Zur Person

Dr. Pop

alias Markus Henrik

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit?

Dr. Pop © radioeins/Kristin Krüger
Dr. Pop | © radioeins/Kristin Krüger

Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musiksamples und -fakten. Er entschlüsselt, welche Bedeutung der Buchstabe B in der Erfolgsgeschichte großer Künstler von Beethoven über die Beatles bis hin zu Justin Bieber hat. Dr. Pop weiß, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und ein Leben retten kann. 

Lebenslauf:

Studium in Liverpool, Manchester, Paderborn und Detmold
 
Danach sechs Jahre Promotion im Fachbereich Popmusik an der Humboldt-Universität zu Berlin (bei der Arbeit unter Polizeischutz stehend, Dr. Pop dachte zunächst wegen der Sprengkraft seiner Thesen, aber es lag daran, dass sich das Musikwissenschaftliche Institut Tür an Tür zur Privatwohnung von Angela Merkel befindet: Am Kupfergraben 5 an der Museumsinsel.