Hörspielkino unterm Sternenhimmel

Der stumme Tod

Crime Time im Zeiss Großplanetarium Berlin

Nach „Der nasse Fisch“, für den Hörspielregisseur Benjamin Quabeck 2019 den Hörspielkino Publikumspreis absahnte, ist jetzt der zweite Fall von Kommissar Gereon Rath, „Der stumme Tod“, als Hörspiel erschienen. Wieder einmal erstklassig in Szene gesetzt von radioeins Literaturagent Thomas Böhm. Auch hier führte Benjamin Quabeck Regie und verpflichtete für die gewaltige Produktion ein fast 50köpfiges Sprecherensemble. Sie können also nichts falsch machen.

Hörspielkino: Crime Time
Hörspielkino: Crime Time | © radioeins

Der stumme Tod
von Volker Kutscher

Berlin, 1930: die „Goldenen Zwanziger Jahre“ haben nach dem Börsencrash und der sich anschließenden Weltwirtschaftskrise ein plötzliches Ende gefunden. Kommissar Gereon Rath, der von Köln nach Berlin zwangsversetzt wurde, lebt sich allmählich ein in dieser Stadt, die ständig im Wandel ist. Als er eines Tages zu einem Unfall mit Todesfolge in ein Filmatelier gerufen wird, erscheint ihm das als eine willkommene Abwechslung von all den langweiligen Fällen, die er in letzter Zeit – dank seiner bei seinen Vorgesetzten nicht sehr beliebten Alleingängen – bekommen hat. Die gefeierte Schauspielerin Betty Winter wurde direkt am Set von einem Scheinwerfer erschlagen, doch ein Unfall scheint das nicht zu sein. Und so hat Rath endlich wieder einen echten Fall. Und der spielt ausgerechnet in dem Metier spielt, in dem gerade ein großer Umbruch von statten geht. Nebenbei kommt es zu Straßenschlachten bei der Beerdigung von dem Nazi Horst Wessel und Raths Vater bittet ihm, dem Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer in einem Erpressungsfall zur Seite zu stehen…

Mit: Ole Lagerpusch, Alice Dwyer, Rudolf Kowalski u.v.a.
Regie: Benjamin Quabeck
Produktion: WDR/RB/RBB/DLF 2020
Länge: 172 Minuten

Ende: ca. 23:10 Uhr (mit Pause)

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch folgende Regeln:

- Die Tickets bitte vorher online kaufen.
- Im Foyer und im Planetarium Mund-Nasen-Bedeckung tragen (auf den Plätzen kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden).
- Bitte auf einen Abstand von 1,5m achten.

Aufgrund der Abstandsregel ist die Kapazität der buchbaren Plätze deutlich reduziert. Bitte buchen Sie rechtzeitig Ihre Tickets über den Webshop des Planetariums.

Alle Corona-Informationen des Planetariums finden Sie hier:
www.planetarium.berlin/besuch

Eintrittspreis: 9,- Euro / erm. 7,- Euro
Veranstaltungsort:
Zeiss Großplanetarium Berlin
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Erreichbarkeit: S-Bahn Prenzlauer Allee,
Bus 156 Grellstraße,
Straßenbahn S8, S41, S42 S-Bhf. Prenzlauer Allee

Termin übernehmen