So22.01.
18:00 - 20:00

Die Literatur-Agenten

mit Gesa Ufer und Marion Brasch

Das Bücher-Magazin

Gesa Ufer (© radioeins/Jenny Sieboldt)

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, dass sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt.

Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Karen Duve, Thea Dorn, Annett Gröschner, Tanja Dückers und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen.

Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Bücherliste zur Sendung:

  • A.L. Kennedy "Leises Schlängeln", Karl Rauch Verlag, 112 Seiten, 18 Euro
  • Elena Ferrante " Die Geschichte eines neuen Namens: Band 2 der Neapolitanischen Saga", Suhrkamp Verlag, 624 Seiten, 25 Euro
  • Insa Wilke & Roger Willemsen "Wer wir waren: Zukunftsrede", S. Fischer Verlage, 64 Seiten, 12 Euro
  • Wirkungstreffer: Regisseur und Schauspieler Patrick Wengenroth: Joseph von Eichendorff "Aus dem Leben eines Taugenichts".
  • Autoren sind auch nur Leser:  Gregor Sander über  "Zähne und Klauen: Erzählungen", dtv, 384 Seiten, 9,95 Euro
  • Ausgesetzt:  Jason Hazeley "Midlife Crisis: Ein Handbuch", Bastei Lübbe, 52 Seiten, 8 Euro
  • David Foster Wallace "Der große rote Sohn", Kiepenheuer&Witsch, 112 Seiten, 7,99 Euro
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.