Podcast: Wo warst du?

Podcast: Wo warst du?

Sechsteiliger Podcast

Wo warst du?

In Kooperation mit Berliner Zeitung und DER SPIEGEL

Anja Reich und Alexander Osang leben am 11. September 2001 mit ihren Kindern in Brooklyn, New York. Der Tag beginnt wie jeder andere. Dann schlagen die Flugzeuge ins Word Trade Center. Osang, Reporter beim SPIEGEL, rennt zu den brennenden Türmen, Reich bleibt bei den Kindern. Nachdem der zweite Turm zusammengefallen ist, brechen alle Verbindungen ab... Erst Jahre später erzählen sie einander, was sie in den Stunden des Terroranschlags erlebt haben. Daraus entsteht ein Buch, das es nun erstmals als Hörbuch gibt, gelesen von den Autoren: 9/11 - Ein Paar, zwei Erzählungen. Ab dem 6. September 2021 gibt es täglich eine neue Folge des Hörbuchs zum 20. Jahrestag des Terroranschlags am 11. September 2001.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

Ein wolkenloser Morgen in Brooklyn (1/6)

Ein Berliner Journalistenpaar, Anja Reich und Alexander Osang, beginnt seine Morgenroutine in Park Slope, dem Prenzlauer Berg von New York. Cornflakes, Kaffee, New York Times. Der achtjährige Sohn muss zur Schule, die dreijährige Tochter sieht amerikanische Kinderserien. Das Auto muss für die Straßenreinigung umgeparkt werden, der Müll rausgestellt werden. Es ist ein strahlendblauer Septembertag in der besten Stadt der Welt. Da ruft die Kollegin aus dem SPIEGEL-Büro in Manhattan an und sagt: Es ist ein Loch im World Trade Center.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

Auf dem Weg nach Manhattan (2/6)

Im Regionalfernsehen reden sie von einem kleinen Sportflugzeug. Osang steigt aufs Dach des Hauses und sieht die Rauchwolke. Reich spricht auf der Straße mit einer Nachbarin, als die Erde zittert. Jetzt brennt auch der zweite Turm. Keiner weiß warum, aber Alexander Osang beschließt nach Manhattan zu fahren. Anja Reich überlegt mitzukommen, aber der Kindergarten ihrer Tochter liegt direkt am East River. Sie bleibt mit dem Kind zuhause. Im Fernsehen hört sie das erste Mal das Wort Terroranschlag. Eine Nachbarin redet am Telefon von Krieg. Osang drängt sich an Sicherheitskräften vorbei auf die Brooklyn Bridge. Als er in der Mitte ist, fällt der erste Turm.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

In der Aschewolke (3/6)

Osang läuft durch das weiße, stille Manhattan auf den Nordturm zu, weil er dort die Geschichte vermutet. Er weiß immer noch nicht, was passiert ist. Als er noch 100 Meter vom Turm entfernt ist, brüllt ihm ein Feuerwehrmann zu: Get lost! Hau ab. Dann fällt der zweite Turm. Der Reporter rennt, aber die schwarze Aschewolke holt ihn ein. Auch in Brooklyn verdunkelt sich der Himmel. Anja Reich erreicht ihren Mann am Telefon nicht mehr. Sie holt ihren Sohn aus der Schule ab. Die Aschewolke regnet auf den Schulhof. Die Kinder wissen nur, dass es ein Feuer in Manhattan gibt. Die Lehrer sind hilflos. Anja Reich denkt darüber nach, mit den Kindern aus der Stadt zu fliehen.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

Wo ist Papa? (4/6)

Osang wird von New Yorker Polizisten in einen Keller geführt, in dem lauter Überlebende hocken. In einem Radio hört er zum ersten Mal von den Flugzeugen in Washington. Dort oben scheint ein Krieg zu toben. Er beschließt, seinen Beruf aufzugeben, interviewt dann aber doch erstmal die Leute, die mit ihm im Keller eingesperrt sind. Ein Anwalt, eine Investmentbrokerin, ein Student, ein Kriminalpolizist. Anja Reich versucht, ihre Kinder zu beruhigen. Ihr Sohn glaubt, dass er schuld am Anschlag ist, weil er beim Spielen Flugzeuge in die Twin Towers fliegen ließ, die er aus Legosteinen baute.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

Eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter (5/6)

Alexander Osang verlässt den Keller, findet ein öffentliches Telefon und in seiner Hosentasche einen Quarter. Er kann damit genau einen Anruf machen und überlegt, bei wem er sich meldet, bei seiner Frau, die in Brooklyn auf ein Lebenszeichen wartet oder bei seiner Redaktion in Manhattan. Anja Reich kann weder in Deutschland noch in New York jemanden erreichen, findet aber eine neue Nachricht auf dem Anrufbeantworter vor. Ihre Nachbarin Liz kommt mit ihrer kleinen Tochter rüber. Liz sagt: Amerika ist selber schuld. Osang flüchtet sich in die Wohnung seines Spiegel-Kollegen in Downtown Manhattan, sieht bärtige Männer im Fernsehen und hört das erste Mal den Namen Osama bin Laden.

Podcast: Wo warst du?
Anzahl der Audiobeiträge1

Wo warst du?

Gin Tonics bei den Armstrongs

Alexander Osang läuft in den sauberen Sachen seines Kollegen zurück nach Brooklyn. Von der anderen Seite des East Rivers erscheint ihm Manhattan ohne die Twin Towers wie eine zahnlose Frau. Seine Frau wartet bei den Armstrongs, den Nachbarn, auf ihn, es gibt Gin Tonics. Im Fernsehen stürzt das World Trade Center 7 zusammen, noch ein Haus. In ihrer kleinen Straße machen sie eine überraschende Entdeckung. Ihr Nachbar Mike hat an seinem Brownstone-Haus eine riesige amerikanische Fahne gehisst. Eine neue Zeit beginnt.

Wo warst du?

Trailer

Anja Reich und Alexander Osang leben am 11. September 2001 mit ihren Kindern in Brooklyn, New York. Der Tag beginnt wie jeder andere. Dann schlagen die Flugzeuge ins Word Trade Center. Osang, Reporter beim Spiegel, rennt zu den brennenden Türmen, Reich bleibt bei den Kindern. Nachdem der zweite Turm zusammengefallen ist, brechen alle Verbindungen ab...