Die Profis

Dr. Mark Benecke

Der Benecke

Er ist Vorsitzender der Deutschen Dracula-Gesellschaft. Er ist Mitglied des Kommitees des Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist der bekannteste Kriminalbiologe der Welt. Er ist Dr. Mark Benecke. Und er ist jeden Samstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zu Gast in der Sendung Die Profis auf radioeins...

14.04.2018

March of Science

Dr. Mark Benecke

s gibt Meinungen und es gibt Daten. Was genau ist der Unterschied zwischen beiden? Das ist das Thema der weltweiten Marches for Science. Mark Benecke spricht heute in Köln auf dem march for science. Er erklärt uns, warum Migration, Rassen und Intelligenz-Unterschiede nur ein Phantom sind, das es auf Daten-Ebene gar nicht gibt.

07.04.2018

Knackende Finger

Röntgenaufnahme von zwei Händen © imago/Udo Kröner
imago/Udo Kröner

Einigen stellt es die Nackenhaare auf, andere empfinden es als befreiend: das Fingerknacken. Seit Jahren versuchen Forscher schon herauszubekommen, warum die Gelenke des Geräusch machen. Nun untermauert ausgerechnet eine mathematische Analyse die These, dass kleine Bläschen im Gelenk für das Knacken verantwortlich sind. Dr. Mark Benecke rechnet auch mal durch.

imago/Udo Kröner
Download (mp3, 5 MB)
24.03.2018

Zombie-Ameisen

Große Wiesenameise (Formica pratensis) © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel

Die besten Geschichten kommen aus dem Leben. In dem Buch “Die Berufene” des britischen Autors Mike Carey nimmt ein Pilz Besitz vom Menschen. In der Natur jedoch ist es befällt der Parasit Ophiocordyceps unilateralis nicht Menschen, sondern Ameisen. Haben sich Pilzsporen erst einmal an einer Ameise festgesetzt, lassen sie nicht mehr los. Sie bilden Fäden aus, die in den Körper hineinwachsen und mit den von ihnen abgesonderten Chemikalien die Kontrolle über das Tier übernehmen. Was der Pilz mit den "Zombie-Ameisen" anstellt, weiß Dr. Mark Benecke.

imago/blickwinkel
Download (mp3, 5 MB)
17.03.2018

Warum Tattoos auf der Haut bleiben

Tätowierter Arm eines Mannes © imago/NBL Bildarchiv
imago/NBL Bildarchiv

Ungefähr jeder vierte Deutsche trägt mindestens ein Tattoo auf seiner Haut. Manche werden mit Stolz getragen, andere sind Jugendsünden, doch fest steht: sie bleiben für immer. Und das, obwohl sich unsere Haut alle vier Wochen erneuert. Bisher war sich die Wissenschaft uneinig über die Frage, wieso die Farbe unter der Haut dauerhaft hält. Französische Forscher fanden nun heraus, dass hierfür sogenannte Kannibalen-Zellen verantwortlich sind. Was es mit diesen auf sich hat und warum diese Studie die Tattoo-Entfernung revolutionieren könnte, erklärt uns der nahezu ganzkörper-tattoowierte Dr. ...

imago/NBL Bildarchiv
Download (mp3, 4 MB)
10.03.2018

Spinnen, die Geschenke machen

Listspinne © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel

Blumen und eine Schachtel Pralinen sorgen am Valentinstag für gute Stimmung beim Menschen. Aber auch Listspinnen-Männchen scheinen besonderen Wert auf Präsente zu legen, um ihrer potentiellen Partnerin zu imponieren. Wie Biologen der Ludwig-Maximilians Universität in München nun herausfanden, zählt für die Spinnen dabei aber nur der Inhalt und nicht die Verpackung. Wie diese Studie aussah und was die Biologen nun daraus lernen, erklärt unser Lieblings-Kriminalbiologe, Dr. Love Mark Benecke.

imago/blickwinkel
Download (mp3, 4 MB)