Art aber fair

"Überlagerungen" von Thomas Florschuetz

im Haus am Waldsee

Als einen "Poeten hinter der Kamera" - so stellt das Haus am Waldsee den Fotografen Thomas Florschuetz vor, dessen Arbeiten im Moment in der Ausstellung "Überlagerungen" im Haus am Waldsee zu sehen sind. Der in Zwickau geborenen Künstler, der schon lange in Berlin lebt, gehört zu den internationalen Meistern der Architekturfotografie.

Installationsansicht Thomas Florschuetz – Überlagerungen, Haus am Waldsee, 2022
Installationsansicht Thomas Florschuetz – Überlagerungen, Haus am Waldsee, 2022 | © Roman März, VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Thomas Florschuetz fotografiert aber nicht nur Architektur, sondern auch scheinbar banale Dinge wie Wassergläser, Stühle oder Herrenhemden.

Mehr von radioeins-Kunstexpertin Marie Kaiser.
Installationsansicht Thomas Florschuetz – Überlagerungen, Haus am Waldsee, 2022
Roman März, VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Download (mp3, 5 MB)

Mehr zum Thema

Art aber fair
radioeins

Marie Kaiser

Art aber fair
Studio Kai Stuht

Cora Knoblauch