Kino King Knut Elstermann

Aheds Knie

..sowie "Petite Maman – Als wir Kinder waren" und "Drei Etagen".

Avshalom Pollak in "Aheds Knie" © Pyramide Films
Avshalom Pollak in "Aheds Knie" | © Pyramide Films

Mit ihrem Berlinale-Film von 2021 "Petit Maman – Als wir Kinder waren" ist der französischen Drehbuchautorin und Regisseurin Céline Sciamma ein besonders intimes Werk gelungen, gedreht an den Orten ihrer eigenen Kindheit.

Der italienische Regisseur Nani Moretti verfilmte in "Drei Etagen" zum ersten Mal keine eigene Geschichte. Er verlegte den Roman des israelischen Autors Eshkol Nevo aus Tel Aviv in einen edlen Stadtteil Roms. Dort ereignen sich auf "Drei Etagen" wie in einer Fernseh-Soap viele familiäre Dramen, die jeweils im Abstand von fünf Jahren erzählt werden.

"Aheds Knie" ist ein einziger filmischer Wutausbruch, der Aufschrei eines Künstlers, der sich eingeengt und bevormundet fühlt. In Cannes erhielt der Regisseur Nadav Lapid für diesen faszinierenden, kraftvollen und sehr bitteren Film 2021 den Preis der Jury.

Knut Elstermann stellt uns heute diese Filme vor.

Avshalom Pollak in "Aheds Knie" © Pyramide Films
Pyramide Films
Download (mp3, 7 MB)
Kino King Knut Elstermann
radioeins

Aheds Knie

Originaltitel: Le Genou d'Ahed

Kino King Knut Elstermann
radioeins

Drei Etagen

Originaltitel: Tre Piani