Ferngespräche

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold

Das radioeins Korrespondenten-Interview mit Holger Klein

Einmal im Monat bittet radioeins-Moderator Holger Klein Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt zum Gespräch. Wofür im täglichen Nachrichtengeschäft oft keine Zeit ist, wird hier ausführlich besprochen...

Das radioeins Korrespondenteninterview mit Holger Klein

Was lief in den vergangenen Jahren in Venezuela schief, dass das Land heute so in der Krise steckt? Welche Ziele verfolgt die chinesischen Regierung mit dem Ausbau der neuen Seidenstraße? Welche Chancen und Hoffnungen haben die Menschen im Sudan nach dem Sturz der Militärregierung? Wie lebt es sich auf einem Hausboot im durchgentrifizierten London? Und was hat das schließlich alles mit uns in Deutschland und in Berlin-Brandenburg zu tun?

Hintergründe, Zusammenhänge, Entwicklungen... Holger Klein lässt Expertinnen und Experten über ihre Korrespondentenregionen zu Wort kommen. Erkenntnisreich, überraschend und immer unterhaltsam.
 


Jetzt abonnieren
 
Direkte Podcast-Adresse
 
iTunes-Link

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Afghanistan

Nachdem sie die Taliban jahrzehntelang bekämpft hat, hat die internationale Gemeinschaft verstanden, dass es Frieden in Afghanistan nur mit und nicht gegen die Islamisten gibt. Silke Diettrich berichtet aus Afghanistan, wo die Taliban immer größere Teile des Landes erobern. Die abziehenden Truppen lassen eine enttäuschte Bevölkerung zurück, die befürchten muss, dass sie die in den letzten 20 Jahren langsam gewonnenen Freiheiten schon bald wieder verlieren wird.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 59 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Singapur

Lena Bodewein und Holger Senzel sind als Korrespondenten-Ehepaar in Singapur stationiert. Ihr Berichtsgebiet ist riesengroß und reicht von Neuseeland bis nach Myanmar. Und obwohl die beiden pandemiebedingt seit anderthalb Jahren festsitzen, gibt es reichlich zu erzählen, zum Beispiel über Kohle in Australien, Gold in Laos, Sand auf Inseln - und einen Freiheitsbegriff, wie er verschiedener von unserem europäischen kaum sein könnte.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 95 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Polen

Bleibt immer wieder unter seinen Möglichkeiten, ist aber jederzeit eine Reise wert.

Seit vier Jahren ist Jan Pallokat als Hörfunk-Korrespondent in Warschau und so sehr er die Menschen in Polen mag, so sehr ärgert ihn die dortige Politik. Den Ton gibt eine Partei an, die linke Politik mit rechten Parolen verbreitet, die keine echte Idee für die Zukunft Polens zu haben scheint und dafür sorgt, dass das Land dauerhaft unter seinen Möglichkeiten bleibt. Denn Polen sei zwar intellektuell und ökonomisch gut genug aufgestellt, und außerdem auch groß genug, um Weltpolitik machen zu können, letztlich bliebe aber doch immer nur das kleine Karo übrig, erzählt der Auslandsjournalist im ausführlichen Gespräch mit Holger Klein.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 72 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Russland

Mit ARD-Hörfunkkorrespondentin Sabine Stöhr

Seit fast vier Jahren berichtet die Journalistin Sabine Stöhr für die Hörfunkwellen der ARD aus der russischen Hauptstadt Moskau. Ihre Faszination für das riesige Land begann bereits während des Russisch-Studiums und wurde durch viele Reisen und später als Korrespondentin immer größer. Mit Holger spricht sie darüber wie man sich in Moskau am besten fortbewegt, warum das kulturelle Leben sie dort so beeindruckt und wie sich die lange und voraussichtlich noch längere Regierungszeit von Wladimir Putin aus der Sicht vieler Russen zu erklären ist.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 98 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Südamerika

mit ARD-Hörfunkkorrespondent Ivo Marusczyk.
 
Als Südamerika-Korrespondent der ARD ist Ivo Marusczyk zuständig für die Länder Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Peru, Paraguay und Uruguay. Ein riesiges Berichtsgebiet, durch das er teilweise tagelang reisen muss um von einem Ort zum nächsten zu gelangen. "Südamerika orientiert sich viel stärker an Europa als die anderen Kontinente, taucht aber auf unserem Radarschirm oft gar nicht auf“, sagt der erfahrene Korrespondent und freut sich deswegen umso mehr mit Holger einmal ausführlich über die fragwürdige Corona-App in Argentinien, den Rassismus gegen indigene Bevölkerungsgruppen und den rechtspopulistischen Präsidenten Brasiliens zu sprechen.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 86 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

USA

Martin Ganslmeier ist seit 2012 Washington-Korrespondent für die ARD. Seine Faszination für das Land und die Menschen begann aber bereits zu Studienzeiten während eines Auslandssemesters im Mittleren Westen. Als er vor sieben Jahren anfing als Hörfunkreporter aus der amerikanischen Hauptstadt zu berichten, hieß der US-Präsident noch Barack Obama. Ganslmeier hat Donald Trumps Wahlkampf verfolgt und beobachtet seitdem wie sich das Land und die Gesellschaft verändern. Nur eines von vielen Themen, die Holger mit dem erfahrenen Korrespondenten ausführlich bespricht.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 81 MB)
Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Anzahl der Audiobeiträge1

Ferngespräche

Indien

Silke Diettrich lebt in einer der übelsten Städte der Welt. Zumindest was die Luftverschmutzung angeht. Auf dem „Ranking“ der Weltgesundheitsorganisation aus dem Jahr 2015 steht Neu-Delhi auf Platz 1. Und auch die meisten nachfolgenden Städte befinden sich in Indien und Bangladesh, dem Berichtsgebiet der ARD-Hörfunkkorrespondentin. Seit 2017 lebt und arbeitet sie in Südasien. Mit Holger spricht sie über die Faszination der Mega-Cities, die bevölkerungsmäßig aus allen Nähten zu platzen drohen und die Herausforderungen der größten Demokratie der Welt zwischen Moderne und Tradition.

Ferngespräche - der radioeins Podcast mit Holger Klein
colourbox/Jenny Siebold
Download (mp3, 100 MB)