Paetzold platziert
radioeins
Bryndzové halušky, das Nationalgericht der Slowakei
radioeins

Paetzold platziert - Bratislava Slowakische Küche

radioeins sendet eine Woche aus der slowakischen Hauptstadt, direkt aus dem dortigen Goethe-Institut. In den Gesprächen geht es um Politik, Kultur, Musik und natürlich auch um Essen und Trinken. Was macht die slowakische traditionelle Küche aus? Dieser Frage ist radioeins-Foodie Johannes Paetzold nachgegangen. Er hat sich in Bratislava umgeschaut.

Küche & Gastraum in einem, Essen wie bei Mama im "Platz doch!" © radioeins/Johannes Paetzold
radioeins/Johannes Paetzold

Paetzold platziert - Slowakische Küche in Berlin

Johannes Paetzold hat ein slowakisches Restaurant in Berlin besucht. Das "Platz doch!" in der Manteuffelstraße in Berlin-Kreuzberg. Das Restaurant von Vanda Molnár und Silvia Taha aus Bratislava. Slow Food ist ihr Konzept, heißt - frische regionale Produkte kommen auf den Tisch. Und die Gerichte sind inspiriert aus der slowakischen Küche ihrer Mütter und Omas.

Symposium: Unter Bäumen über die Zukunft der Ernährung sprechen © J.Paetzold
J.Paetzold

Paetzold platziert - Das Ernährungs-Symposium im Gut Boltenhof

Nichts weniger als einen ganzheitlichen Ess-Kultur-Wandel hat sich "Die Gemeinschaft“ auf ihre Fahnen und ihre Website geschrieben. Die Gemeinschaft - ein Zusammenschluss von Bauern, Köchen, Kellnern und Produzenten aus Berlin, die sich für bessere Ernährung einsetzen. Für Essen und Trinken, dass gesünder ist, und das zudem dem Planeten nicht schadet.

Die Küche der Armen. Mit 300 Rezepten aus aller Welt von Huguette Couffignal © März Verlag
März Verlag

Paetzold platziert - Buch: "Die Küche der Armen. 300 Rezepte aus aller Welt"

Johannes Paetzold stellt ein Kochbuch vor, das aus dem üblichen Rahmen fällt. Keine weitere pittoresk-kulinarische Reise durchs Mittelmeer an der Hand von Tim Mälzer. Die Autorin Huguette Couffignal reiste zehn Jahre lang durch die Welt, besuchte Native Americans und Bewohner der Savanne in Afrika. "Die Küche der Armen. Mit 300 Rezepten" nimmt uns mit an Orte weltweit, wo die Menschen mit dem Nötigsten auskommen müssen. Besonders: Dieses neu aufgelegte Buch erschien erstmals vor 50 Jahren, von der Autorin weiß man nichts, auch nicht, ob sie noch lebt. Es ist erstaunlich, dass diese Weltreisende schon vor 50 Jahren mit sehr klaren Vorstellungen thematisiert, dass die Bewohner dieses Planeten nur eine Überlebenschance haben, wenn sie weniger Fleisch essen, nachhaltiger kochen und sich als Teil der Natur sehen und ernähren.

Florian Domberger (li.) und seine Frau in der Bäckerei © radioeins/Johannes Paetzold
radioeins/Johannes Paetzold

Paetzold platziert - Über gutes handgemachtes und gebackenes Brot

Wir Deutsche lieben unser tägliches Brot. In allen Formen. Umso verrückter, dass es immer schwieriger geworden ist, gutes Brot zu bekommen. Bäckerei-Ketten mit Massenware aus Industriebackmischungen beherrschen den Markt. Muss ja nicht so sein, meint radioeins-Kollege Johannes Paetzold.