Fr12.12.
13:00 - 18:00

Die Schöne Woche

mit Jörg Thadeusz

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Jörg Thadeusz © rbb, Jim Rakete

Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt radioeins die geneigte Hörerschaft zu einer bunten Schau wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information. Volker Wieprecht oder Thomas Wosch blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der Woche und schauen voraus auf die Highlights des Wochenendes...

17:40

Tiere streicheln Menschen

Opa Willi + Das wär nie etwas geworden

Martin "Gotti" Gottschild und Sven Van Thom zelebrieren ihre mit aberwitzigem Humor gespickte Actionlesung. Einer liest, einer singt und dabei entstehen absurde, urkomische, aber auch melancholische Momente. Irgendwie mitten aus dem Leben und irgendwie bekloppt.

Tiere streicheln Menschen (Foto © radioeins / R.Schuster)
17:20

Aufsichtsratssitzung

BER soll spätestens Ende 2017 starten

Kurz vor Ende des Jahres hat der BER-Aufsichtsrat nun doch einen Termin genannt, wann der Flughafen BER an den Start gehen soll. Nach den Plänen von Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn soll es Ende 2017 endlich so weit sein. Mehdorn versicherte: "Die Baustelle ist im Griff." Der Aufsichtsrat steht hinter Mehdorn. Der Flughafen soll fliegen, sagte
Vize-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider.

Mit mehreren Taschen und Rollkoffer kommt am 12.12.2014 eine Frau zur Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) in Motzen (Brandenburg) © dpa

Weitere Einzelheiten von rbb-Reporter Thomas Rautenberg ...

17:10

Therapie auf der Bühne

"Auch Hypochonder müssen sterben"

Dr. Carsten Lekutat gastiert am 18. und 19. Dezember mit seiner ersten Bühnenshow "Auch Hypochonder müssen sterben" in der ufaFabrik.

Dr. Carsten Lekutat © imago

Gerade in der Winterzeit gibt es viele Leute, die bei jedem kleinsten Husten zum Arzt rennen. Es könnte ja eine Bronchitis, schwerwiegende Grippe oder Lungenentzündung sein.
 
Hypochonder nennt man solche Leute. Sie finden sich auch zuhauf im "Hausarztzentrum in Tegel", der Praxis des TV-Arztes Dr. Carsten Lekutat – und der bringt mit "Auch Hypochonder müssen sterben" nun seine erste Therapie auf die Bühne.

16:40

"Schnelle Nummer"

Studie untersucht Stundenhotels

Nora Bossong hat für ihr E-Book "Schnelle Nummer" Stundenhotels in Berlin, Wien und im Ruhrgebiet besucht und diese Etablissements auch soziologisch und literarisch untersucht.

Ein rotes Herz hängt an einer Bordelltür © imago

In Zeiten des 21. Jahrhunderts, wo es massenhaft Online-Dating-Portale gibt und die Ehe oft auch nur mehr eine Zweckgemeinschaft auf Zeit ist, fragt man sich, ob Stundenhotels für den privaten Gebrauch überhaupt noch benötigt werden.
 
Die Schriftstellerin Nora Bossong hat sich für ihr E-Book "Schnelle Nummer" auf die Suche nach Stundenhotels in Berlin, Wien und im Ruhrgebiet gemacht und diese Etablissements soziologisch und literarisch untersucht.

16:10

Ende einer Ära

33 Jahre "Wetten, dass..?"

Im ZDF läuft am Samstagabend die letzte Ausgabe des Show-Flaggschiffes "Wetten, dass..?". Kurzzeitig wurde überlegt auch die drei ehemalige Moderatoren Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Wolfgang Lippert einzuladen, woraus aber nichts wurde. Dafür begrüßen wir bei radioeins einen der drei...

ARCHIV - Die Moderatoren Thomas Gottschalk (l), Wolfgang Lippert und Frank Elstner (r) freuen sich während der 100. "Wetten, daß...?"-Sendung, die am 30.03.1996 live vom ZDF aus der Düsseldorfer Philipshalle ausgestrahlt wird © dpa

Wotan Wilke Möhring, Til Schweiger, Jan Josef Liefers, Ben Stiller, Otto, Bully Herbig, Wladimir Klitschko, Helene Fischer und die Fantastischen Vier sind morgen in Nürnberg zu Gast – das ZDF fährt für die letzte "Wetten, dass..?"-Sendung noch einmal schwere Geschütze auf.
 
Ursprünglich war sogar die Überlegung, neben Markus Lanz auch die drei ehemaligen Moderatoren Frank Elstner, Thomas Gottschalk und Wolfgang Lippert in die Abschiedssendung miteinzubeziehen. Davon wurde dann zwar abgesehen, dafür haben wir jetzt einen der drei zu Gast.

15:40

Kampagne Arrivo Berlin

Arbeitsvermittlung von Flüchtlingen

Am Montag ist die Kampagne "Arrivo Berlin" gestartet, deren Ziel es ist, Flüchtlinge und Handwerksbetriebe leichter zusammenzubringen.

