Soundcheck - Patient Nummer 9 von Ozzy Osbourne

Soundcheck-Wertung: 1 x Hit, 1 x geht in Ordnung, 2 x Niete

Patient Number 9 von Ozzy Osbourne
Patient Number 9 von Ozzy Osbourne | © Epic (Sony)

Es könnte das Abschiedswerk des ewigen Madman des Heavy Metal sein – und als solches ist es kein schlechtes. Der Pop-Produzent Andrew Watt hat ihm zum zweiten Mal ein stimmiges Album auf den Leib geschrieben, das durch engagiert aufspielende Musiker wie Chad Smith, Duff McKagan, Rob Trujillo oder Taylor Hawkins in seiner letzten Studioaufnahme mit Leben gefüllt wird, und durch Gastgitarristen wie Jeff Beck, Eric Clapton oder seinen alten Black-Sabbath-Buddy Tony Iommi zusätzliche Texturen erhält.

Ozzy selbst wirkt darin zwar nur noch wie ein Puzzleteil, seine Stimme bleibt aber charismatisch und trägt vor allem die Streicher-wattierten Balladen mit ihren Beatles-Harmonien – denn in Wahrheit ist der „Prince Of Darkness“ der König der Powerballade.

Toby Schaper, Radio Fritz