Album der Woche

Promenade Blue von Nick Waterhouse

Mit Blick auf den Pazifik wächst Nick Waterhouse in Kalifornien, südöstlich von L.A. auf. Doch nicht nur das Tiefblau des Ozeans hat seine Spuren auf seinem neuen Album "Promenade Blue" hinterlassen.

Promenade Blue von Nick Waterhouse © Innovative Leisure
Promenade Blue von Nick Waterhouse | © Innovative Leisure

Das Album ist ein Spaziergang durch die Erinnerungen des Musikers, der sich auf seine Anfänge und die Begeisterung für die 7-Inch-Single besinnt. "Mit diesem Album weiß ich endlich, wer ich bin", erzählt Nick Waterhouse im Interview.



In kleinen Geschichten hält er ernste und lustige Eindrücke fest, und beschreibt mit ihnen die Ironie des Lebens. Seine Musik – eine eklektische Ansammlung von Blue Notes (Bluestönen) im Stil der 50er und 60er Jahre – inszeniert er dabei als Soundtrack im Hintergrund. Im vollen Umfang des Albums wird allerdings klar: Das Leben stellt lediglich das Material bereit, und der Soundtrack selbst wird zum Protagonisten.

Laurina Schräder, radioeins