Hörspielkino unterm Sternenhimmel

Hochhaus

Paul Plamper im Zeiss Großplanetarium Berlin

Paul Plamper ist einer der besten Hörspielmacher Deutschlands. Es gibt kaum eines seiner Stücke, das nicht mit Preisen überschüttet wurde. Mit "Hochhaus" setzt er den Roman von J.G. Ballard in ein großartiges Hörspiel um, das mit dem Bau eines gigantischen Hochhauses seinen Anfang nimmt und mit großer Lust die Spirale immer größerer Nachbarschaftsstreitigkeiten bis hin zur absoluten Anarchie verfolgt. Ein soziologisches Horrorstück...

Hörspielkino: Apocalype Now
Hörspielkino: Apocalype Now | © radioeins/Kerstin Warnow

Hochhaus
von James Graham Ballard, Kai Hafemeister und Paul Plamper

Der Stararchitekt Phillip Del Ponte hat in Berlin das höchste Wohnhaus Europas errichtet. Hier will er seine Vision einer echten Kommune umsetzen. Schnell gibt es einen großen Hype um die Eigentumswohnungen in diesem Haus. Es ist ein in sich geschlossenes Gesellschaftssystem: alles, was man zum Leben braucht, gibt es hier. Alle wollen dabei sein und ziehen begeistert ein. Doch langsam entzündet sich Unmut. Zunächst ist es nur ein Hund, der in den Sandkasten kackt, doch dann zerfetzt ein Schrei die vermeintliche Idylle der Gated Community und ein Körper knallt auf den Asphalt. Binnen kürzester Zeit verwandelt sich die moderne Riesen-WG in einen Klassenkampfplatz für primitive Lebensformen. Schnell bilden sich die Fronten Penthouse vs. Pavement, die Kämpfe werden immer erbarmungsloser und schon bald geht es einfach nur um das nackte Überleben.

Produktion: WDR 2006
Regie: Paul Plamper
Mit: Milan Peschel, Volker Sprengler, Martin Wuttke, Birgit Minichmayr, Herbert Fritsch u.v.a.
Länge: 165 Minuten

Ende: ca. 23:15 Uhr (mit Pause)

Bitte beachten Sie vor Ihrem Besuch folgende Regeln:

- Die Tickets bitte vorher online kaufen.
- 2G-Plus-Regelung: Impfnachweis oder Nachweis über Genesung (2G) und ein Identitätsnachweis mit Lichtbild +PLUS negativer Corona-Test (kein Selbsttest) oder Booster-Impfung.
- Eine FFP II Maske ist während des gesamten Aufenthalts zu tragen.
- Bitte auf einen Abstand von 1,5m achten.

Aufgrund der Abstandsregel ist die Kapazität der buchbaren Plätze deutlich reduziert. Bitte buchen Sie rechtzeitig Ihre Tickets über den Webshop des Planetariums.

Alle Corona-Informationen des Planetariums finden Sie hier:
www.planetarium.berlin/besuch

Eintrittspreis: 9,50 Euro / erm. 7,50 Euro
Veranstaltungsort:
Zeiss Großplanetarium Berlin
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
Erreichbarkeit: S-Bahn Prenzlauer Allee,
Bus 156 Grellstraße,
Straßenbahn S8, S41, S42 S-Bhf. Prenzlauer Allee

Termin übernehmen