Konzert | Columbiahalle

Kitty, Daisy & Lewis

Ende September erschien mit "Superscope", das neue, vierte Album der drei Geschwister und sie haben es diesmal auch selbst produzuiert. Kitty, Daisy & Lewis, aus dem Londoner Vorort Kentish Town, lassen voller Leidenschaft und authentischer Originaltreue die Musik der 40er und 50er-Jahre wieder aufleben lassen, als hätte es die vergangenen fünf Jahrzehnte Rockmusik nie gegeben. Ob mit Coverversionen oder mit selbstkomponierten Songs, die drei Geschwister treffen den Nerv.

Kitty, Daisy & Lewis © Live Nation
Kitty, Daisy & Lewis | © Live Nation

Die 2007 veröffentlichte Compilation „A-Z of Kitty, Daisy & Lewis“ beinhaltete 25 Interpretationen ihrer Lieblingssongs aus einer vergangenen Ära. Ein Jahr später erschien ihr erstes reguläres Album „Kitty, Daisy & Lewis“, eine Mischung aus weiteren Ausführungen ihrer alten Lieblingssongs und eigenen Stücken. Darauf lassen sie Jump Blues und Rockabilly, Swing, Bluegrass und Rhythm’n’Blues in der Tradition großer Helden wie Louis Armstrong, Nina Simone, Ray Charles, Sam Cooke oder Rufus Thomas wieder auferstehen. Das gesamte Album wurde mit Equipment aus den 50ern aufgenommen, alle Instrumente wurden selbst gespielt.

Im Mai 2011 erschien der Nachfolger „Smoking In Heaven“, auf dem das Trio ausschließlich eigene Songs im bereits bekannten, aufregenden Retro-Stil präsentierte.

Ende September erschien ihr neues Album "Superscope". Live hören kann man die Songs dann am 8. November 2017 in der Berliner Columbiahalle.

Eintrittspreis: 28,50 €
Veranstaltungsort:
Columbiahalle
Columbiadamm 13 - 21
10965 Berlin - Tempelhof
Erreichbarkeit: U Bahn: Platz der Luftbrücke,
Bus 104, 119, N4, N76

Termin übernehmen