Radio-News

Radioskala eines Röhrerundfunkempfängers, 1952 © Maximilian Schönherr, CC

Medienmagazin

Wo bleibt mein Rundfunkbeitrag? Welche Zukunft hat die ARD? Warum ist Privatfunk so, wie er ist?
Haben Zeitungen eine Zukunft? Ist das Internet für alle da?

Antworten gibt's im Medienmagazin. Ein MUSS für alle Beitragszahler! [mehr]

06.04.2014

Abschaltdatum für Mittelwellen 747 und 1251 kHz

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk der Niederlande (Nederlandse Publieke Omroep – NPO) stellt im Hintergrundgespräch die Abschaltung seiner Mittelwellen zum 1. September 2015 als feststehend dar. Ein entsprechender Bericht des Bloggers Piet Boon zitiert weiter die Aussage, gegenwärtig würden 250.000 Hörer diese Mittelwellen als Empfangsweg nutzen. Dies sei ein Viertel des Gesamtpublikums des hier ausgestrahlten Radio 5. Der Artikel beschäftigt sich ansonsten mit den NPO-Plänen zum Ausbau seines DAB-Netzes. Demnach sieht NPO grundsätzlich nur eine Ausstrahlung mit einer auf 64 kBit/s ... [mehr]

06.04.2014

Kirgisien auf 4820 kHz

Nach Angaben aus Indien soll die neue Sendeanlage von Trans World Radio (s.u.) seit dem 24. März regulär auf 1467 kHz in Betrieb sein. Die Ausstrahlungen auf den Kurzwellen 4820 und 5130 kHz konnten auch in den letzten Märztagen wieder beobachtet werden. Auf 5130 kHz handelte es sich um eine offensichtliche Versuchssendung mit Musik, die zwischen 18.00 und 18.45 Uhr MESZ lief.   Textstand vom 2. Februar 2014: Das erste Programm („Birinchi Radio“) des staatlichen Rundfunks von Kirgisien (auch als Kirgistan oder Kirgisistan bekannt) wird seit kurzem zu seiner üblichen Sendezeit ... [mehr]

05.04.2014

Voice of America nicht mehr in Moskau

Die Übertragung von Programmen der Voice of America auf der Moskauer Mittelwelle 810 kHz ist seit dem 1. April eingestellt. Die zu diesem Termin wirksam gewordene Struktur Rossija Segodnja setzt, wie von Beobachtern auch nicht anders erwartet, die entsprechende Kooperation nicht weiter fort. Wie es aus Washington heißt, habe das hierzu eingegangene Schreiben von Dmitri Kiseljow, dem Leiter von Rossija Segodnja, aus einem einzigen Satz bestanden. Als solche Ausstrahlungen von Programmen ausländischer Veranstalter erstmals 1991 noch mit den Struktureinheiten der UdSSR vereinbart wurden, ... [mehr]

05.04.2014

Weitere Umorientierung des US-Auslandsfunks

Der Auslandsrundfunk der USA plant, seine Prioritäten weiter weg vom linearen Hörfunk hin zu Online- und Fernsehangeboten zu verlagern. Dies geht aus dem Mittelantrag der als Broadcasting Board of Governors (BBG) firmierenden Dachstruktur des US-Auslandsfunks für das Haushaltsjahr 2015 hervor. In diesem Antrag, der sich auf ein Gesamtvolumen von 721 Millionen US-Dollar (526 Mio. Euro) beläuft, betont der US-Auslandsfunk nochmals seine Auffassung, von Bedeutung für die nationale Sicherheit der USA und entsprechend vorrangig mit Finanzmitteln auszustatten zu sein. Investiert werden ... [mehr]

31.03.2014

Stimme Rußlands hört auf zu existieren

Mit Ablauf des 31. März 2014 hört die Stimme Rußlands als eigenständiger Programmveranstalter auf zu existieren. Ein Teil der alten Arbeitsverträge gilt noch über diesen Termin hinaus, jedoch in keinem Fall länger als bis zum 30. April. Die Ausstrahlungsverträge enden nach Angaben eines Mitarbeiters ausnahmslos mit dem 31. März. In der Tat waren nach 22.00 Uhr MESZ, damit nach Mitternacht Moskauer Zeit, die zu dieser Zeit noch geplant gewesenen Ausstrahlungen aus Pridnestrowje bereits abgeschaltet. Für die neue, zum 1. April wirksam werdende Struktur Rossija Segodnja haben die ... [mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.