Programm

  • 05:00 - 10:00 UhrDer schöne Morgen

  • 10:00 - 15:00 Uhrradioeins ab zehn

  • 15:00 - 19:00 Uhrradioeins ab drei

    Pro-Palästina-Demonstranten besetzen das sozialwissenschaftliche Institut der Berliner Humboldt-Universität © IMAGO/Rolf Zöllner
    IMAGO/Rolf Zöllner

    Humboldt-Universität zu Berlin - Diskussion um geduldete propalästinensische Universitäts-Besetzung

    Seit gestern haben etwa 90 propalästinensische Aktivisten Räume des Instituts für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität besetzt. Sie fordern, dass sich die Berliner Hochschulen dafür einsetzen, dass die militärische und finanzielle Hilfe von Deutschland für Israel beendet wird. Die HU-Leitung erlaub den Besetzern, ihren Protest bis heute 18 Uhr fortzusetzen. Am Nachmittag ist eine Diskussionsveranstaltung geplant. Das sorgt für Diskussionen. Wir sprechen darüber mit Noam Petri, Vizepräsident der Jüdischen Studierendenunion Deutschland. zum Beitrag

    "Lives Outgrown" von Beth Gibbons © Domino
    Domino

    Album der Woche - "Lives Outgrown" von Beth Gibbons

    "People started dying" sind die Worte von Beth Gibbons zu ihrem neuen und ersten offiziellen Soloalbum. Die englische Musikerin, die mit Portishead berühmt wurde, thematisiert auf "Lives Outgrown" Verlust, Angst und Trauer in zehn scharfsinnigen, sanft-düsteren Liedern. zum Beitrag

    Der Slogan "Europa neu denken!" steht auf einem Wahlplakat der AfD zur Europawahl 2024 © picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer
    picture alliance / CHROMORANGE | Michael Bihlmayer

    ID gegen AfD - AfD aus Rechtsaußen-Fraktion ID im Europaparlament ausgeschlossen

    Im Europaparlament wurden die AfD-Abgeordneten aus der Rechtsaußen-Fraktion "Identität und Demokratie" (ID) heute ausgeschlossen. Die ID-Fraktionsspitze hatte zuvor einen entsprechenden Antrag gestellt und damit auf umstrittene Äußerungen des AfD-Spitzenkandidaten Krah zur SS reagiert. ARD-Korrespondent Thomas Spickhofen mit den Einzelheiten dazu. zum Beitrag

    Jenni Zylka © fotostudioneukoelln.de
    fotostudioneukoelln.de

    Kommentar von Jenni Zylka - Neuer Mad Max-Film "Furiosa": Gibt es in Actionfilmen jetzt Gleichberechtigung?

    Mit "Furiosa: A Mad Max Saga" kommt der fünfte Film von George Millers Mad Max-Reihe heute in die Kinos. Seit deren Beginn Anfang der 1980er Jahre ist die trostlose anarchische Endzeit, die Miller darin entwirft, ein gutes Stück näher gerückt. Im Mittelpunkt steht eine Heldin aus dem Vorgänger "Fury Road": die todesmutige Furiosa, die aus den Fängen eines Warlords entkam. Lässt sich ein Film wie "Furiosa" als Hinweis darauf deuten, dass es auch im männlich geprägten Actionfilm langsam so etwas wie Gleichberechtigung gibt? Ein Kommentar dazu von der Kulturjournalistin Jenni Zylka. zum Beitrag

    Eine Frau hält in der Bundesdruckerei in Berlin ein Muster des Personalausweises in die Kamera © picture alliance / dpa | Tim Brakemeier
    picture alliance / dpa | Tim Brakemeier

    75 Jahre Grundgesetz - Artikel 16: Staatsangehörigkeit

    "Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird" - heißt es in Artikel 16, Absatz 1, des Grundgestzes. Wir sprechen darüber mit Prof. Dr. Tarik Tabbara, Jurist und Experte für öffentliches Recht und Grundrechte an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. zum Beitrag

    Ohrenqualle © IMAGO / AFLO
    IMAGO / AFLO

    Quallen auf dem Vormarsch - Wissenschaftler warnen vor einer Verquallung der Ozeane

    Der Klimawandel setzt viele Meeresorganismen immer stärker unter Druck. Quallen jedoch könnten in allen Weltmeeren von steigenden Wassertemperaturen profitieren. Vor allem im Arktischen Ozean. Forscher des Alfred-Wegener-Instituts zeigen in einer aktuellen Studie, dass Quallen sich bis in die zweite Hälfte des laufenden Jahrhunderts massiv polwärts ausdehnen. Die „Feuerqualle“ kann ihr Habitat sogar fast verdreifachen, mit potentiell dramatischen Folgen für das marine Nahrungsnetz und die arktischen Fischbestände. Mehr dazu von Dr. Charlotte Havermanns, Leiterin der Nachwuchsgruppe "Arctic Jellies" am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. zum Beitrag

  • 19:00 - 21:00 UhrLive aus dem Bikini

  • 21:00 - 23:00 UhrHappySad

  • 23:00 - 01:00 UhrSchöne Töne

  • 01:00 - 03:00 UhrSister Moon (Whg.)

  • 03:00 - 05:00 UhrSwagga (Whg.)