben.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Bauer macht Stau

Bundesweit gehen heute Landwirte gegen Kürzungen im Agrarbereich auf die Straße. In vielen Regionen Deutschlands gibt es Verkehrsbehinderungen durch Trecker-Korsos, Schleichfahrten, Kundgebungen und Autobahnblockaden. Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen mit der ehemaligen Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast über ihren Blick auf die Lage der Bauern. Ob die Bauern-Proteste zu einem Sammelbecken für Unzufriedene werden, kommentiert Friedrich Küppersbusch. Und wir schauen mit unserem Korrespondenten auf den Konflikt in Nahost und die aktuelle Lage für Israelis und Palästinenser.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Wer zwitschert denn da?

Ab in den Süden, oder doch bleiben? Zugvögel richten ihre Reisepläne nach dem Wetter. Welche Arten bei uns aktuell unterwegs sind, das möchte der Naturschutzbund NABU herausfinden. Zum 14. Mal ruft er zu der jährlichen Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" auf. Was dahinter steckt fragen Kerstin Hermes und Julia Menger den Referenten für Vogelschutz beim Naturschutzbund. Außerdem geht es um protestierende Bauern, die verhinderten, dass Wirtschaftsminister Habeck eine Fähre verlassen konnte. Und Miriam Hollstein vom "Stern" kommentiert die mutmaßliche Beziehung des Berliner Regierenden Bürgermeisters Kai Wegner mit der Bildungssenatorin.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Bürgerämter im Krisenmodus: "Irgendwo zwischen Panne und Realsatire"

Die Berliner Bürgerämter arbeiten gerade im Notbetrieb. Lediglich Meldeangelegenheiten können erledigt werden – mit Stift und Zettel. Der Grund: Ein fehlerhaftes Software-Update hat die Ämter lahmgelegt. Wie er das Behörden-Chaos beurteilt, verrät Stefan Kuzmany, Ressortleiter Kultur beim SPIEGEL, in seinem Kommentar. Außerdem sprechen Kerstin Hermes und Julia Menger mit einem Helfer des Technischen Hilfswerks, der gerade im Hochwassergebiet im Südharz im Einsatz ist. Und wir schauen auf die aktuelle Corona-Lage und die Entwicklungen bei der Behandlung von Long-Covid.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Hochwasserlage: Sorge vor dem Dauerregen

Die Hochwasserlage in Teilen Deutschlands bleibt angespannt. Mancherorts kam es zu Deichrissen, Bewohner mussten ihre Häuser verlassen. Warum die Lage ist, wie sie ist und was unternommen werden kann, um in Zukunft besser vorbereitet zu sein, darüber sprechen Kerstin Hermes und Julia Menger mit einem Hochwasserexperten. Außerdem schauen wir auf die militärische Lage der Ukraine mit Oberst a.D. Wolfgang Richter. Und Sabine Rennefanz kommentiert die Lage der FDP, die kurz vor dem Dreikönigstreffen gespalten ist in Ampel-Fans - und Ampel-Gegner.

radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Ausgeböllert?

Die Berliner Feuerwehr blickt überwiegend positiv auf den Jahreswechsel zurück. Auch die Polizei ist relativ zufrieden. Wie die Politik die Lage in der Silvesternacht beurteilt und wie es mit einem möglichen Böllerverbot weitergeht, besprechen Kerstin Hermes und Julia Menger mit dem innenpolitischen Sprecher der Berliner SPD-Fraktion, Martin Matz. Anke Myrrhe vom Tagesspiegel kommentiert, ob wir mit dem Verlauf der Silvesternacht zufrieden sein können. Und wir blicken nach Israel, wo das Oberste Gericht ein Kernelement der umstrittenen Justizreform gekippt hat.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Geschenke-Knigge: Faltencremes sind schwierig

Übermorgen ist es so weit: die Geschenke werden ausgepackt. Manchmal ist dann die Enttäuschung groß, wenn das Präsent so gar nicht gefällt. Doch wie reagiert man am besten und welche Geschenke sind ein No-Go? Das fragen Tom Böttcher und Marco Seiffert Linda Kaiser, stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Knigge-Gesellschaft. Außerdem sprechen wir mit der Gewerkschaft ver.di und fragen, warum Beschäftigte des Einzelhandels in Berlin und Brandenburg vor Weihnachten streiken. Und Hajo Schumacher, Chefkolumnist der Funke Mediengruppe, fragt sich in seinem Kommentar, wo der Aufschrei nach dem Verschwinden des russischen Kremlkritikers Alexej Nawalny bleibt.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Erfolg oder Katastrophe? – EU einigt sich auf Asylreform

