Vinyl der Woche
© radioeins/Warnow
Life On Earth von Hurray For The Riff Raff
Nonesuch (Warner)

High Fidelity - "Life On Earth" von Hurray For The Riff Raff

Alynda Mariposa Segarra ist seit etwa zehn Jahren mit wechselnden Mitstreiter*innen als Hurray For The Riff Raff unterwegs. Der Bandname soll nach eigener Angabe die Outsider feiern, "Riff Raff" stehe für die "weirdos and poets", die den Status Quo in Frage stellten. Sie wurden in der Bronx bei Onkel und Tante groß, wurden mit Doo-Wop und Motown musikalisch sozialisiert. Seit fast 15 Jahren sind sie in New Orleans beheimatet und legten von dort aus vor etwa einem Jahr ein sehr schönes Album vor: "Life On Earth".

Only You von Steve Monite
Soundway / Indigo

High Fidelity - Only You von Steve Monite

Er wird in seiner Heimat Nigeria als der „King of Boogie“ gepriesen. Erstaunlich, denn Steve Monite hat genau ein Album veröffentlicht. Das war 1984 und es hieß: „Only You“. Es gilt als „holy grail“ des Afro-Funk. Originalpressungen bringen schon mal bis 1.300 USD. Jetzt wurde es wiederveröffentlicht.

Liederbuch von Die Welttraumforscher
Bureau B

High Fidelity - Liederbuch von Die Welttraumforscher

Manchmal ist es nur ein einzelner Buchstabe, der einen großen Unterschied macht. In unserem Fall sind es die zwei Ts, die eben nicht die WeltRaumforscher benennen, sondern die WeltTraumforscher.

Exiled On Mabel St. von Rich Hopkins and Luminarios
Blue Rose

High Fidelity - "Exiled On Mabel St." von Rich Hopkins and Luminarios

Rich Hopkins wurde am 10.01.1958 in Texas geboren. 1985 gründete er seine erste Band, die Sidewinders. 1992 starte er die Luminarios, die mal als Trio, mal als Quartett, Quintett oder einfach als loser Haufen befreundeter Musiker aus der Szene von Tucson, Arizona und Austin, Texas, musizieren.

Malebox von Patrick Cowley
Dark Entries Records

High Fidelity - Malebox von Patrick Cowley

Patrick Cowley ist einer der unsung heroes der elektronischen Musikgeschichte. In seinem Studio in San Francisco hat er Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger die Disco Music weiterentwickelt, ihr einen durchgehenden Rhythmus ohne Breaks gegeben, sie schneller, hypnotischer, treibender gemacht.

I Have Ideas, Too von Mellie © Adagio830
Adagio830

High Fidelity - I Have Ideas, Too von Mellie

Zwei Jahre nach ihrer Debüt Mini EP erscheint Mellies erstes Album „I Have Ideas, Too“ auf dem sie ihren melancholischen und aus der Zeit gefallenen Indie Rock, der gleichzeitig melodiös und verspielt ist, verfeinern.

AOR von Ed Motta
Membran

High Fidelity - AOR von Ed Motta

Ist es die beste Platte, die Steely Dan nie gemacht hat? – Vielleicht ja. Jedenfalls ist in „AOR“ genau das drin, was drauf steht: AOR.

Anywhere But Here von Sorry
Domino

High Fidelity - Anywhere But Here von Sorry

Die Fallhöhe ist hoch, wenn ein Debüt so von Kritikern und Publikum gefeiert wird, wie das 2020 erschienene Album „925“, der aus Brixton im Norden Londons kommenden Rockband Sorry. Wenn die Band allerding Sorry heißt, dann hat es sich eigentlich auch schon wieder mit der Fallhöhe.

