Die Profis

Podcast: Der Benecke
radioeins

Der Benecke

Er ist Vorsitzender der Deutschen Dracula-Gesellschaft. Er ist Mitglied des Kommitees des Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist der bekannteste Kriminalbiologe der Welt. Er ist Dr. Mark Benecke. Und er ist jeden Samstag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr zu Gast in der Sendung Die Profis auf radioeins...

25.01.2020

Kontrollierter Knochenkrebs bei Hirschen

Rothirsch © imago images/imagebroker
imago images/imagebroker

Das Geweih von Hirschen ist das am schnellsten wachsende Organ bei Säugetieren. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, weshalb das so ist. Sie fanden bei Hirschen eine Reihe von tumorfördernden Genen, die bei der Geweihbildung aktiv werden. Die Hirsche können quasi ihre Tumorzellen an- und wieder ausschalten. Was das für die Forschung bedeutet, erklärt uns Dr. Mark Benecke.

imago images/imagebroker
Download (mp3, 6 MB)
18.01.2020

"Sie können Müll sammeln und tanzen"

Mikroskop © imago images / Westend61
imago images / Westend61

US-Forscher haben erstmals lebende Roboter gebaut. Diese sogenannten Xenobots sind aus Froschzellen hergestellt und sollen eine komplett neue Lebensform darstellen.

imago images / Westend61
Download (mp3, 6 MB)
11.01.2020

Warum Männer Frauen oft falsch verstehen

Eine Frau und ein Mann diskutieren auf stützenden Händen © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images

Männer und Frauen verstehen sich nicht – so sagt es das Klischee. Warum das „starke Geschlecht“ die Frauen oft nicht richtig versteht, das wollten jetzt Psychologen aus Iowa und Indiana herausfinden. Dabei kam zum Vorschein, dass Männer nicht immer die wirklich relevanten Signale beachten. Was das genau bedeutet, weiß der sehr verständige Dr. Mark Benecke.

imago/Ikon Images
Download (mp3, 7 MB)
04.01.2020

Lügende Männer

Dr. Mark Benecke

Lügen haben kurze Beine – und überwiegend behaarte, wie jetzt eine Studie der University of Portsmouth herausfand. Denn vor allem Männer neigen zu ausgeschmückten Lügengeschichten. Grund dafür sei laut der Forscher die eigene Wahrnehmung, ob man sich für einen guten und glaubwürdigen Lügner halte. Und Männer scheinen mehr als doppelt so häufig von ihren Schwindelfähigkeiten überzeugt zu sein. Was einen exzellenten Lügner ausmacht und wieso Männer so selbstsicher Unwahrheiten erzählen, erklärt uns einer, der schwört, die Wahrheit zu sagen und nichts als die Wahrheit: Dr. Mark Benecke.

28.12.2019

Die vielen Sprachen unserer Gefühle

Mann und Frau diskutieren © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images

Unsere komplexe Gefühlswelt lässt sich nicht immer in Worte fassen. Nun zeigt eine umfassende Sprachanalyse von Wissenschaftlern um Joshua Conrad Jackson von der University of North Carolina in Chapel Hill, dass in unterschiedlichen Sprachen Gefühle ganz verschieden zum Ausdruck gebracht werden. Es besteht eine Verbindung zwischen Sprache und Gefühlswelt, die eine emotionale Vielfalt vermuten lässt. Ob Menschen, die unterschiedliche Sprachen sprechen, wirklich auch Gefühle anders wahrnehmen, erklärt uns unser einfühlsamer Experte Dr. Mark Benecke.

imago/Ikon Images
Download (mp3, 6 MB)
21.12.2019

Genpool-Tinder

Dr. Mark Benecke

Schon länger arbeiten Mediziner an einer Möglichkeit, um rezessive Erbkrankheiten dauerhaft zu bekämpfen, nun soll eine Art Genpool-Tinder dabei helfen: Die Dating-App "Digid8", die von dem Harvard-Genetiker George Church entwickelt wird, gleicht den Gencode ihrer Nutzer ab und erlaubt nur genkompatible Matches. Paare, die sich über diese Plattform finden, würden also keine rezessiven Erbkrankheiten an ihre Nachfahren weitergeben. Wieso "Digid8" aber schon bereits vor ihrer Veröffentlichung in der Kritik steht, erklärt uns unser Dating-Profi Mark Benecke.

