Konzertkritik - Anohni and The Johnsons

Anohni
picture alliance/dpa/Rough Trade/Beggars Group/Indigo | Anohni with Nomi Ruiz
Anohni | © picture alliance/dpa/Rough Trade/Beggars Group/Indigo | Anohni with Nomi Ruiz Download (mp3, 10 MB)

Bei der aktuellen Tour spielt Anohni gar nicht mal so viele Songs von dem aktuellsten Album, sondern auch vieles, was aus der Zeit vor 2015 stammt – als Anohni noch als Antoni aufgetreten ist - so also auch beim Konzert gestern in der Zitadelle Spandau, bei dem radioeins-Kollegin Laurina Schräder dabei war.

Acht Jahre ist es her, dass Anohni in Berlin war, damals mit ihrem Album "Hopelessness". Im vergangenen Jahr ist dann ihr neues und groß gefeiertes Album "My Back Was A Bridge For You To Cross" erschienen; worauf unter anderem der Song "Change" zu hören ist.

Anohni
Nomi Ruiz

Favorit Musik - Anohni and The Johnsons

Heute Abend tritt eine Ausnahmekünstlerin in Berlin auf. Nach acht Jahren kommt Anohni wieder mal auf Tour. Anohni war früher Anthony und als "Anthony and The Johnsons" hat er Mitte der 00er Jahre den großen Durchbruch geschafft. Vor acht Jahren die Erklärung: "Ich bin nun Anohni" – was das für ihre Musik bedeutet hat und was wir heute Abend von Anohni in der Zitadelle Spandau erwarten können, das weiß radioeins-Kollegin Christiane Falk.

Musik
radioeins

Thema - Musik

Interviews zum Nachhören, Plattenkritiken, Konzertankündigungen, Konzertmitschnitte – auf unserer Musik-Übersichtsseite finden Sie alles, was Ihr musikalisches Herz höher schlagen lässt.