Konzert - Scala & Kolacny Brothers: „Gloaming“

an den Uckermärkischen Bühnen in Schwedt

Scala © headshot.be
Scala | © headshot.be

Sie haben sich längst eine riesige Fangemeinde ersungen: Der belgische Mädchenchor Scala und die beiden Brüder Stijn und Steven Kolacny, die den Chor arrangieren. Schon seit 2002 überraschen sie mit außergewöhnlichen Interpretationen bekannter Pop-, Rock-, Metal-, Indie-, ja sogar Tanzmusik-Songs, wofür ihnen sowohl in der Chorwelt als auch in der Rockszene Respekt gezollt wird.

Heute tritt der Scala weltweit auf, immer mit Klavier inmitten der Bühne, aber oft auch mit Drums, Soundscapes und Synthesizern. Diese Kombination, verbunden mit kreativer Choreographie, eigens für den Chor entworfenen Videoprojektionen und einer faszinierenden Lichtshow, wird jede einzelne Aufführung von Scala & Kolacny Brothers zu einem außergewöhnlichen Multimedia-Ereignis.

Nach sechs Jahren Pause präsentieren Scala & Kolacny Brothers nun ihr sechstes Album „Gloaming“ (dt. „Dämmerung“). Zwanzig neue Coversongs aus Rock, Metal und Dance, unter anderem von Destiny’s Child, Black Sabbath, Bob Dylan, Tina Turner, Lana Del Rey, ELO, Blur und Juice WRLD. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit U2, Nine Inch Nails und Radiohead, die bereits zum fünften Mal gecovert werden.

Am 24. November sind Scala & Kolacny Brothers mit ihrem neuen Programm „Gloaming“ an den Uckermärkischen Bühnen in Schwedt zu erleben und sicherlich wird auch der eine oder andere großen Hit von Scala nicht fehlen.

Weiterer Termin:
25. November, 20:00 Uhr, Finsterwalde, Kulturweberei

Scala © Oliver Anbergen
Scala © Oliver Anbergen | ©