14.12.2019

Die Inzucht der Habsburger

Don Carlos (1545-1568) ist der älteste Sohn des spanischen Königs Philipp II © imago images/Rust
imago images/Rust

"Kriege führen mögen andere, du, glückliches Österreich, heirate" – so lautet der Wahlspruch der Habsburger Adelsfamilie. Und nach diesem Motto sicherten sie sich durch Inzest über Jahrhunderte hinweg die Herrschaft in Europa. Allerdings hatte diese Tradition auch phänotypische Auswirkungen: Markantes Kinn, hervorstehende Unterlippe, herabhängende Nasenspitze ist vielen Habsburgern gemein. Der Genetiker Román Vilas von der spanischen Universität Santiago de Compostela untersuchte nun 15 Mitglieder des spanischen Familienzweiges, um herauszufinden, welche Auswirkungen Inzest auf die ...

imago images/Rust
Download (mp3, 6 MB)
07.12.2019

Die Ursachen weiblicher Sexualisierung

Dr. Mark Benecke

Kussmund, knappes Oberteil und eine betont aufreizende Körperhaltung – immer häufiger begegnet man solchen Selfies von Frauen im Internet. Auch australischen Psychologen ist das Phänomen aufgefallen. Sie stellten sich die Frage, warum manche Frauen so viel Wert auf ihr Aussehen legten und ob es einen Zusammenhang zwischen der Selbstdarstellung und dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Stand der Frauen gibt. Um das genauer zu erforschen, ließen die Wissenschaftler über 300 Probandinnen an einem Online-Rollenspielexperiment teilnehmen. Zu welchen Ergebnissen die Forscher kamen, lassen ...

30.11.2019

Das Erinnerungsvermögen von Fliegen durch Sex

Stubenfliege © imago/blickwinkel
imago/blickwinkel

Die Natur denkt sich manchmal die absurdesten Sachen aus, die Wissenschaftler dann glücklicherweise herausfinden und über die wir dann berichten können. Unser Spezialist für alles Ungewöhnliche ist unser Lieblingsforensiker und Fliegenliebhaber Dr. Mark Benecke. Er hat uns heute eine Studie mitgebracht, in der französische Neuropsychologen entdeckt haben, dass ein Protein im Sperma von Fliegenmännchen das Langzeitgedächtnis von Fliegenweibchen aktiviert.

imago/blickwinkel
Download (mp3, 7 MB)
23.11.2019

Surfende Bienen

Dr. Mark Benecke

Honigbienen sind für vieles bekannt: ihren Fleiß, ihren Gemeinschaftssinn und ihre Flugkünste, doch ganz sicher nicht für ihre Schwimmfähigkeiten. Nasse Flügel zu bekommen, begleitete als Angst auch schon die sonst so mutige Biene Maja bei ihren Abenteuern auf der Klatschmohnwiese. Doch tatsächlich wissen sich die gestreiften Insekten, auch bei einer unfreiwilligen Landung im Wasser zu helfen. Wie Bienen geschickt an das rettende Ufer "surfen", erklärt uns der summende Bienenfreund Dr. Mark Benecke.

16.11.2019

Wie Sex uns zu Lügnern macht

Silhouette eines sich küssenden Paares © imago/Westend61
imago/Westend61

Die Ärzte haben es schon 1998 besungen: „Er lügt, dass sich die Balken biegen, nur um dich ins Bett zu kriegen“. 20 Jahre später ist es Sozialpsychologen der University of Rochester gelungen, die Vermutung in einer Studie wissenschaftlich zu belegen. Typisch Mann ist das Verhalten jedoch keinesfalls. Die Aussicht auf Sex macht Frauen ebenso wie Männer zu eiskalten Lügnern. Wie sehr aufgehübscht und ausgeschmückt wird, erzählt uns einer, der jede Lüge mit wissenschaftlichen Fakten zunichtemacht – Dr. Mark Benecke.

imago/Westend61
Download (mp3, 5 MB)
09.11.2019

Zockende KIs

Eine Roboterhand schnipst eine Frau an einem Schreibtisch © imago/Ikon Images
imago/Ikon Images

Die Fähigkeiten einer selbstlernende künstlichen Intelligenz werden gerne mal mit Schach, Poker oder Go getestet. Bei diesen Spielen sind uns die Maschinen längst voraus. Doch nun hat eine KI zum ersten Mal den Rang des Großmeisters im Strategiespiel Starcraft II erreicht und 99,8 Prozent aller menschlichen Profi-Spieler geschlagen. Was können wir Menschen denn überhaupt noch, was Computer nicht können? Diese Frage stellen wir uns gemeinsam mit Dr. Mark Benecke, auch wenn wir uns vor der Antwort ein wenig fürchten.

imago/Ikon Images
Download (mp3, 7 MB)
02.11.2019

Blade Runner und Gehirne

Dr. Mark Benecke

Gestern war es soweit: der Blade Runner Day! Nun liegt die Handlung des Science-Fiction-Films um Harrison Ford, die im November 2019 spielt, nicht mehr in der Zukunft, sondern der Vergangenheit. Das ist nicht nur für die zahlreichen Fans des Kultfilms ein Wendepunkt, sondern auch für uns ein Anlass gemeinsam mit Dr. Mark Benecke, einen dystopischen Blick auf die Neurowissenschaften und ihre ethische Grenzen zu werfen.