Fr31.10.
13:00 - 18:00

Die Schöne Woche

mit Thomas Wosch und Pinar Atalay

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Thomas Wosch

Sie ist die Neue bei den Tagesthemen: Ihre journalistische Laufbahn begann Pinar Atalay bei Radio Lippe, später war sie die „Hallo-Wach“-Frau bei Antenne Münster. Es folgten Stationen beim NDR-Fernsehen, bei „Funkhaus Europa“ und als Reporterin für das ARD-Morgenmagazin, Tagesschau und Tagesthemen. Seit 2010 moderiert die Tochter türkischer Einwanderer die Phönix-Runde, seit diesem Jahr Plusminus und Tagesthemen im ERSTEN: „Unerschrocken. Schlagfertig. Und immer auf den Punkt“, wie die Welt formuliert. Genau richtig also, um gemeinsam mit Thomas Wosch die „Schöne Woche“ zu präsentieren.

17:40

Tiere streicheln Menschen

Bulgarisches Gefühl + Besuch vom kalten Truthahn

Martin "Gotti" Gottschild und Sven Van Thom zelebrieren ihre mit aberwitzigem Humor gespickte Actionlesung. Einer liest, einer singt und dabei entstehen absurde, urkomische, aber auch melancholische Momente. Irgendwie mitten aus dem Leben und irgendwie bekloppt.

Tiere streicheln Menschen (Foto © radioeins / R.Schuster)
17:10

Seuche als Politikum

Der Ebola-Streit in den USA vor den Kongresswahlen

Kommende Woche stehen die Kongresswahlen an. Beim Wirbelsturm Sandy konnte Obama punkten. Kann er das im Umgang mit Ebola auch?

US-Präsident Barack Obama © imago

Ein Arzt hat sich infiziert und ganz Amerika steht Kopf. Der Streit um den Umgang mit Ebola ist in den USA so kurz vor den Kongresswahlen zu einem Politikum und Machtkampf zwischen Demokraten und Republikanern geworden.
 
Wir sprachen darüber mit dem ARD-Korrespondenten in Washington, Ingo Zamperoni. 

16:40

Online-Listenjournalismus

Buzzfeed in Deutschland

Seit zwei Wochen ist die amerikanische News- und Unterhaltungsplattform Buzzfeed in Deutschland online.

Auf einem Handydisplay ist am 16.10.2014 in Berlin der deutsche Internetauftritt des US-amerikanischen Online-Portals Buzzfeed zu sehen © dpa

"19 Momente, in denen Google Translate keine große Hilfe war", "21 Dinge, die Du wissen solltest, bevor Du Dich tätowieren lässt" oder "24 Burger in Berlin, die Du gegessen haben musst" - das sind die aktuell meistgelesenen Artikel auf der deutschsprachigen Online-Ausgabe der Unterhaltungsplattform Buzzfeed.
 
Seit 2006 gibt es diese Plattform in den USA und dort zählt sie zu den beliebtesten Medienportalen. Seit zwei Wochen ist sie auch in Deutschland verfügbar. Und wir sprachen mit der Chefredakteurin der deutschen Ausgabe von Buzzfeed, Juliane Leopold.

15:40

Alles für die Kunst

Oben ohne im Taxi

Ein Taxi-Fajrer fotografierte die Brüste seiner weiblichen Passagiere und stellt die Bilder jetzt aus.

Mehrere Taxis stehen an einem Taxistand © dpa

Bei nackten Frauen kann man einfach nicht weggucken. Sie wirken schon seit Jahrtausenden anziehend auf die Menschen und haben vor allem zahlreiche Künstler fasziniert und inspiriert. Sie wurden in Höhlen gezeichnet, auf Leinwände gemalt oder an den unterschiedlichsten Orten portraitiert und fotografiert, so dass man eigentlich meint, nackte Frauen seien schon überall abgebildet worden. Aber eine Lücke gibt es da noch – und die wird von Hans-Jürgen Watzlawek geschlossen.
 
Er fährt seit 25 Jahren Taxi in Berlin und fotografiert nebenbei die Brüste seiner weiblichen Passagiere. Über 200 Motive hat er in den letzten Jahren gesammelt. Zu Ehren des Geburtstages des legendären Aktfotografen Helmut Newton werden diese Bilder ab heute in der Charlottenburger Tuxedo-Bar ausgestellt.

