Art aber fair - "Speichern" - Kunst in einem ehemaligen DDR- Getreidespeicher zwischen Potsdam und Bergholz Rehbrücke

Ausstellung: Speichern
radioeins/Marie Kaiser
Ausstellung: Speichern | © radioeins/Marie Kaiser Download (mp3, 6 MB)

Kunst wird nicht selten an überraschenden Orten gezeigt: in ehemaligen Bunkern, Tankstellen oder Brauereien. In der Nähe des Bahnhofs Rehbrücke können Sie jetzt einen neuen ungewöhnlichen Kunstort entdecken: Einen ehemaligen DDR-Getreidespeicher.

Erbaut wurde der Speicher 1963. Zehn Tonnen Getreide konnten in dem Speicher zwischen Bergholz-Rehbrücke und Potsdam gelagert werden. Nach der Wende stand der Getreidespeicher über 30 Jahre leer. Seit dem Wochenende ist der Speicher nun mit Kunst gefüllt - die Ausstellung heißt "Speichern". Mehr dazu von radioeins-Kunstexpertin Marie Kaiser.


Link:

Art aber fair
IMAGO/Christian Ditsch

Berlin & Brandenburg - Kunst & Kultur

Welche Ausstellungen gibt es in Berlin? Was läuft an den Theatern? Welches Konzert sollte man keinesfalls verpassen? Was läuft in den Kinos? Und was tut sich kulturpolitisch in der Hauptstadtregion? Beiträge und Interviews finden Sie auf unserer Themenseite "Kunst & Kultur".