The Winter Tapes von Anna Ternheim © Polydor
Polydor

High Fidelity - The Winter Tapes von Anna Ternheim

Anna Ternheim sagt von sich, dass – egal wie fröhlich sie sei – ihre Musik sich immer anhöre wie ein dunkler, tiefer schwedischer See. "The Winter Tapes" aus dem Jahr 2018 präsentiert einige ihrer schönsten Lieder in sehr intimen fast wohnzimmerartigen Versionen: also eher warm und direkt statt dunkel und tief.

Please Don't Take Me Back von Martha © Dirtnap Records
Dirtnap Records

High Fidelity - Please Don't Take Me Back von Martha

Wenn man, wie die Band Martha aus einem Örtchen namens Pity Me - was mit „bemitleide mich“ übersetzt werden kann - aus dem Nordosten Großbritanniens kommt, sollte man schon etwas Humor haben. Auf ihrem neuen und vierten Album „Please Don’t Take Me Back“ beweisen sie das einmal mehr.

Too-Rye-Ay Dexys von Midnight Runners © Mercury Records
Mercury Records

High Fidelity - Too-Rye-Ay Dexys von Midnight Runners

Die Dexys Midnight Runners wurden 1978 von Kevin Rowland und Kevin "Al" Archer in Birmingham gegründet. Ihre größten Erfolge feierten sie zu Beginn der 80er Jahre.

Folksongs And Ballads von Tia Blake And Her Folk-Group © Ici Bientot
Ici Bientot

High Fidelity - Folksongs And Ballads von Tia Blake And Her Folk-Group

Hinter manche Schallplatten stecken irre Geschichten. Diese auch: Die Amerikanerin Tia Blake kam mit 18 Jahren nach Paris, wo sie ein, zwei Jahre lebte. Sie trieb sich in den Plattenläden im Quartier Latin um und mitunter, wenn sie ihre Schüchternheit überwand, sang sie ein paar Folk Songs. Zwei Gitarristen gesellten sich dazu und begleiteten sie musikalisch. Tia Blake And Her Folk Group war geboren.

Double Thriller von The Glands
New West Records, Inc. (H'Art)

High Fidelity - Double Thriller von The Glands

The Glands gehören zu den Bands, auf die man nicht durch Algorithmen oder das Werbefernsehen trifft. Der große Durchbruch blieb den Vieren aus Athens, Georgia, verwehrt. Dennoch gehört Ihr Debutalbum „Double Thriller“ bei vielen Kennern der Szene des „Liverpool of the south“ (so nannte man Athens in den 90ern) zu den Top-5-Releases.

Thee Sacred Souls S/T
Daptone

High Fidelity - Thee Sacred Souls

Von der US-Westküste gibt es dieser Tage schönen neuen, klassischen Soul: The Sacred Souls machen ihrem Name Ehre und präsentieren mit dem selbstbetitelten Debütalbum ein Fest für Liebhaber*innen des Down-Tempo-Souls.

I Can Hear The Heart Beating As One von Yo La Tengo
Matador

High Fidelity - I Can Hear The Heart Beating As One von Yo La Tengo

Nicht nur radioeins wird dieses Jahr 25 Jahre alt, sondern auch „I Can Hear The Heart Beating As One“ der amerikanischen Indierockband Yo La Tengo. Erstmals am 22. April 1997 erschienen, wurde es jetzt zum Jubiläum in einer Yellow Vinyl Edition neu aufgelegt.

"Turn It On!" von Romero
Feel It

High Fidelity - "Turn It On!" von Romero

Das Debüt der australischen Band Romero versetzt einen, mit dem ersten Gitarrenakkord direkt in die 70er. Laute Autos, dreckige Jeans und viel Party - ein unbeschwertes Leben. „Turn It On!“ ist mit dem ersten Ton der perfekte Soundtrack.

Ghost Woman S/T
Full Time Hobby

High Fidelity - Ghost Woman S/T

Das selbstbetitelte Album von Ghost Woman hat das Zeug, für viele das Sommer-Album des Jahres zu werden...

