100 Jahre Radio

Sendestart des Deutschen Unterhaltungsrundfunks 1923

Das Voxhaus in Berlin war ein nahe dem Potsdamer Platz im damaligen Bezirk Tiergarten gelegenes Bürohaus, in dem am 29. Oktober 1923 die Geschichte des Unterhaltungs-Rundfunks in Deutschland begann, als in einer Dachkammer des Vox-Hauses die Funk-Stunde Berlin den regelmäßigen Sendebetrieb auf Welle 400 Meter (= 749,5 kHz) aufnahm.

Hochspannungsraum im Voxhaus in Berlin 1924 © picture-alliance / akg-images | akg-images
Hochspannungsraum im Voxhaus in Berlin 1924 | © picture-alliance / akg-images | akg-images

Ansage nach dem Sendestart des Deutschen Unterhaltungsrundfunks 1923:

"Achtung, hier ist Sendestelle Berlin Voxhaus, auf Welle 400. Sie hören als nächstes die Kapelle Bernhard Etté. Sie bringt Ihnen einen Foxtrott zu Gehör `Wenn die Jazzband spielt´
"
(nachgestellt für eine Schallplatte des Vox-Labels)

Hochspannungsraum im Voxhaus in Berlin 1924 © picture-alliance / akg-images | akg-images
picture-alliance / akg-images | akg-images