Mi17.12.
19:00 - 21:00

mo-fr, 19:00 - 21:00

radioeins live aus dem Admiralspalast

mit Marion Brasch

Marion Brasch (Foto © Tim Trzoska)

Berlin ist die Stadt der Musik. Berlin ist die Stadt der Kunst. Berlin ist die Stadt der Literatur und des Theaters sowieso. Hier steppt der Bär, hier tanzen die Puppen, hier fliegen Schweine durchs Weltall. So eine Stadt braucht eine entsprechende Show, ein Metropolen-Magazin, das alles aufbietet, was hier künstlerisch kreucht und fleucht. Am besten auf radioeins. Am besten live aus einem Vergnügungstempel der Extraklasse. Am besten: radioeins live aus dem Admiralspalast.

20:40
Rubrik telefonverlosung

CD der Woche

Geschenk von Erdmöbel

Geschenk von Erdmöbel

…Möge dieses Album einer Verbesserung des Images von Weihnachten dienen“, so hofft Max Goldt. Welche Musik passt zu den Festtagen? Eine Frage, die Musikliebhaber jedes Jahr die Stirn runzeln lässt. Weihnachtsalben sind ja eine Sache für sich. Braucht man die x-te Version von „White Christmas“, sollte man es „klassisch“ klingen lassen, oder humorvoll?

Für Erdmöbel aus Köln ist es liebgewonnene Tradition geworden, jedes  Jahr einen exklusiven, eigenwilligen Weihnachtssong zu veröffentlichen. Seit 2007 ist das so und jetzt gibt es, als „Geschenk“ an die Fans, das Album dazu.

Darauf finden sich die bekannten Weihnachtssongs der Band, aber Erdmöbel haben natürlich auch neue Lieder zum Thema zu bieten. So einzigartig wie immer bei Erdmöbel.   [mehr]

19:40

Studiogäste

Dirtmusic

Am 17.12.14 im Cafehaus Szimpla in Berlin

Lion City von Dirtmusic

Die zwei Indie-Veteranen Chris Eckman und Hugo Race, Gründungsmitglied von Nick Caves Bad Seeds, haben sich zu dem malischen Folk-Rock-Musikprojekt "Dirtmusic" zusammengetan und touren derzeit mit ihrem Album "Lion City" durch Europa. Erstmals treten sie zusammen mit Griot Baba Sissoko aus Mali auf, der N'Goni spielt, eine Langhals-Laute aus Mali.

19:10

Studiogäste

Element of Crime

2015 auf Tour mit ihrem neuen Album „Lieblingsfarben und Tiere“

Element of Crime © Charlotte Goltermann

„Denk an Lieblingsfarben und Tiere“ - lautet der gut gemeinte Rat von Sven Regner und seiner Band Element of Crime. Das zehnte Album von Element of Crime „Lieblingsfarben und Tiere“ ist voller Lyrik mit Humor, Authentizität, klingt jazzig, und ein bisschen nach 80ern. Bevor es im kommenden Jahr auf Tour geht, besuchten uns Sven Regener und Jakob Ilja von Element of Crime im radioeins-Studio im Admiralspalast.

Rubriken

Die Musikanalyse

Prof. Fladt

Die Musikanalyse

Studiogäste

Dirtmusic

Am 17.12.14 im Cafehaus Szimpla in Berlin

Lion City von Dirtmusic
Lion City von Dirtmusic

Die zwei Indie-Veteranen Chris Eckman und Hugo Race, Gründungsmitglied von Nick Caves Bad Seeds, haben sich zu dem malischen Folk-Rock-Musikprojekt "Dirtmusic" zusammengetan und touren derzeit mit ihrem Album "Lion City" durch Europa. Erstmals treten sie zusammen mit Griot Baba Sissoko aus Mali auf, der N'Goni spielt, eine Langhals-Laute aus Mali.

Studiogäste

Element of Crime

2015 auf Tour mit ihrem neuen Album „Lieblingsfarben und Tiere“

Element of Crime © Charlotte Goltermann
Element of Crime © Charlotte Goltermann

„Denk an Lieblingsfarben und Tiere“ - lautet der gut gemeinte Rat von Sven Regner und seiner Band Element of Crime. Das zehnte Album von Element of Crime „Lieblingsfarben und Tiere“ ist voller Lyrik mit Humor, Authentizität, klingt jazzig, und ein bisschen nach 80ern. Bevor es im kommenden Jahr auf Tour geht, besuchten uns Sven Regener und Jakob Ilja von Element of Crime im radioeins-Studio im Admiralspalast.

Studiogäste

The Garden

Am 16.12.14 in der Kantine des Berghains

The Garden (Quelle: facebook.com/TheGardenVadaVada)
The Garden (Quelle: facebook.com/TheGardenVadaVada)

Vor drei Jahren haben die Zwillingsbrüder Whyat und Fletcher Shears aus Kalifornien eine Punk-Band gegründet, und ihr eigenes Genre namens „Vada-Vada“ gleich mit. Inspiriert von klassischen Punkbands wie den Ramones oder Sexpistols, mischen „The Garden“ 90er Jahre-Hip Hop mit fetten elektronischen Beats zu punkig-dreckigen Basslinien: roh, hart und experimentell.

Studiogäste

Keimzeit

Keimzeit schließt am 18.12.14 mit voller Besetzung im Berliner Kesselhaus seine Tournee ab

Keimzeit Akustik Quintett © Thomas Ecke + Kosta Tzaniilidis
Keimzeit Akustik Quintett © Thomas Ecke + Kosta Tzaniilidis

Vier Geschwister aus Lütte machten einst Musik in Kneipen und auf Festen. Sie nannten sich "Jogger", nur um sich kurze Zeit später in Keimzeit umzubenennen. Inzwischen gibt es von Keimzeit beachtlich viele Alben, und die Band um Norbert Leisegang ist mit ihrem aktuellen Album Midtsommer unterwegs. Auf der Setlist stehen auch Coverversionen und Filmmusik.

Die Musikanalyse

Christmas In The Room von Sufjan Stevens

Musik verstehen mit Prof. Dr. Hartmut Fladt

Fladt ist Musikwissenschaftler und Komponist. In Gerichtsverfahren wird er ob seiner bestialischen Intelligenz oft als Gutachter herangezogen. Bei radioeins analysiert er jeden Montag einen Song und erklärt, warum er so funktioniert, wie er funktioniert.

Die Musikanalyse von Prof. Dr. Hartmut Fladt © radioeins
Die Musikanalyse von Prof. Dr. Hartmut Fladt © radioeins
Der Beitrag ist noch bis zum 15.12.2015 00:00:00 verfügbar.
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.