Di21.10.
16:00 - 19:00

radioeins

mit Volker Wieprecht

Volker Wieprecht © rbb, Jim Rakete

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit Sonja KoppitzVolker Wieprecht oder Thomas Wosch bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen, Wieprecht, Koppitz oder Wosch – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:50

Blume des Jahres

Der Gewöhnliche Teufelsabbiss

Gewöhnlicher Teufelsabbiss (Succisa pratensis) blüht hellblau, violett und rosa, wird bis zu einem halben Meter hoch, wächst vor allem in Mooren oder Uferzonen und gehört in Norddeutschland zu den gefährdeten Pflanzenarten. Durch die Loki-Schmidt-Stiftung in Hamburg wurde er zur "Blume des Jahres 2015" gewählt. Wir sprachen darüber mit Dr. Nadja Biedinger, Botanikerin an der Universität Rostock.

Gewöhnlicher Teufelsabbiss © Udo Steinhäuser/Loki Schmidt Stiftung/dpa
18:40

Schöner hören - die Musik-Kolumne

Songs über den Tod

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Die Welt dreht sich und Volker Düspohl hört Musik - egal, was er sieht, liest und erlebt. Ginge es nach ihm, hätte alles im Leben einen eigenen Soundtrack. Alles im Leben ist vielleicht ein bisschen viel, aber ein Thema pro Woche, das ist drin. Bitteschön.

Die Musikrubrik von Volker Düspohl

Völlig überraschend ist unser geschätzter Musikchef Peter Radszuhn am Wochenende gestorben. Der Kollege Volker Düspohl hat sich nun damit beschäftigt, wie popmusikalisch mit dem Thema Tod umgegangen wird. [mehr]

18:20

Wissen

Stimmt's, dass es nach dem 1. Weltkrieg in den USA...

Stimmts?

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

17:40

Buchbesprechung

Goodbye, Jehova!

Wie ich die bekannteste Sekte der Welt verließ - ein Buch von Misha Anouk.

Goodbye, Jehova! von Misha Anouk © rowohlt

Was passiert eigentlich auf der anderen Seite der Tür, wenn du sie den Zeugen Jehovas vor der Nase zuschlägst?
 
Zeugen Jehovas kennen die meisten von uns nur aus der Fußgängerzone oder als lästigen Besuch an der Tür – häufig etwas bieder, vor allem aber harmlos. Misha Anouk weiß, wie es auf der anderen Seite aussieht. Er wuchs in einer Zeugen-Jehovas-Familie auf und lief im Predigtdienst von Haustür zu Haustür – stets hoffend, keine Mitschüler zu treffen.
 
Mit erfrischendem Humor erzählt er von einer Kindheit ohne Weihnachten, aber mit Geistern, von ersten Zweifeln und Weltuntergängen, die auf sich warten lassen. In seinem mitreißenden Insiderbericht analysiert Misha Anouk die emotionale Verführung der Zeugen Jehovas, beschreibt Organisation und Struktur der Wachtturm-Gesellschaft und erzählt, weshalb er schließlich eine Sünde beging, um die bekannteste Sekte der Welt zu verlassen. (Quelle: rowohlt)

17:10

"Grobe Fahrlässigkeit"

Fünf Jahre Haft für Paralympics-Star Pistorius

Wegen der tödlichen Schüsse auf seine Freundin, wurde der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius heute in Pretoria zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Die Richterin warf dem Angeklagten "grobe Fahrlässigkeit" vor.

Paralympics-Star Oscar Pistorius im Gericht von Pretoria © dp

Mit vier Schüssen durch die geschlossene Badezimmertür tötete der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius im Feburar 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp. Das Gericht glaubte Pistorius, er habe seine Partnerin mit einem Einbrecher verwechselt und sprach ihn nicht wegen Mordes sondern wegen fahrlässiger Tötung schuldig. Die Anklage hatte für Pistorius eine Strafe von mindestens zehn Jahren verlangt. Seine Verteidigung plädierte unterdessen auf Hausarrest und gemeinnützige Arbeit.
 
Wir sprachen darüber mit unserem Südafrika-Korrespondenten Jan-Philippe Schlüter.

16:40

Aktuell

Wie wird's Wetter?

Sven Plöger

Hagelschlag oder Sonnenschein: ARD-Wetter-Moderator Sven Plöger präsentiert diese Woche den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

16:20

Hamburg

Nationaler IT-Gipfel der Bundesregierung begonnen

Unter dem Motto "Arbeiten und Leben im digitalen Wandel" hat in Hamburg heute Mittag der achte Nationale Gipfel zur Informationstechnologie begonnen. Zu den Teilnehmern gehören neben Wirtschaftsminister Gabriel auch Bundeskanzlerin Merkel, Innenminister de Maizière, Verkehrsminister Dobrindt sowie gut 800 Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (erste Reihe l-r), Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) posieren am 21.10.2014 in Hamburg in der Handelskammer beim nationalen IT-Gipfel gemeinsam mit Vertretern der IT-Wirtschaft © dpa

Politisch gesehen ist Deutschland ein Entwicklungsland - jedenfalls, wenn es um das Internet geht. Im August legte die Bundesregierung deshalb ihre „Digitale Agenda“ auf den Tisch. Die wird nun in verschiedenen Rahmen und Rähmchen diskutiert. Ein ziemlich großer ist der achte Nationale IT-Gipfel in Hamburg, wo sich heute Wirtschaft und Politik über den digitalen Wandel austauschen.
 
Wir sprachen darüber mit Tobias Kaufmann, der den IT-Gipfel schon seit Jahren verfolgt.

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.