Moritz Schleime

Wenn Monster, Hipster, Comic Helden und Protagonisten der Popkultur zu Kunst werden, dann auf den Kunstwerken von Moritz Schleime. Der in Berlin geborene Künstler studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Malerei und Grafik.

Atelierfoto Moritz Schleime
Moritz Schleime in seinem Atelier | © Franzi Klotz

In den Werken von Moritz Schleime stoßen Gegenteile aufeinander: Lähmende Resignation eines Vereinsamten trifft auf die überschleunigte Lautstärke bunter Massen, eine triste Farblosigkeit auf ausgelassene Festlichkeit, posthumane Monsterkreaturen auf menschliche Emotionen.

Auch in seinem Stil und seine Ausdrucksweise lässt sich eine Ambivalenz finden, die sich keinem Stil eindeutig zuordnen lässt – weder Expressionismus noch Surrealismus, weder Dada noch Realismus. Die Konstante in seiner Bildsprache ist sein individueller Ansatz nach seinen eigenen Regeln.

„Schleimes rebellische Respektlosigkeit gegenüber tradierten Stilen und eingebürgerten Kategorien zeigt sich in seiner Unterwanderung der massenbegeisternden, amerikanisch-westlichen Popkultur. Ikonen wie Michael Jackson sind Sinnbilder für eine überstimulierte, maskierte und ängstliche Generation in ihrer assimilierten und nie enden wollenden Adoleszenz“, heißt es auf der Seite der Galerie Jarmuschek + Partner zu dem Künstler.

In der Malerei von Moritz Schleime findet sich eine Welt, in der Monster, Hipster, Comic Helden und andere Protagonisten der Popkultur zusammenkommen. Diese Welt scheint stets in einem Widerspruch zwischen Zivilisation und Wildnis, zwischen Kultur und Natur, zwischen Leben und Vergehen, zwischen rauschhafter Ekstase und Degeneration, zwischen Geburt und Zerstörung.

radioeins Galerie TShirt Moritz Schleime
Das T-Shirt von Moritz Schleime aus der radioeins-Galerie. | © rbb media

Hier gehts zum Shop: https://shop.spreadshirt.de/radioeinsgalerie