Do27.08.
16:00 - 19:00

radioeins

mit Stephan Karkowsky

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Krise, Krise, Krise – und es geht uns gut. Denn mit Volker Wieprecht oder Thomas Wosch bieten wir Ihren anspruchsvollen Ohren nicht weniger als unsere Chefintellektuellen. Einzeln und fein verpackt wechseln sie sich ab und erklären Ihnen die Welt. Egal, ob Mikrokrisen oder Staatsbankrotte, kollabierende Ökosysteme oder psychosoziale Verwerfungen, Wieprecht oder Wosch – radioeins begleitet Sie souverän durch alle tagesaktuellen Untiefen in den sicheren Feierabend.

18:41

Leo & Gutsch

Berliner Baustelle

Leo & Gutsch

Das Leben ist eine ständige Herausforderung. Das haben auch Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch festgestellt. Seit geraumer Zeit kompensieren sie ihre aufgestauten Emotionsschübe in der Berliner ... [mehr]

18:24

Wissen

Stimmt's, dass Brötchen durch Aufbacken wieder frisch werden?

Stimmts?

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

18:13

Österreich

Tote Flüchtlinge in LKW entdeckt

In Burgenland in Österreich sind dutzende Flüchtlinge tot in einem abgestellten LKW entdeckt worden. Auf einer Pressekonferenz bestätigte die Polizei, dass es mindestens 30 Tote gebe.

Spurensicherung an dem betroffenen Schlepperfahrzeug © dpa

Der Kühl-Lastwagen stand demnach auf der Autobahn 4 zwischen Neusiedl und Parndorf südlich von Wien. Wie weiter mittgeteilt wurde, hatten Mitarbeiter des Streckendienstes die Beamten verständigt, weil der LKW bereits seit längerem auf dem Seitenstreifen stand. Den Polizisten bot sich offenbar ein Bild des Grauens. Sie nahmen bei dem Fahrzeug bereits Verwesungsgeruch wahr, Flüssigkeiten traten aus dem Fahrzeug aus. Ob die Flüchtlinge schon während des Transports erstickten, ist noch unklar. 
 
Die Ermittlungen laufen laut österreichischer Polizei auf Hochtouren. Auf Hochtouren dürfte sich auch die EU-Kommission befinden. Die lädt zur Westbalkankonferenz ein, die trotz anderer festgelegten Tagesordnungen von einem Thema überschattet wird: Die Situation der Flüchtlinge in den der EU-Erweiterungsländer, sowie deren Versorgung.
 
ARD-Korrespondent Tim Heller berichtet darüber.

17:38

radioeins live aus dem Park

Das radioeins Parkfest

Marion Brasch begrüßt heute Dalindéo, Michael Krebs und die Pommesgabeln des Teufels sowie Sarah Bosetti... [mehr]

17:20

Aktuell

Wie wird's Wetter?

Ein Mann geht im strömenden Regen an einer Plakatwand mit leicht bekleideten Models vorbei © dpa - Bildfunk

Hagelschlag oder Sonnenschein: Die Meteorologen von donnerwetter.de präsentierten den radioeins-Hörern, wie das Wetter in Berlin und Brandenburg wird. [mehr]

17:13

Buchbesprechung

Franz Josef Strauß: Ein Leben im Übermaß

Politik als Urgewalt - Die große Biographie zum 100. Geburtstag - von Peter Siebenmorgen.

Franz Josef Strauß von Peter Siebenmorgen © Siedler Verlag

Er war viermal Minister, fühlte sich zum Kanzler berufen, aber das mächtigste Amt blieb ihm versperrt. Und doch: Ohne Franz Josef Strauß wäre die Geschichte der Bundesrepublik eine andere. Seine Karriere war stürmisch wie sein Wesen – auf einen raketenhaften Aufstieg folgte der jähe Absturz. Er war Star der Großen Koalition, Einpeitscher der Opposition, verlor gegen Helmut Schmidt und endete als trauriger König in Bayern.
 

 
Für seine Biographie, die auf jahrelangen, umfangreichen Recherchen basiert, hatte Peter Siebenmorgen uneingeschränkten Zugang zum Strauß-Nachlass und zu vielen weiteren exklusiven Quellen. Er zeichnet darin ein ebenso überraschendes wie leidenschaftliches Bild des bayerischen Machtmenschen, jenseits von vielen Klischees. Ob es um Strauß‘ Zeit als Offizier der Wehrmacht geht, seine nuklearen Ambitionen, seine Rolle in der Spiegel-Affäre, seinen Dauerkrieg mit Helmut Kohl, seine politischen Ziele und Methoden, seine Rolle als Vater und Ehemann oder sein persönliches Verhältnis zum Geld: Der Autor enthüllt viele neue, brisante Details aus dem Leben des Ausnahmepolitikers. Anhand vieler bislang unbekannter Dokumente schildert er ein Leben und eine Karriere, die jedes Maß sprengten. (Quelle: Siedler Verlag)
 

16:41

Fehl und Tadel

Textile Drückerkolonnen sitzen überall

Die Stilkritik mit Oliver MacConnell

Oliver MacConnell

Manche Menschen haben Stil. Andere können darüber reden. Auf Oliver MacConnell trifft beides zu. Er arbeitete für Karl Lagerfeld, reist durch die Welt und lehrt Modemanagement in Berlin. Seine ... [mehr]

16:21

Online-Netzwerk facebook

Maas fordert Vorgehen gegen rassistische Inhalte

Bundesjustizminister Maas hatte in einem Brief an facebook beklagt, dass manche Nutzer das Netzwerk für fremdenfeindliche Hetze nutzten. Er bemängelte, dass facebook solche Kommentare nicht entschieden genug unterbinde und lud führende Vertreter des Unternehmens deshalb zu einem Gespräch in sein Ministerium ein.

Die facebook-Website wird mit einer Lupe betrachtet © imago/blickwinkel

Das Online-Netzwerk facebook will sich in Zukunft gegen rechte Hetze stellen. facebook reagiert damit auf die Kritik von Bundesjustizminister Maas. facebook sei kein Ort für Rassismus, betonte ein Unternehmenssprecher. Man appelliere an die Menschen, die Plattform nicht für die Verbreitung von Hassreden zu benutzen. Auch zu einem Gespräch mit Maas erklärte sich facebook bereit.
 
Wir sprechen darüber mit Bundesjustizminister Heiko Maas.

Rubriken

Schöner hören

Schöner Hören

Die passende Musik zu wirklich jedem Thema

Fehl und Tadel

Fehl und Tadel

Die Stilkritik mit Oliver MacConnell

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.