Califone von Roots & Crowns
Califone

High Fidelity - Roots & Crowns von Califone

Das fünfte Album der experimentierfreudigen Folk / Rock Band Califone aus Chicago erschien 2006 und wurde damals von der Musikkritik hochgelobt. Nachdem „Roots & Crowns“ lange ausverkauft war, erscheint es jetzt glücklicherweise wieder neu auf Vinyl.

Get On Board von Taj Mahal & Ry Cooder
Nonesuch

High Fidelity - Get On Board von Taj Mahal & Ry Cooder

Zwei gestandene Musiker, die seit Jahrzehnten ihre unterschiedlichsten Spuren in der Musikgeschichte hinterlassen haben, huldigen ihren großen Vorbildern. Es geht um den 75jährigen Ry Cooder, der sich seine Lorbeeren vor allem als einflussreicher Gitarrist auch bei den Stones und diversen Soundtracks u.a. für Wim Wenders seine Lorbeeren verdient hat und den mittlerweile 80jährigen Blues-Musiker Taj Mahal, der mit Cooder schon früher zusammen gearbeitet hat. Die beiden schufen quasi in einer Wohnzimmer-Atmosphäre die Platte „Get On Board“.

„The Fantasy Life of Poetry & Crime” von Peter Doherty und Frédéric Lo
Strap Originals

High Fidelity - The Fantasy Life of Poetry & Crime von Peter Doherty und Frédéric Lo

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 12.40 Uhr auf radioeins.

Abrabo von Alhaji K. Frimpong (Albumcover) © Hot Casa Records
Hot Casa Records

High Fidelity - Abrabo von Alhaji K. Frimpong

Die CD ist längst vom Aussterben bedroht und das MP3 viel zu virtuell. Darum feiert radioeins das schwarze Gold – zusammen mit den Berliner Plattendealern unseres Vertrauens. Jede Woche stellen sie uns ein Album vor, das nur auf Vinyl so klingt, wie es klingen soll. Die Schallplatte lebt - immer mittwochs um 12.40 Uhr auf radioeins.

Fashion Nuggets von Cake © SBME SPECIAL MKTS.
SBME SPECIAL MKTS.

High Fidelity - Fashion Nuggets von Cake

Cake ist eine Alternative-Rock-Band aus Sacramento/Kalifornien. Eigentlich könnte man sie auch als Crossover-Band bezeichnen. Im Gegensatz zu vielen anderen Crossover-Bands der Zeit, kreuzten sie aber nicht nur Rock und Hip Hop, sondern so ziemlich alles, was die Nord- und Mittel-Amerikanische Musik so zu bieten hat. Und zwar ohne Berührungsängste und ohne Rücksicht auf die Musikerpolizei!

The Painted Ship von Soft Estate
Mammas Mysteriska Jukebox

High Fidelity - The Painted Ship von Soft Estate

Die Collage aus alten Fotos, gezackten Buntstiftlinien und Fingerfarbklecksen, die das Cover für „The Painted Ship“ ausmachen, ist (vorzugsweise) der erste Einblick in die wundersame Welt des britischen Kollektivs Soft Estate.

Inside Problems von Andrew Bird
Concord

High Fidelity - Inside Problems von Andrew Bird

Der US-Amerikanische Singer/Songwriter veröffentlicht mit „Inside Problems“ sein bereits 15. Studioalbum. Er genoss eine klassische Ausbildung an der Violine, außerdem spielt er Gitarre, Mandoline, Pfeifen und das Glockenspiel. Seine Musik ist stark von der US-amerikanischen Folk- und Jazz-Tradition beeinflusst, jedoch verarbeitet er diese Einflüsse und seine klassische Ausbildung immer zu lupenreiner Popmusik.

Second Time Around von Patterson & Pults
Firestation Records

High Fidelity - Second Time Around von Patterson & Pults

"Second Time Around" war das zweite Album der amerikanischen Musiker Bob Pults und Kevin Patterson. Die Platte wurde bereits in den späten 70er Jahren eingespielt, erschien jedoch erst im Jahre 1984.

