Soundcheck

Soundcheck

Das musikalische Quartett

Die Meinungen der Soundchecker sind hemmungslos subjektiv, euphorisch und polemisch – also immer voller Begeisterung für die Musik. Wenn Sie finden, das Quartett liegt völlig richtig oder auch total daneben, dann melden Sie sich...

24.01.2020

Soundcheck

Hotspot von Pet Shop Boys

Hotspot von Pet Shop Boys
XL Recordings

Man kann dankbar sein: In ihrrer bald 40-jährigen Bandgeschichte haben sich die Pet Shop Boys nie neu erfunden. Auch auf Album Nummer 14 nicht. Poppig, elektronisch, melodisch, gekonnt geht es zur Sache. Wie immer großartig. Oder auch: Großartig und wie immer.Ein Berlin-Album soll es sein. Auch gut. Martin Böttcher [mehr]

24.01.2020

Soundcheck

Mind Hive von Wire

Mind Hive von Wire
Pink Flag

Die unbekannteste berühmte Band mit langem Atem und großem Einfluss ist nicht in der Lage, ein schlechtes Album zu machen. Auch nach 44 Jahren nicht. Die Musik der Londoner war noch nie etwas für Puristen, sie ist zu genresprengend. „Mind Hive“ ist da keine Ausnahme. Die neuen Songs sind arty, zugleich aber angenehm zugänglich und zeigen mit trotziger Frische, welche Farben Rockmusik annehmen kann. Claudia Gerth, radioeins   [mehr]

24.01.2020

Soundcheck

Suite For Max Brown von Jeff Parker

Suite for Max Brown von Jeff Parker
International Anthem

Das Chicagoer Label International Anthem legt seit Jahren eine Musik vor, die mit dem Begriff „Jazz“ nicht mehr erfasst werden kann. Es ist vielmehr eine kreative, sich in alle Richtungen bewegende Musik. Wie auch auf dem Album des Tortoise Gitarristen Jeff Parker. Er hat zunächst die Tracks alleine eingespielt, um sie dann mit Gästen via Improvisation neu auszubauen. Das Ergebnis ist, egal wie benannt, aufregend. Andreas Müller (Gastgeber) [mehr]

24.01.2020

Soundcheck

Watch This Liquid Pour Itself von Okay Kaya

Watch This Liquid Pour Itself von Okay Kaya
Jagjaguwar

Mittelmäßiger Sex, Psychatrie-Erfahrungen, vollgeblutete Pyjamas – das sind einige der Themen, die die in Norwegen aufgewachsene und jetzt in New York lebende Kaya Wilkins alias Okay Kaya auf ihrem zweiten Album bearbeitet. Die 15 skizzenhaften Lo-Fi- Songs werden von halligen Gitarren und zartem Gesang getragen. Manchmal soll wohl auch getanzt werden, doch meist ist es eher eine Sofaplatte.  Nadine Lange, Tagesspiegel [mehr]

17.01.2020

Soundcheck

Everything Else Has Gone Wrong von Bombay Bicycle Club

Everything Else Has Gone Wrong von Bombay Bicycle Club
Caroline

Die vier Londoner sind die wandelnden Untoten auf dem Indie-Rock-Friedhof. Denn eigentlich hatten sie 2015 auf dem Höhepunkt ihres Schaffens von sich selbst gelangweilt aufhören wollen und sogar die Instrumente der Band verkauft. Nach der Wiederauferstehung schütteln sie nun die Totenstarre ab und drängen mit Eingängigkeit und demonstrativer Positivität zurück auf die Tanzflächen der Indie-Discos dieser Welt. Hannes Soltau, Der Tagesspiegel Soundcheck-Wertung: 2 x geht in die Ordnung, 2 x Niete [mehr]