Di25.09.
16:00 - 19:00

mo-do, 16:00 - 19:00

radioeins ab vier

mit Sonja Koppitz und Max Spallek

Sonja Koppitz (Foto © radioeins/Schuster)

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:38

Performance-Kollektiv

Shame, Shame, Shame! 25 Jahre She She Pop

Vom 28.9. bis 6.10. im HAU1 und HAU2

Gruppenbild She She Pop © Benjamin Krieg
Benjamin Krieg

“Es gibt nicht viele Ensembles, mit denen sich so gut altern lässt wie mit She She Pop,“ schreibt Eva Behrendt in ihrem Künstler*innenportrait. Das ursprünglich rein weiblich besetzte ... [mehr]

Gruppenbild She She Pop © Benjamin Krieg
Benjamin Krieg
Download (mp3, 5 MB)
18:10

Berlin

Wirtschaftssenatorin Pop fordert Lkw-Abbiegeassistenten

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen) © imago/Christian Ditsch
imago/Christian Ditsch

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hat vier Landesunternehmen aufgefordert, ihre Lastwagen so schnell wie möglich mit Abbiegeassistenten nachzurüsten. [mehr]

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen) © imago/Christian Ditsch
imago/Christian Ditsch
Download (mp3, 5 MB)
17:38

Denunziation per Spitzel-App

Wie Erdogan Angst und Misstrauen in Europa sät

Spitzel-App der türkischen Polizei (aufgenommen auf einem Bildschirm) © radioeins
radioeins

Mithilfe einer Smartphone-App der Zentralbehörde der türkischen Polizei (EMG) können Kritiker der türkischen Regierung weltweit angezeigt werden.
[mehr]

17:20

Aktuell

Wie wird's Wetter?

Ein Regenschirm hängt an einer nassen Bank
dpa

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Überraschungssieg

Brinkhaus zum neuen Vorsitzenden der Unionsfraktion gewählt

Ralph Brinkhaus (CDU), neuer Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Fraktion im Bundestag © dpa/Kay Nietfeld
dpa/Kay Nietfeld

Überraschende Wende bei der Union: Volker Kauder, langjähriger Vertrauter von Kanzlerin Angela Merkel, hat sein Amt als Fraktions-Chef verloren. Neuer Vorsitzender ist Ralph Brinkhaus. [mehr]

Ralph Brinkhaus (CDU), neuer Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU Fraktion im Bundestag © dpa/Kay Nietfeld
dpa/Kay Nietfeld
Download (mp3, 4 MB)
16:42

Wissen - Denken - Meinen

Österreichs Innenministerium warnt Polizei vor bestimmten Medien

Das österreichische Innenministerium empfiehlt der Polizei, die Kommunikation mit bestimmten Medien auf ein Minimum zu beschränken. Der österreichische Bundeskanzler Kurz hat den Umgang des Innenministeriums mit kritischen Medien daraufhin kritisiert.

Bundesministerium für Inneres in Wien © imago/CHROMORANGE
imago/CHROMORANGE

Das österreichische Innenministerium empfiehlt der Polizei, die Kommunikation mit bestimmten Medien auf ein Minimum zu beschränken. Mehrere Medien zitieren aus einem Rundschreiben, in dem konkret die Tageszeitungen "Kurier", "Der Standard" und die Wochenzeitschrift "Falter" genannt werden. "Leider werde eine sehr einseitige und negative Berichterstattung über das Innenministerium und die Polizei betrieben", heißt es zur Begründung.

Den Polizeidirektionen wird in dem Schreiben zudem empfohlen, mehr über Sexualdelikte zu kommunizieren. Der verantwortliche Ressortsprecher betonte, Minister Kickl von der FPÖ sei weder Auftraggeber noch Empfänger der Mail gewesen.

Die betroffenen Medien und die Opposition reagieren empört: von einem frontalen Angriff auf die Medienfreiheit und einer "Zensurorder" ist die Rede. Der österreichische Bundeskanzler Kurz hat daraufhin den Umgang des Innenministeriums mit kritischen Medien kritisiert.  

Kurz betonte, dass besonders Parteien und Regierungsorganisationen eine hohe Verantwortung für einen freien und unabhängigen Journalismus tragen würden. Eine Einschränkung der Pressefreiheit sei nicht akzeptabel, sagte der österreichische Bundeskanzler weiter.

Ist die Aufregung gerechtfertigt oder ist da auch Hysterie im Spiel? Ein Kommentar von Stefan Niggemeier, Medienjournalist und Gründer von übermedien.de
[mehr]

Bundesministerium für Inneres in Wien © imago/CHROMORANGE
imago/CHROMORANGE
Download (mp3, 5 MB)
16:18

"Zu lang weggeschaut"

Kardinal Marx bittet Opfer sexuellen Missbrauchs um Entschuldigung

Bischöfe warten im Dom von Fulda vor der Sakristei © dpa/Arne Dedert
dpa/Arne Dedert

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat mit Selbstkritik an der Kirche auf die Veröffentlichung der Missbrauchsstudie der Deutschen Bischofskonferenz ... [mehr]

Bischöfe warten im Dom von Fulda vor der Sakristei © dpa/Arne Dedert
dpa/Arne Dedert
Download (mp3, 6 MB)

Rubriken

Schöner hören

Schöner Hören

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Sarah Bosetti © Daniel Hoth

Eintagssiege

Der skurrile Kosmos von Sarah Bosetti!