Album der Woche

Entering Heaven Alive von Jack White

Entering Heaven Alive von Jack White
Entering Heaven Alive von Jack White | © Third Man Records

Jack White veröffentlichte am 22. Juli mit 'Entering Heaven Alive' sein lange im Vorfeld angekündigtes zweites Album in 2022. Was in den 70er-Jahren noch durchaus üblich war, nämlich dass Bands gleich zwei Alben in einem Jahr veröffentlichen, ist seit den 80er-Jahren aus der Mode gekommen. Und zwar so sehr, dass man sich heute über einen solchen Schritt wundert. Für einen Musiker vom Format eines Jack White wäre es, zumindest vor der Pandemie, üblich gewesen ein neues Album nur alle zwei bis drei Jahre auf den Markt zu bringen, weil man es ja anschließend auch noch für ein bis zwei Jahre rund um den Globus live vorgestellen musste, beziehungsweise durfte.



Die Pandemie hat diesbezüglich allgemein vieles verändert, oder sogar auf den Kopf gestellt. Im Fall von Jack White war es so, dass er sehr viel Zeit und mindestens ebenso viel Kreativität in den letzten beiden Jahren hatte. Und im Studio schnell gemerkt hatte, dass sich hier zwei grundsätzlich verschiedene Alben entwickelten, dass er Songs schreibt, die einfach nicht zueinander passen. Kurzum hatte Jack White daraufhin für sich entschieden es auf seinem ersten, diesjährigen Album 'Fear Of The Dawn' so dermaßen krachen zu lassen, wie noch nie zuvor in seiner Karriere, und dabei auch bewusst in Kauf genommen Fans vor den Kopf zu stoßen, und auch seinen bisherigen Status als Feuilleton-Liebling zu verlieren. Nur um anschließend mit seinem ruhigen und gefühlvollen Singer/Songwriter-Album 'Entering Heaven Alive' alle Abtrünnigen zu versöhnen und wieder einzusammeln.

(M.C. Lücke)