Fußball - UEFA unterliegt vor EuGH im Super-League-Streit

Fußbälle liegen auf dem Rasen © imago/osnapix
imago/osnapix
Fußbälle liegen auf dem Rasen | © imago/osnapix Download (mp3, 7 MB)

Die Fußballverbände FIFA und UEFA dürfen andere Wettbewerbe, wie die Super League, nicht grundsätzlich von ihrer Genehmigung abhängig machen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute entschieden. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Super-League genehmigt werden müsse, so der EuGH. Allerdings würden die Regeln von FIFA und UEFA zur kommerziellen Rechteverwertung den Wettbewerb in der EU einschränken, sagen die europäischen Richterinnen und Richter. FIFA und UEFA würden ihre dominante Marktposition missbrauchen. Einzelheiten dazu von dem Sportjournalisten Thomas Kistner von der Süddeutschen Zeitung.