Hörspielkino unterm Sternenhimmel

Der Hals der Giraffe

Ein Bestseller im Zeiss Großplanetarium Berlin

In über 20 Sprachen wurde Judith Schalanskys "Hals der Giraffe" übersetzt. Eine Biologielehrerin kämpft darin standhaft für die Anerkennung der Naturgesetze, bis sie schließlich ihren Glauben an den großen Darwin verliert. Die Begeisterung der Autorin scheint in Bezug auf die Naturwissenschaften allerdings vollkommen ungebrochen: inzwischen gibt Judith Schalansky regelmäßig Bände in der unbedingt empfehlenswerten Reihe "Naturkunden" heraus. Zum Einstieg sei aber zunächst die Biologie Naturkundestunde mit Inge Lohmann - die hier von Corinna Harfouch gesprochen wird - empfohlen.

Hörspielkino: Bestseller
Hörspielkino: Bestseller | © radioeins

Der Hals der Giraffe
von Judith Schalansky

Letztendlich ist Anpassung alles, wie Inge Lohmark weiß. Immerhin ist sie vom Fach, denn sie unterrichtet seit mehr als 30 Jahren Biologie. In vier Jahren nun soll ihre Schule geschlossen werden, so viel steht fest. Der schrumpfenden Kreisstadt im vorpommerschen Hinterland mangelt es an Kindern. Ihr Mann, der sich zu DDR-Zeiten mit der Besamung von Kühen sein Geld verdient hat, züchtet inzwischen Strauße, ihre Tochter Claudia ist vor Jahren in die USA ausgewandert und plant nicht, irgendwann einmal Kinder in die Welt zu setzen. Niemand will sich dem Lauf der Natur unterordnen, den Inge Lohmark jeden Tag im Unterricht erläutert. Schließlich fängt sie auch noch an für eine Schülerin der 9. Klasse Gefühle zu entwickeln, die über ihre übliche Hassliebe für die Jugend hinausgehen, gerät ihr ganzes Weltbild ins Wanken. Und so versucht sie verzweifelt mit immer absonderlicheren Einfällen zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

Produktion: SWR 2012
Regie: Beate Andres
Mit: Corinna Harfouch, Gottfried Breitfuß, Jürg Löw u.a.

Ende: ca. 22:30 Uhr (mit Pause)

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch folgende Regeln:

- Die Tickets bitte vorher online kaufen.
- Im Foyer und im Planetarium Mund-Nasen-Bedeckung tragen (auf den Plätzen kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden).
- Bitte auf einen Abstand von 1,5m achten.

Aufgrund der Abstandsregel ist die Kapazität der buchbaren Plätze deutlich reduziert. Bitte buchen Sie rechtzeitig Ihre Tickets über den Webshop des Planetariums.

Alle Corona-Informationen des Planetariums finden Sie hier:
www.planetarium.berlin/besuch

Eintrittspreis: 9,- Euro / erm. 7,- Euro
Veranstaltungsort:
Zeiss Großplanetarium Berlin
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Erreichbarkeit: S-Bahn Prenzlauer Allee,
Bus 156 Grellstraße,
Straßenbahn S8, S41, S42 S-Bhf. Prenzlauer Allee

Termin übernehmen