14:40

Kampf gegen den IS

Alltag im irakischen Teil Kurdistans

Der IS beherrscht die Schlagzeilen. Die Kurden als furchtlose Kämpfer gegen den IS sind weltweit ein Thema. Wie sieht daher der derzeitige Alltag der Kurden im Irak aus?

Flüchtlinge in Erbil © dpa

Seit dem aufopferungsvollen Kampf gegen die Extremisten des Islamischen Staates (IS) schaut die Welt verstärkt auf das kurdische Volk. Denn die Kurden sind derzeit die einzige ernstzunehmende Kraft, die dem IS die Stirn bietet. Gestern sind auch die ersten kurdischen Peschmerga-Kämpfer in der syrischen Grenzstadt Kobane angekommen, um die Stadt gegen den IS zu verteidigen.
 
Wir blicken jetzt in den kurdischen Teil Nordiraks – wie sieht dort der Alltag aus, wie lebt es sich dort. Dazu sind wir mit Dr. Till Paasche verbunden, Dozent für Politische Geographie an der Soran-Universität in der autonomen Kurdistan-Region im Irak.

14:10

"Über den Tellerrand kochen"

Kulinarische Flüchtlingshilfe

"Über den Tellerrand kochen" ist ein Projekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, über das gemeinsame Kochen mit Flüchtlingen in Kontakt zu kommen und ihnen zu helfen.

Ninon Demuth (li.) und Reza © radioeins/Kristin Krüger

Im Auswärtigen Amt in Berlin haben in dieser Woche hochrangige Vertreter aus mehr als 35 Staaten die Köpfe zusammengesteckt, um eine Lösung für die laut Frank-Walter Steinmeier "größte Flüchtlingskatastrophe unserer Zeit" zu finden. Herausgekommen ist, dass Deutschland bis 2017 mit 500 Millionen Euro helfen will.
 
So wie Politiker auf großer internationaler Bühne versuchen, dem Problem Herr zu werden, so wollen auch viele Menschen auf kleiner Ebene helfen. Wie zum Beispiel das Projekt "Über den Tellerrand kochen", in dem Flüchtlingen mit Hilfe von gemeinsamem Kochen der Einstieg in das Leben hier erleichtert werden soll.
 
Im Studio begrüßten wir die Studentin Ninon Demuth, die Teil des Projektes ist, und Reza, der aus Afghanistan geflohen ist und inzwischen bereits seit einem Jahr in Deutschland lebt. [mehr]

13:40

Mode-App

Mobiler Modescanner "Inspo" erkennt Kleidungsstücke

Die Berliner Unternehmerin Yvonne Tesch hat mit "Inspo" eine App erfunden, mit der man herauskriegt, woher der Gegenüber seine Kleidung hat. Allerdings gibt es die App vorerst nur für Frauen.

Eine Frau macht ein Foto mit ihrem Smartphone © imago/Westend61

Wer wissen will, wie ein Lied heißt, das gerade im Radio läuft, weil er nicht zugehört hat, was der Moderator angesagt hat, der holt heutzutage sein Handy raus, macht eine Musikerkennungs-App an und die sagt einem dann den Titel des Musikstückes.
 
Wer wissen will, woher die Kollegin die schicken Schuhe hat, der muss in der Regel nachfragen oder holt auch das Handy raus und macht die App Inspo an. Die erkennt nämlich Kleidung und funktioniert quasi wie die Musikerkennung - nur für Mode.
 
Erfinderin und Programmiererin dieser App ist die Berliner Unternehmerin Yvonne Tesch.

13:10

Das Erste zu Gast bei radioeins

Pinar Atalay

Sie ist die Neue bei den Tagesthemen: Ihre journalistische Laufbahn begann Pinar Atalay bei Radio Lippe, später war sie die „Hallo-Wach“-Frau bei Antenne Münster. Es folgten Stationen beim NDR-Fernsehen, bei „Funkhaus Europa“ und als Reporterin für das ARD-Morgenmagazin, die Tagesschau und Tagesthemen. Seit 2010 moderiert die Tochter türkischer Einwanderer die Phönix-Runde, seit diesem Jahr Plusminus und die Tagesthemen im Ersten: "Unerschrocken. Schlagfertig. Und immer auf den Punkt", wie die Welt formuliert. Genau richtig also, um gemeinsam mit Thomas Wosch die "Schöne Woche" zu präsentieren.

Pinar Atalay und Thomas Wosch (© radioeins/Schuster)
ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.