Encore! 1983-1987 von Les Calamites
Ground Zero

High Fidelity - Encore! 1983-1987 von Les Calamites

Ob Les Calamités die erste französische All-Girl-Rockband waren, lässt sich heute vielleicht nicht mehr beantworten, aber die gerade erschienene Compilation „Encore! 1983-1987“ bringt ihre (eventuell in Vergessenheit geratene) Musik wieder zurück in unsere Ohren.

Bird In The City von How I Left
This Charming Man / CARGO

High Fidelity - Birds In The City von How I Left

Die höchsten Gerichte Deutschlands sitzen in Karlsruhe, ob die Gründung der Band How I Left etwas damit zu tun hat, ist nicht bekannt, aber deren neustes Album "Birds In The City" ist gerade erschienen und sollte Durchbruch verurteilt werden.

My Generation von The Who
Universal

High Fidelity - My Generation von The Who

Als das Album My Generation von The Who am 3. Dezember 1965 via Brunswick Records erschien, war eine musikalische Revolution vorprogrammiert.

Ahora Aquí, Todavía No von Fatamorgana © CARGO UK
CARGO UK

High Fidelity - Ahora Aquí, Todavía No von Fatamorgana

Diesmal hat uns Norman Dietze vom Berliner Plattenladen "Bis aufs Messer" ein Album rausgesucht und stellt es uns vor - der klangvolle Titel: "Ahora Aquí, Todavía No" von Fatamorgana.

Wet Leg S/T
Domino

High Fidelity - Wet Leg von Wet Leg

Das Britische Indie-Rock-Duo Wet Leg gründete sich 2019 auf der Isle Of Wight. Mit ihrer ersten, 2019 veröffentlichten Single "Chaise Longue" landeten sie sofort einen Volltreffer. Sie waren sofort in aller Munde!

The Age Of Aquarius von YĪN YĪN
Glitterhouse

High Fidelity - The Age Of Aquarius von YĪN YĪN

Grooves, die auf Funk und Soul basieren, gehen in den letzten Jahren immer wildere Verbindungen ein. So auch bei YĪN YĪN. Die Band aus Maastricht verbindet diese Grooves mit Elementen aus Disco und Einflüssen süd(ost)asiatischer Sounds. Sie klingen also wie eine Mischung aus LCD Soundsystem und El Michels Affair.

Knef von Hildegard Knef
Warner

High Fidelity - Knef von Hildegard Knef

Hildegard Knef, deutsche Schauspielerin, Sängerin und Autorin, international erfolgreich, Broadway-Star, und natürlich Berlinerin! Hits wie "Für mich soll’s rote Rosen regnen" sind mehr als Klassiker und wurden Genre-übergreifend gecovert...

The Coral ((20th Anniversary Edition)
Deltasonic

High Fidelity - The Coral (20th Anniversary Edition)

The Coral fanden 1996 in Hoylake, Merseyside zusammen. Ihr Frontmann James Alexander Skelly war seinerzeit gerade 16 Jahre alt und gründete die Band mit seinem Bruder und einigen Jungs aus der Nachbarschaft.

Gyrate von Pylon
DB Recs

High Fidelity - Gyrate von Pylon

"Gyrate" ist die erste Langspielplatte der amerikanische New Wave Band Pylon. Sie erschien im November 1980 auf dem Independent Label DB Recs.

Feeding The Flame von Sad Lovers & Giants
Midnight Music

High Fidelity - Feeding The Flame von Sad Lovers & Giants

Die Britische Band Sad Lovers & Giants gilt als eins der bestgehüteten Geheimnisse der 80er. Schwer vorstellbar, denn ihr melancholischer New Wave / Pop passte hervorragend in die graue Zeit. Deren zweites Album „Feeding The Flame“ von 1983 wurde nun, nach längerer Zeit auf Vinyl wiederveröffentlicht.