Radio-News

Radioskala eines Röhrerundfunkempfängers, 1952 © Maximilian Schönherr, CC

Medienmagazin

Wo bleibt mein Rundfunkbeitrag? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist?
Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da?

Antworten gibt's im Medienmagazin. Ein MUSS für alle Beitragszahler! [mehr]

29.07.2015

DW-Kurzwellen im Sommerhalbjahr 2015

Zum 1. August 2015 entfällt bei der Deutschen Welle nun auch der erste (10.00-11.00 Uhr) der beiden täglichen Sendeblöcke für Afghanistan, zumindest dessen Ausstrahlung auf Kurzwelle. Diese beiden Sendeblöcke waren durch eine Aufspaltung der zuvor jeweils 50 Minuten langen, voneinander zeitlich getrennt am Morgen ausgestrahlten Einzelsendungen in Paschtunisch und Dari entstanden. Für diese beiden Sprachen verbleiben jetzt noch jeweils 30 Minuten Sendezeit zwischen 15.30 und 16.30 Uhr. Vom 1. bis 3. August soll es erneut eine Serie von Sendeversuchen der DW geben. Erprobt werden diesmal ... [mehr]

28.07.2015

Entwicklungen um Sendungen aus Nigeria

Sender Issoudun

Ein nigerianischer Presseartikel, dessen Stil an die einstige Protokollberichterstattung der DDR-Medien erinnert, thematisiert den Besuch einer von Intendant Peter Limbourg angeführten Delegation der Deutschen Welle bei der Voice of Nigeria. Dabei sei es um die Fortschreibung eines 1999 geschlossenen Kooperationsabkommens gegangen. Als Inhalte nennt der Artikel die Bereitstellung technischer Unterstützung und eine Ausbildung von Mitarbeitern der Voice of Nigeria durch die Deutsche Welle. Eine Zusammenarbeit im programmlich-redaktionellen Bereich gibt es anscheinend nicht. Der Direktor ... [mehr]

28.07.2015

Blog über die Canadian Broadcasting Corporation

Auf Bedauern stößt der bevorstehende Abbruch des ursprünglichen Gebäudes einer Mittelwellenanlage der Canadian Broadcasting Corporation in Watrous, etwa 100 km östlich von Saskatoon. Dieser 1939 in Betrieb genommene Großsender (im nordamerikanischen Verständnis, d.h. mit 50 kW Leistung) sollte auf seiner sehr niedrigen Frequenz (540 kHz) ursprünglich die gesamten kanadischen Prärieprovinzen versorgen. Unter den heutigen Gegebenheiten kann für die als „CBK“ geführte Anlage allerdings nur noch das südliche Saskatchewan als Sendegebiet gelten. Das ursprüngliche Sendergebäude in Watrous ... [mehr]

28.07.2015

Universität Tübingen beendet Hörfunksendungen

Cantaloup FM

Durch eine Störung der Sendeleitung oder deren Umschalteinrichtung kam die letzte Hörfunksendung der Universität Tübingen nicht mehr zur Ausstrahlung. Die Wüste Welle erklärte sich bereit, die Aufzeichnung des trotzdem im Studio gefahrenen Programms am 1. August ab 22.00 Uhr auszustrahlen. Als zentrale Betriebseinrichtung hört das Universitätsradio auf zu existieren. Verbleiben wird, wie der Internetauftritt des bisherigen Uniradios formuliert, ein Ausbildungsprojekt im „Studium Professionale, das versucht, den aktuellen crossmedialen Anforderungen an künftige Journalisten Rechnung zu ... [mehr]

26.07.2015

Entwicklungen um UKW-Sender in Berlin und Potsdam

Radio B2 sendet nunmehr in Potsdam auf 97,0 MHz. Nahezu zeitgleich wurde auch eine qualitätsgeminderte Übertragung auf den Satelliten Astra 1N aufgeschaltet. Bemerkenswert ist eine Kartenskizze im Internetauftritt von Radio B2. Darin stellt der Veranstalter die Frequenz 97,0 MHz selbst als Duplizierung der Frequenz 106,0 MHz (Fernsehturm Berlin) dar. Laut einem Eintrag in der Mysnip-Forenplattform soll darüber hinaus auch die Frequenz 95,3 MHz des Potsdamer „BH Eins“ bereits mit einer Testschleife aktiviert worden sein. Offizielle Angaben zu dem gemeldeten Verzicht von Radio Paloma, der ... [mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.