On Air
Mo24.01.
15:00 - 19:00

mo-do, 15:00 - 19:00

radioeins ab drei

Max Spallek

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit unseren ModeratorInnen bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

17:40

Sanktionsdrohungen und Dialogbereitschaft

EU-Außenminister*innen beraten über die Ukraine-Krise

NATO stockt Präsenz im Osten auf

Eine verschlissene Europa-Fahne © imago images/CHROMORANGE
imago images/CHROMORANGE

Die Entspannungsbemühungen laufen seit vergangener Woche auf Hochtouren, haben aber bislang keine greifbaren Ergebnisse gebracht. Am Freitag haben sich die beiden Außenminister Russlands und der ... [mehr]

17:20

Aktuell

Wetter in Berlin und Brandenburg

Wetter

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:10

Schöner Lesen

"Das giftige Glück" von Gudrun Lerchbaum

Neu auf Platz 7 der radioeins Bücherliste "Das giftige Glück" von Gudrun Lerchbaum.

Das giftige Glück von Gudrun Lerchbaum
Haymon Verlag / IMAGO / Panthermedia

Was, wenn der nächste Rausch nur einen Waldspaziergang entfernt wäre? Oder was passiert mit einer Gesellschaft, wenn ein einfacher, schmerzfreier, selbstbestimmter Tod jederzeit möglich ist? Auslöser für diese Fragen ist in unserer heutigen Neuvorstellung: Bärlauch!
 
Das diese Pflanze durchaus ins Krimiregal gehört, weiß natürlich auch unser Crime-Botaniker vom Dienst, Christian Koch. Und darum stellt er uns "Das giftige Glück" von Gudrun Lerchbaum heute auch vor. [mehr]

16:40

Wissen - Denken - Meinen

Fake-Anzeigen "ungeimpfter" Pflegekräfte: Wie weit dürfen "Querdenker*innen" gehen?

Ein Kommentar von Harald Welzer

Gibt es durch die ab März geltende Impfpflicht für das Gesundheitswesen eine massenhafte Jobflucht von ungeimpften Krankenschwestern und Intensivpflegern? Davon könnte man ausgehen, wenn man am Wochenende in ein Bautzener Anzeigenblatt geschaut hat. Über 100 Stellengesuche von Ungeimpften aus dem medizinischen Bereich waren dort aufgelistet. Offenbar ein Fake.

Harald Welzer © radioeins/Saupe
radioeins/Saupe

Nach rbb-Recherchen zu möglichen Fake-Stellenanzeigen von angeblich ungeimpften Pflegekräften tauchen auch bundesweit immer mehr solcher Fälle auf.

Inzwischen berichten mehrere Medien und Journalist*innen über den Verdacht, dass es zumindest teilweise falsche Anzeigen sind und es sich um abgesprochene Aktionen von Impfgegnern handelt könnte, wie die Nachrichtenagentur dpa gestern schrieb.

Ab Mitte März gilt in allen Gesundheitsberufen eine Impfpflicht. Medizinisches und Pflegepersonal, das dann nicht vollständig geimpft ist, darf nicht mehr eingesetzt werden.

Wie rbb-Journalist Andreas Rausch auf rbb24.de berichtet, hat er mehr als 100 vermeintliche Stellengesuche in einem Bautzener Anzeigenblatt gefunden. Da in vielen Fällen Telefonnummern angegeben waren, habe er stichprobanartig versucht, die Inserenten zu erreichen. Es sei aber niemand ans Telefon gegangen oder die Nummern seien nicht vergeben gewesen.

Wie weit dürfen "Querdenker*innen" gehen? Ein Kommentar dazu von dem Soziologen Harald Welzer.

16:13

Corona-Pandemie

Brandenburg will Kurzarbeitergeld nicht verlängern

Ein roter Stift liegt auf einem einem Antrag für Kurzarbeitergeld (Kug) der Bundeagentur für Arbeit
dpa/Robert Michael

Die Kurzarbeit hat Millionen Beschäftigte während der Corona-Pandemie den Arbeitsplatz gesichert und unzählige Unternehmen finanziell entlastet. Sollte das Kurzarbeitergeld unter erleichterten ... [mehr]

15:40
Rubrik telefonverlosung

Album der Woche

Extreme Witchcraft von Eels

Mark Everett, genannt „E“, Sohn des Quantenphysikers Hugh Everett III. und Frontmann der Eels reflektiert auf „Extreme Witchcraft“ das Leben.

Extreme Witchcraft von Eels
Universal

Das neue – bereits zweite Album, das während der Pandemie erscheint – handelt von eher schweren Themen wie Sterblichkeit, dem Altern oder dem komplexen Leben in und ohne Beziehungen. Floskelhaft formuliert geht es also um die „Magie des Lebens“.
 
Der Titel des neuen Albums bezieht sich dabei auf eine Anekdote, die E über einen anderen amerikanisch Popstar gelesen hat: Beyoncé. Ihre Drummerin hatte Beyoncé verklagt, weil diese „Extreme Witchcraft“ praktizieren würde. Amüsiert über diese Nachricht und fasziniert von den Worten „Extreme Witchcraft“ beschließt E eines seiner Alben so zu nennen, auf dem sich die Zauberei der Eels allerdings auf das musikalische beschränkt. [mehr]

15:15

rbb-Recherche

Wenn Stellengesuche ungeimpfter Pflegekräfte nur Fake sind

Stellengesuche in einem Bautzener Anzeigenblatt am 21.01.2022 (Quelle: rbb/Andreas Rausch)
rbb/Andreas Rausch

"Krankenschwester, ungeimpft, sucht neues Betätigungsfeld" oder "Medizinische Verwaltungsangestellte, stresserprobt, fröhlich, genesen und C-impfstofffrei sucht neuen ... [mehr]