Di 14.01. 12:10
radioeins ab zehn

Sprache

"Klimahysterie" ist Unwort des Jahres

Das "Unwort des Jahres" 2019 heißt "Klimahysterie". Das hat die zuständige Jury aus Sprachwissenschaftlern der TU Darmstadt bekannt gegeben. Mit dem Wort würden "Klimaschutz-Bemühungen und die Klimaschutz-Bewegung diffamiert und Debatten diskreditiert, hieß es zur Begründung.

Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen © imago images/Hohlfeld
Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen | © imago images/Hohlfeld

Insgesamt waren fast 400 Vorschläge für das Unwort des Jahres eingereicht worden - unter anderem "Bauernbashing", "Ökodiktatur" und "Umvolkung". Im vergangenen Jahr war der Ausdruck "Anti-Abschiebe-Industrie" zum Unwort gekürt worden.

Wir redeten mit der Sprecherin der Jury, Nina Janich.

Lang ausbleibender Regen hat dieses Feld mit Sonnenblumen ausgetrocknet und rissig werden lassen © imago images/Hohlfeld
imago images/Hohlfeld
Download (mp3, 4 MB)