Konzert

Grizzly Bear

--- verlegt von der Columbiahalle ins Huxleys Neue Welt ---

Das New Yorker Quartett entzieht sich jeder Kategorisierung. Grizzly Bear haben mit ihrem Mix aus Indierock, Songwriter-Elektronik, Pop, Folk und Psychedelica einen eigenen Klangkosmos entwickelt, der mit jedem Album vielschichtiger wird.

Grizzly Bear
Grizzly Bear (© Tom Hines) | © (© Tom Hines)

Das Grizzly Bear-Debütalbum „Horn of Plenty“, erschien 2004 und war im Grunde ein Alleingang des Brooklyner Musikers Ed Droste. Schnell entwickelte sich daraus ein Trio und als dann auch noch der Gitarrist und Multi-Instrumentalist Daniel Rossen dazu kam, war das Line-Up von Grizzly Bear komplett.

Das New Yorker Quartett entzieht sich jeder Kategorisierung. Grizzly Bear haben mit ihrem Mix aus Indierock, Songwriter-Elektronik, Pop, Folk und Psychedelica einen eigenen Klangkosmos entwickelt, der mit jedem Album vielschichtiger wird.

Grizzly Bear waren in den letzten Jahren viel auf Tour, die Bandmitglieder widmeten sich anderen Projekten, aber im August 2017 veröffentlichte die Band endlich wieder ein neues Album. "Painted Ruins" unterstreicht die Ausnahmestellung dieser Band und radioeins kürte das Werk zum "Album der Woche".  

Grizzly Bear: „Three Rings“

Am 12. Oktober 2017 stellen Grizzly Bear ihr neues Album im Huxleys Neue Welt - verlegt von aus der Columbiahalle - vor.

Support: Liima

Eintrittspreis: 27 €
Veranstaltungsort:
Huxleys Neue Welt
Hasenheide 107 - 108
10967 Berlin - Kreuzberg

Termin übernehmen