26.000 Kinobesucher haben entschieden

Die Panorama Publikums-Preise 2018 gehen an "Profile" und "The Silence of Others"

Das Publikum hat abgestimmt: Im Jubiläumsjahr geht der 20. Panorama Publikums-Preis für den besten Spielfilm an Profile von Timur Bekmambetov. Bei den Panorama Dokumenten gewinnt The Silence of Others von Almudena Carracedo und Robert Bahar. Die Preise werden von der Berlinale-Sektion Panorama gemeinsam mit radioeins und dem rbb Fernsehen verliehen.

Profile (Bild: Valene Kane) | © Bazelevs

Der Spielfilm "Profile" von Regisseur Timur Bekmambetov erhält den Panorama Publikums-Preis der diesjährigen Berlinale. Der Thriller ist eine internationale Gemeinschafts-Produktion der USA, Großbritanniens, Zyperns und der Russischen Föderation. Er basiert auf dem Tatsachenbericht einer jungen Undercover-Journalistin, die über das Internet Kontakt zu einem IS-Kämpfer aufnimmt.

Regisseur Timur Bekmambetov war bereits mit den Filmen Night Watch (2005) und Day Watch (2007) Gast im Berlinale Special.

Den zweiten Platz belegt das Drama "Styx" von Wolfgang Fischer, in dem eine Ärztin bei einem privaten Segeltörn im Atlantik auf ein überfülltes Flüchtlingsboot trifft. Platz drei geht an den österreichischen Film "L'Animale" von Katharina Mueckstein.

The Silence of Others | © Almudena Carracedo

In der Kategorie Dokumentarfilm wurde die US-spanische Koproduktion "The Silence of Others" ausgezeichnet. Almudena Carracedo und Robert Bahar dokumentieren in "The Silence of Others" den Kampf um eine globale Gerechtigkeit, nachdem diese ihnen in Spanien durch das Amnestiegesetz von 1977 verwehrt blieb. "The Silence of Others" wurde in diesem Jahr außerdem mit dem Friedensfilmpreis der Berlinale ausgezeichnet.

Auf Platz zwei in der Kategorie Dokumentarfilm wurde "Partisan" gewählt sowie "O processo" auf Platz drei.

Knapp 26.000 Stimmen wurden in diesem Jahr abgegeben und ausgewertet


Der Panorama Publikums-Preis wird von radioeins und dem rbb Fernsehen in Zusammenarbeit mit der Berlinale vergeben. Während der Berlinale werden alle Kinobesucher aufgerufen, per Stimmkarte die Filme der Sektion Panorama zu bewerten. Abgestimmt haben in diesem Jahr knapp 26.000 Besucher.

Die Preisverleihung findet am Sonntag (25.02.2018) um 17 Uhr im CinemaxX am Potsdamer Platz statt. Die Preise werden von rbb Programmdirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus übergeben. Es moderiert radioeins-Kinoexperte Knut Elstermann.  

Das erste Mal wurde der Preis 1999 von radioeins und dem Stadtmagazin tip vergeben. Seit 2011 werden sowohl der beste Spielfilm, als auch der beste Dokumentarfilm geehrt.

Das Panorama präsentierte in diesem Jahr 47 Langfilme aus 40 Ländern, davon 20 in der Reihe Panorama Dokumente.

Zusatzinformationen: Berlinale