Nach langem Ringen hat sich die EU auf eine umstrittene Reform des europäischen Asylsystems verständigt. Kritik kommt unter anderem von Hilfsorganisationen. Ob der Kompromiss eine gute Einigung ist, kommentiert Markus Feldenkirchen vom "Spiegel". Außerdem kümmern sich Tom Böttcher und Marco Seiffert um den 1.FC Union und ziehen eine Bilanz der überwiegend miserablen ersten Saisonhälfte. Wir sprechen über die Hintergründe der sogenannten Dschihadisten-Droge "Captagon". Und wir gratulieren Samuel L. Jackson ausführlich zum 75. Geburtstag.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Hätte, hätte, Lieferkette

Seit einem Jahr gilt das Lieferkettengesetz in Deutschland. Es verpflichtet große Unternehmen nur mit Zulieferern zu arbeiten, die Sozialstandards und Menschenrechte einhalten. Aber funktioniert das auch? Das besprechen Tom Böttcher und Marco Seiffert mit einem Kollegen von rbb24 Recherche. Moritz Eichhorn von der Berliner Zeitung kommentiert, wie glaubhaft die Ampelregierung im Bund noch ist. Und wir blicken auf die Verhandlungen zu einer europäischen Asylreform, die offenbar auf der Zielgeraden sind.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Limahl und Wahl: Never Ending Story

Heute entscheidet das Bundesverfassungsgericht, ob die chaotische Bundestagswahl in Berlin ganz, teilweise oder gar nicht wiederholt werden muss. Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen über die möglichen Folgen des Urteils mit unserer landespolitischen Korrespondentin. Außerdem geht es um die wirtschaftlichen Folgen nach dem Angriff auf Frachtschiffe im Roten Meer. Wir gratulieren Christopher Hamill alias Limahl zum 65. Geburtstag. Und Ann-Kathrin Hipp vom Tagesspiegel kommentiert das Ergebnis des aktuellen Berlin Monitors.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Schutz von Frachtschiffen: "Das geht nicht hopplahopp"

Am Freitag wurde ein Containerfrachter der deutschen Reederei Hapag-Llyod in der Meerenge zwischen dem Jemen und Dschibuti beschossen. Jetzt haben auch andere Reedereien angekündigt, den Suezkanal deshalb vorerst nicht befahren zu wollen. Nun wird über einen internationalen Marine-Einsatz debattiert. Deutschland soll sich daran beteiligen, fordert die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann von der FDP. Tom Böttcher und Marco Seiffert sprechen mit ihr. Außerdem geht es um die Frage, ob der Effekt des Trainerwechsels beim 1. FC Union schon verpufft ist. Und Friedrich Küppersbusch kommentiert einen Vorschlag des ehemaligen CDU-Gesundheitsministers Jens Spahn in der Flüchtlingsdebatte.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - EU: Beitrittsverhandlungen mit Ukraine und Moldau

Seit schon lange darüber diskutiert wurde, war es am gestrigen Abend nun sowei: Die EU besschloss die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine und Moldau. Katarina Barley, Vizepräsidentin des europäischen Parlaments gibt Auskunft über den Prozess. Vorher kommentiert Hajo Schuhmacher allerdings noch den neuen von der Bundesregierung beschlossenen Doppelhaushalt 2024/25. Außerdem blicken wir mit Christian Reinicke, Direktor des deutschen Orient-Instituts, auf den immer weiter esaklierenden Nahost-Konflikt und stellen Fragen zu einer möglichen Waffenruhe.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Ampel legt neuen Haushalt vor

Nachdem das Bundesverfassunngsgericht jüngst den Haushaltsentwurf der Ample regierung gekippt hat, wurde nun nachgebessert und ein neuer Entwurf beschlossen. Vor allem Sparen stellt die Bundesregierung in den Vordergund. Wenig effektiv allerdings findet Thorsten Frei - parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU Fraktion. Unser Kommentator Markus Feldenkirchen ordnet den Entwurf und seine Aussagekraft über die Handlungsfähigkeit der Regierung ein. Finanzexperte Nicolas Lieven bringt uns auf den neuesten Stand was die europäische Zinspolitik angeht.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Neues CDU-Grundsatzprogramm: Was gehört zu Deutschland?

