AUSVERKAUFT!

Jake Bugg

Jake Bugg
Jake Bugg | © Live Nation

Jake Bugg ist gerade einmal 23 Jahre alt und hat bereits sein viertes Album „Hearts That Strain“ veröffentlicht.

Mit zwölf fing der Sohn eines Krankenpflegers an, Gitarre zu spielen. Seine großen Einflüsse sind Bob Dylan, die Beatles, Jimi Hendrix und Don McLean, vereinzelt hört man aber auch Referenzen an Bands wie Oasis oder The White Stripes heraus. Er selbst sagt von sich: „Ich wäre sehr gern in den 60ern geboren worden, das wäre meine Zeit gewesen. Aber nun ja: Jetzt bin ich hier.“

Hearts That Strain von Jake Bugg
Hearts That Strain von Jake Bugg | © Universal Music

In Interviews betonte Jake Bugg immer wieder, das er den britischen songwriter Donovan sehr verehrt und das hört man jetzt auf seinem neuen Album „Hearts That Strain“ nun auch deutlich heraus. Für die Platte reiste er nach Nashville, um dort mit einigen lokalen Größen zu kooperieren – darunter der altgediente Indiemusiker Matt Sweeney, aber auch der ebenfalls tief in der Nashville-Tradition verankerte The Black Keys-Frontmann Dan Auerbach. Obendrein lud er die legendären Memphis Boys ins Studio, die schon Alben mit Dusty Springfield und Elvis Presley aufnahmen. Gemeinsam mit dem Produzenten David Ferguson entstand ein Album das einen perfekten Mix aus britischem Songwriting und amerikanischer Südstaaten-Grandezza bereithält.

Die neuen Songs, seine Favoriten und vielleicht auch die eine oder andere Coverversion wird Jake Bugg bei seinem intimen Solokonzert in der Passionskirche seinen Fans präsentieren.

Veranstaltungsort:
Passionskirche Berlin
Marheinekeplatz 1-3
10961 Berlin
Erreichbarkeit: Öffentliche Verkehrsmittel: U7 Gneisenaustraße, Bus 140 (Gneisenaustraße), Bus 341 (Zossener Straße)

Termin übernehmen