Eine Infosäule mit Jobangeboten steht in einer Agentur für Arbeit © dpa

Auch in dieser Woche haben wieder hunderte Berliner gegen die geplanten Wohncontainer für Flüchtlinge in Marzahn-Hellersdorf demonstriert. Neben Anhängern rechter Parteien sind da auch zahlreiche angeblich besorgte Anwohner dabei, die fürchten, dass mit den Asylbewerbern die Kriminalität in ihr Viertel einzieht.
 
Dabei wollen viele Flüchtlinge einfach nur hier arbeiten – und bei der Arbeitsfindung unterstützt sie seit Montag eine neue Kampagne mit dem Namen "Arrivo Berlin", die es sich zum Ziel gesetzt hat, Flüchtlinge und Handwerksbetriebe leichter zusammenzubringen.
 
Programmkoordinator dieser Initiative ist Anton Schünemann vom Internationalen JugendKunst- und Kulturhaus Schlesische27. 

15:10

Das Wochenspiel

Die Volle Packung Kultur

Theatervorhang © dpa

Die Volle Packung Kultur startet Freitag abend mit einem neuen Winterhighlight : Sie sind eingeladen zum Eislaufen auf der Dachterrasse des Bikini Berlin. Bei einem Glühwein und Snacks können ... [mehr]

14:10

Studiogast der Woche

Saralisa Volm

Jahrgang 1985. Schauspielerin und Autorin.

Saralisa Volm und Jörg Thadeusz (© radioeins)

Saralisa Volm ist Schauspielerin, Autorin und Mutter. 1985 in der Schwäbischen Alb geboren, wächst sie in Bayern auf und sammelt dort erste Erfahrungen in einer Schultheatergruppe.
 
2006 wird sie von Regisseur Klaus Lemke in Hamburg auf der Straße entdeckt. Er besetzt mit ihr die Hauptrolle seines Films "Finale", der zeigt, was rund um die WM-Fanmeilen passierte.
 
Die Themen Drogen, Liebe und Sex spielen auch in den nachfolgenden Filmen mit Saralisa Volm eine Rolle.
 
2011 sorgt sie mit dem Erotik-Kurzfilm "Hotel Desire" für Furore, in dem sie mit Schauspieler Clemens Schick angeblich echten Sex vor der Kamera hat.
 
Noch bevor Saralisa Volm ihr Studium in Kunstgeschichte und Philosophie beendet, wird sie mit 24 Jahren zum ersten Mal Mutter. 2012 folgt das zweite Kind – und in diesem Jahr ihr erstes Buch mit dem Titel: "Mamabeat: Kinder. Chaos. Glück!".
 
Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit schreibt Saralisa Volm auch für den Frauen-Blog Glowbus und betreibt ihre eigene kleine Filmproduktion in Berlin.
 
Heute ist sie unser Gast in der Schönen Woche: Herzlich willkommen, Saralisa Volm!

13:40

Dumm für einen Augenblick

Regen

Das Sekundenschaf

Ein Sekundenschaf ist ein flüchtiger Gedanke, der so doof ist, dass man es im nächsten Moment selbst merkt. Diese Tiefpunkte menschlichen "Denkens" sammeln wir hier. Schicken Sie uns Ihre Schafe an office@radioeins.de - wir wollen nicht allein sein mit unserer Blödheit!

Malte Welding ist Autor. Er lebt mit Frau und Kind in Berlin und hat festgestellt, dass babybedingte Schlaflosigkeit der beste Nährboden für Sekundenschafe ist. Er ist für bedrückend viele der hier vesammelten Schafe selbst verantwortlich.

Mehr Schafe und Infos unter:
www.sekundenschaf.de [mehr]

13:40

Oberschicht trifft Unterschicht

Kältebustango-Kalender 2015 der Berliner Stadtmission

Die Berliner Stadtmission hat zum 20-jährigen Jubiläum des Kältebusses Fotos für einen Kalender erstellt, auf denen Prominente mit Obdachlosen Tango tanzen. Mit dem Kauf des Kalenders spendet man einem Obdachlosen eine warme Nacht.

Ein Obdachloser bekommt in der Stadtmission in Berlin etwas zum Essen © dpa

Wer noch keinen Wandkalender für das Jahr 2015 hat, der kann sich jetzt von einem tollen Projekt mit außergewöhnlichen Fotos überzeugen lassen und gleichzeitig noch etwas Gutes tun.
 
Die Berliner Stadtmission hat anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kältebusses einen Kalender initiiert, für den Prominente mit Obdachlosen Tango getanzt haben. Mit dem Kauf dieses Kalenders spendet man einem Obdachlosen eine warme Nacht.
 
Wir sprechen darüber mit dem Vorstand der Berliner Stadtmission, dem Pfarrer Hans-Georg Filker.          [mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.