Wir sprechen heute morgen übers vorerst letzte CL-Spiel von Union Berlin. Außerdem geht's um die CDU und was ihrer Meinung nach zu Deutschland gehört. Wir stellen uns die Frage, warum es zu wenige Wohnungen in Deutschland gibt. Und was heute noch alles wichtig wird, hören Sie natürlich auch.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Selenski zu Besuchj im Weißen Haus

Wir sprechen heute morgen über den ukrainischen Präsidenten Selenskyj der in den USA um weitere Militärhilfe wirbt. Unser Wirtschaftsexperte erklärt, warum sich immer mehr Anleger von Investments in erneuerbare Energien abwenden. Und im Kommentar kümmert sich Ann-Kathrin Hipp um den großen Streit bei den Berliner Grünen.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Wenn Pandas reisen: Abschied von Pit und Paule

Guten Morgen in der vor-vorletzten Woche des Jahres 2023! Heute früh geht’s bei uns um die Frage, ob nach dem SPD-Parteitag nun endlich eine Lösung in Sicht ist in Sachen Haushaltsstreit – das kommentiert Friedrich Küppersbusch. Außerdem verabschieden wir uns von Pit und Paule: die beiden Pandabären aus dem Berliner Zoo ziehen nämlich um nach China. Und wir scheuen zurück aufs Fußballwochenende und klären, was der meistgeklickte Song dieses Jahres war.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Haushalt 2024: "Eine riesige Operation am offenen Herzen“

Genau vor 2 Jahren wurde Olaf Scholz Kanzler. Seitdem gibt es immer wieder Streit und Reibereien in der Ampel-Koalition. Und jetzt hat ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ein Milliardenloch in den Bundeshaushalt gerissen. In dieser Krisensituation trifft sich die SPD ab heute zum Bundeparteitag in Berlin. Marco Seiffert und Tom Böttcher fragen vorab SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, wie ein Haushalt für das kommende Jahr aussehen könnte. Markus Feldenkirchen vom "Spiegel" kommentiert, ob Deutschland mit Kanzler Scholz gut aufgestellt ist für die kommenden Herausforderungen. Und wir stellen vor dem Hintergrund des Kriegs im Nahen Osten ein isralisch-palästinensisches Gesprächsprojekt an Berliner Schulen vor.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Hertha im Glück - und im DFB Viertelfinale!

Nach dem Sieg nach Elfmeterschießen von Hertha BSC im DFB-Pokal hatte Marco nur eine sehr kurze Nacht... Trotzdem fragen er und Tom bei unserem Kommentator Hajo Schumacher nach, ob Deutschland angesichts des erneuten Desasters bei der Pisa-Studiedie die richtigen Prioritäten für die Zukunft des Landes setzt. Außerdem sprechen wir mit einem Sicherheitsexperten über den Krieg zwischen Israel und der Hamas. Und natürlich sprechen wir auch über dieses unglaubliche Fußballspiel gestern abend.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Was folgt auf den PISA-Schock?

Eine Lösung für den Krieg in Nahost ist weiter nicht erkennbar. Kann Israel diesen Krieg überhaupt gewinnen? Das ist unsere Frage im Kommentar an Wiebke Hollersen von der Berliner Zeitung.Außerdem drücken wir Hertha BSC kräftig die Daumen vor dem DFB-Pokalachtelfinale gegen den Hamburger SV im Berliner Olympiastadion und sprechen mit Hertha-Präsident Kay Bernstein über die Chancen aufs Weiterkommen. Los geht es aber mit dem erneuten Desaster fürs deutsche Bildungssystem bei der PISA-Studie.
radioeins

wach & wichtig – Der Schöne Morgen - Zurückbleiben bitte: Schwarzfahrer*innen ins Gefängnis?

Gerade wird in der deutschen Politik viel über Geld gestritten: Wie sollen 17 Milliarden eingespart werden? Oder müsste nicht eigentlich sogar viel mehr investiert werden? Das besprechen wir heute morgen mit dem Wirtschaftswissenschaftler Sebastian Dullien. Außerderm wird Deutschland heute aller Voraussicht nach ein weiteres Mal miese Ergebnisse bei der PISA-Studie erhalten. Wird sich dadurch denn dieses Mal etwas verbessern? Das kommentiert Anke Myrrhe vom Tagesspiegel. Los geht´s aber mit dem sogenannten „Freedom Day“, an dem heute eine Initiative Menschen freikaufen möchte, die wegen Schwarzfahrens im Gefängnis sitzen.
radioeins