Mo22.09.
10:00 - 13:00

radioeins

mit Sonja Koppitz

Sonja Koppitz (Foto © radioeins)

Life und Style, Pop und Politik, global und lokal – diese Show kommt so entspannt um die Ecke, dass jeder rufen möchte: Lass uns Wellenreiten gehen.
 
Wir surfen gekonnt und wunderschön durch drei Stunden radioeins – mit interessanten Studiogästen, fantastischen Rubriken und jeder Menge Pi und Pa und Po.

12:10

Pop Secret

Legenden und Mythen der Rock- und Popgeschichte

Pop Secret © embe-illustration

Unsere Rubrik "Pop Secret" geht den bizarren, lustigen, tragischen und skurrilen Legenden und Mythen der Rock- und Popgeschichte auf den Grund. Sie sehen eine kurze Episode aus der Welt ... [mehr]

11:40

ARD

Wer hat Recht?

Neuer Montags-Check mit dem ARD-Rechtsexperten Frank Bräutigam.

radioeins am Vormittag (10 bis 13 Uhr)
11:10

Play it again

Der Schweinestall

von Pier Paolo Pasolini

Erstmals mit deutschen Untertiteln, HD remastered, zur großen „PASOLINI ROMA“ - Ausstellung im Martin-Gropius-Bau (11.9.14-5.1.15).

Der italienische Regisseur Pier Paolo Pasolini ist als eigenwilliger Provokateur in die Filmgeschichte eingegangen.  1975 unter mysteriösen Umständen gestorben galt er lange Zeit als „out“. Heute ändert sich das, wovon auch eine vielbeachtete Ausstellung im Berliner Gropiusbau kündet. In seinem polarisierenden Werk setzte  sich Pasolini radikal und schonungslos mit der Entstehung eines neuen faschistoiden Denkens und dem Verfall gesellschaftlicher Strukturen auseinander.

So auch in seinem Film „Der Schweinestall“: Während ein junger Einsiedler in einer vulkanischen Wüste zum Anführer einer Kannibalenhorde wird, hegt der Sohn eines deutschen Großindustriellen im Bonn der Nachkriegszeit seine sodomitische Liebe zu Schweinen, was zum Anlass der Erpressungen zwischen dem Vater und einem Konkurrenten, einem ehemaligen Naziverbrecher, wird. Am Ende büßen die beiden jungen Männer mit dem Tod. Pasolini zu seinem Film: „Metaphorisch gesprochen, ist der Schweinestall die Gesellschaft.“

10:15

Leben retten

Aktionswoche Wiederbelebung

Mehr als 75.000 Menschen in  müssen in Deutschland jedes Jahr reanimiert werden. Aber nur 5000 überleben einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Es könnten weitaus mehr sein. Denn eine Herzdruckmassage kann im Prinzip jeder machen. Gefährlich sind allein die Berührungsängste. Und darüber klärt in dieser bundesweiten Aktionswoche „Wiederlebung“ auch Professor Walter Schaffartzik auf. Er ist Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin im Unfallkrankenhaus Berlin.

Herzdruckmassage an Dummy

Leben retten

Aktionswoche Wiederbelebung

Mehr als 75.000 Menschen in  müssen in Deutschland jedes Jahr reanimiert werden. Aber nur 5000 überleben einen Herz-Kreislauf-Stillstand. ...

Mehr Infos:
 
www.einlebenretten.de [mehr]

Rubriken

Einfach kochen © dpa

Einfach kochen

Der radioeins Sternekoch

Großstadtgeheimnisse und Landlegenden

Geheimnisse

Großstadtgeheimnisse und Landlegenden

Johannes Paetzold am Kochtopf

Paetzolds Pop Cuisine

Die Antwort auf alle Geschmacksfragen

radioeins Kantine

radioeins Kantine

Mittagstische in Berlin und Brandenburg

Favorit Buch

Favorit Buch

Ausgewählte Neuerscheinungen

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.