Album der Woche - Into The Blue von Broken Bells

Into The Blue von Broken Bells
Into The Blue von Broken Bells | © 30th Century Records (Membran)

Acht lange Jahre hat es gedauert – doch jetzt haben es Brian Burton, besser bekannt als Danger Mouse, und James Mercer, Sänger der The Shins wieder getan. Eine erneute Zusammenarbeit der beiden Musiker führte zu "Into The Blue", dem dritten Album ihres Gemeinsamen Projekts Broken Bells.

Der DJ, Samples-Frickler und Produzent Brian Burton aka Danger Mouse sorgt für die Musik, James Mercer, Frontmann der Indie-Rock-Band The Shins singt. Beide schreiben an den Texten, James Mercer etwas mehr als Danger Mouse. Der Musikproduzent ist begeistert von der Arbeit des Sängers, denn so Danger Mouse: James ist der beste Sänger, wenn es darum geht auf bereits vorhandene Musik zu reagieren.



"Into The Blue" ist das dritte Album von Broken Bells, nach dem Debütalbum im Jahr 2010, und seinem Nachfolger "After The Disco" 2014. Und es ist somit eine Premiere, oder ein Rekord, hinsichtlich der Zusammenarbeit von Produzent Danger Mouse und James Mercer, denn drei mal hatte der Produzent zuvor noch nie mit einem Sänger gearbeitet.

"Es ist einfach eine tolle Zusammenarbeit zwischen uns, einfach und schnell, auch wenn ich unsere Arbeit teilweise etwas verkompliziere", gibt Danger Mouse unumwunden zu.

James Mercer lacht an dieser Stelle, wohlwissend, dass Danger Mouse ein gnadenloser, oder sagen wir es wie Mercer selbst, ein rigider Lehrmeister ist. "Er weiß einfach genau was er will, erklärt James Mercer, und jedes mal wenn er mich auffordert den Track nochmal zu singen, dann tue ich das auch, weil ich weiß dass er immer recht hat, dass ich noch besser singen kann."

Anrufen und gewinnen!

Album der Woche © IMAGO/hurricanehank
IMAGO/hurricanehank

Albumtipps - Album der Woche

Montags bis donnerstags haben Sie auf radioeins die Chance, das aktuelle Album der Woche zu gewinnen! Schalten Sie ein, hören Sie zu, kennen Sie die Antwort und seien Sie am schnellsten am Telefon...