Art aber fair - die Kunstkritik auf radioeins - "Spurensicherung" in der Akademie der Künste

Art aber fair
Art aber fair Download (mp3, 5 MB)

Eine Mitarbeiterin der Akademie der Künste blättert in einem Katalog über den deutschen Künstler Max Kaus. Darin sieht sie ein Gemälde. Es zeigt eine idyllische Flusslandschaft mit Brücke und Ruderbooten. Neben der Abbildung steht, dass dieses Bild der Bayerischen Staatsgemäldesammlung gehöre, die Nazis hätten es als entartet beschlagnahmt. Und: Seit dem Zweiten Weltkrieg sei es verschollen. Die Mitarbeiterin ruft in München an, denn das Gemälde kommt ihr ziemlich bekannt vor.

Der Grund: Das Gemälde von Max Kaus befindet sich im Depot der Akademie der Künste.

Diese und ähnlich kuriose Fälle zeigt eine Ausstellung in der Akademie der Künste: "Spurensicherung. Die Geschichten hinter den Werken".

radioeins-Kollegin Cora Knoblauch hat sie gesehen.


Link: Akademie der Künste