radioeins Kommentatorin

Ulrike Bieritz

Redakteurin bei Inforadio

Ulrike Bieritz
Ulrike Bieritz

Ulrike Bieritz ist im hohen Norden geboren und in Sachsen ausgewachsen. Das Studium brachte sie letztendlich nach Thüringen, wo sie nach der Wende ihre ersten Schritte beim Radio machte. Bei DT64 dem Jugendprogramm des DDR-Rundfunks, lernte sie nach dem Mauerfall, wie das so geht mit dem Radiomachen. 

Später kam Ulrike Bieritz als erste Volontärin zum neugegründeten Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg (ORB). Es folgten Stationen bei Fritz und Inforadio, bis sie für den ORB als Korrespondentin nach Bonn durfte.

Nach dem Regierungsumzug berichtete Ulrike Bieritz aus dem ARD-Hauptstadtstudio und anschließend für radioeins aus dem Potsdamer Landtag. In der Zwischenzeit wurde aus dem ORB der rbb (Rundfunk Berlin- Brandenburg) und Ulrike Bieritz arbeitete erneut im ARD-Hauptstadtstudio.

Seit 2009 ist sie Redakteurin bei Inforadio.

Aktueller Kommentar

Kommentar von Ulrike Bieritz

Zehn Jahre lang 2.800 Euro pro Monat

Polizist mit Maschinengewehr in Berlin
imago/STPP

Für die Naziband "Deutsch Stolz Treue" schrieb er das CD Booklet, das Horst-Wessel-Lied hatte er auf den Arm tätowiert, ein Foto mit Hakenkreuzfahne und  Hitlergruß hing in seinem Wohnzimmer. Zehn Jahre lang bezog der vom Dienst suspendierte Polizeibeamte volle Bezüge von monatlich 2.800 Euro vom Staat.