Di18.12.
21:00 - 23:00

Musiker machen Radio

Die Sendung

mit Maurice Summen

Maurice Summen © radioeins/Schuster
Maurice Summen © radioeins/Schuster

Maurice Summen

radioeins hat die großen Namen!

Wir holen  prominente Musiker*innen  ins Studio, die ihre eigenen Sendungen moderieren, ihre eigenen Redakteur*innen sind und natürlich auch für die Musikauswahl verantwortlich zeichnen. Es gibt keine Vorgaben, diese VIP-Sendungen sind einmalig persönlich und überraschend.
 
Ob Inga Humpe und Tommi Eckart von 2Raumwohnung, die immer am ersten Dienstag im Monat senden, Flake von Rammstein, der am zweiten Dienstag im Monat an der Reihe ist, Maurice Summen von Die Türen (dritter Dienstag im Monat) oder  Francoise Cactus von Stereo Total, die immer am letzten Dienstag im Monat sendet  - sie alle präsentieren die Musik, die sie lieben. So wie zuletzt auch schon Bela B von Die Ärzte und Pierre Baigorry von Seeed.

Die Sendung auf radioeins - immer dienstags um 21.00 Uhr.

21:00

Die Sendung

"Alarmstufe gelb - Der Jahresrückblick 2018" mit Maurice Summen

Maurice Summen
(© Gabriele Summen)

Wutbürger, Gelbwesten, Brexit und der Jahrhundertsommer des Klimawandels. Ah stimmt, eine Fussball-WM in Russland gab es auch noch. Mezut Özil verliess anschliessend die Nationalmannschaft und spielt heute nur noch Fortnite - wenn man den Medien trauen darf.
 
Angela Merkel trat als Parteivorsitzende zurück und wird fortan von AKK vertreten. Musik wurde auch gespielt, wenn Feine Sahne Fischfilet nicht schon wieder Auftrittsverbot hatten. Kanye West thematisierte sein Borderline-Syndrome und Jay-Z und Beyonce ihre Beziehung. Mit der britischen Band Idles kam beinahe ein Punk-Rock-Revival zustande. Oder mit den Screenshots aus Krefeld. Auch in der Cloud!
 
Mark E.Smith von The Fall starb gleich zu beginn des Jahres. Und Pete Shelly von den Buzzcocks erst letze Woche...
 
Maurice Summen lässt in seiner Sendung das Jahr musikalisch Revue passieren. Subjektiv und von Vinyl. Und nur für Erwachsene.

Nachhören

Die Sendung am 11.12.2018

Hier können Sie die aktuelle Sendung bis sieben Tage nach Erstausstrahlung nachhören.  

Mitreden

Zum Mitreden bitte einloggen