Fr24.06.
13:00 - 17:00

Die schöne Woche

mit Sonja Koppitz und Max Spallek

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Sonja Koppitz (Foto © radioeins/Schuster)

Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt radioeins die geneigte Hörerschaft zu einer bunten Schau wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information. Unsere Moderatoren blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der Woche und schauen voraus auf die Highlights des Wochenendes...

16:40

Auswirkungen des Brexits

"Die Entscheidung ist ein Rückschlag für Europa"

Großbritannien wird die Europäische Union verlassen. Über die Auswirkungen auf die Insel und die EU lässt sich nur spekulieren. Der CDU-Politiker David McAllister, der einen deutschen und britischen Pass hat, sitzt seit 2014 im EU-Parlament.

David McAllister am 29.04.2014 bei einer Wahlkampfkundgebung in Vorbereitung auf die Kommunal- und Europawahlen © imago/BildFunkMV

Über die Auswirkungen für Großbritannien und Europa haben wir mit David McAllister gesprochen.

15:40

Zerissene Trikots

Über die Qualität von Sportbekleidung

Auch, wer sich nicht so sehr für Fußball interessiert, das Sonntagsspiel Schweiz gegen Frankreich hatte seine ganz großen Momente, die jeder wenigstens noch einmal nachgeschaut hat. Nämlich dann, als es der Schweizer Mannschaft an die Wäsche ging, und zwar so sehr, dass sieben der roten Trikots fast strumpfhosen-gleich auseinander gerissen wurden.

Der Nationalsspieler der Schweiz, Granit Xhaka, zieht am 19.06.2016 sein zerrissenes Trikot aus © imago/Nordphoto

Grund war aber kein rüder Zweikampf, sondern scheinbar schlechter Stoff, aus dem die Shirts gemacht waren. Etwas angenackert standen die Spieler dann auf dem Rasen und brauchten Ersatz. Darüber, was solche Trikots eigentlich aushalten müssen und aus welchem Stoff die Sportbekleidung gemacht wird, haben wir mit Prof. Dr. Lutz Vossebein, Experte für Textiltechnologie und Textile Prüfungen, gesprochen.

15:15

3. Runde

Songs around the world

Was passiert eigentlich, wenn man die Lyrics eines bekannten deutschen Songs durch diverse Übersetzungsmaschinen jagt? Die Antwort darauf gibt das Spiel "Songs around the world". Vom Deutschen ins Griechische, dann in die afrikanische Sprache Suaheli und schließlich wieder ins Deutsche - Wer als erstes die sechs Zeilen eines Titels errät, der garantiert schon mal auf radioeins gelaufen ist, gewinnt.

Altes Radiogerät © imago/Sämmer
15:10

Das Wochenspiel

Die Volle Packung Kultur

Die volle Packung Kultur

Die Volle Packung Kultur beginnt Freitag abend mit der Komödie "Das brandneue Testament" im radioeins Freiluftkino Friedrichshain.   Samstag morgen steht im Zeichen des ... [mehr]

14:40

Das Bild der Woche

Kunst an Berliner Hauswand

Wir leben in einer Welt der Bilder. Sie sind nicht aufzuhalten. Jeden Tag werden es mehr. Unser Sehen verkommt zum flüchtigen Blick. Wir sind dabei, es zu verlernen. In der Schönen Woche nehmen wir uns die Zeit, die wir sonst nicht haben. Für ein einziges Bild – das Bild der Woche. Die Kunsthistorikerin Christina Landbrecht seziert, analysiert und interpretiert. Und ganz nebenbei lernen wir wieder zu sehen.

Ein Wandgemälde des Künstlers Borondo iat auf einer Hauswand aufgemalt © imago/Jürgen Ritter

Großflächige Hauswände in Berlin fallen immer auf – ganz gleich ob mit Werbung, Graffiti oder tristem Alltagsbetongrau über-zogen. Doch eine Fassaden-Malerei an einer Hauswand in Tegel sorgt momentan für richtig Ärger. Dabei handelt es sich sogar um richtige Kunst, aber eben eine, die weh tut, weil sie die Flüchtlingskrise riesig bebildert. Den Anwohnern ist das zuviel und zu brutal.
 
Was es mit dem Bild auf sich hat und wo die Grenzen der öffentlich zur Schau gestellten Bilder liegen - dazu sprachen wir mit unserer radioeins-Kunsthistorikerin Christina Landbrecht.

14:24

"48h Neukölln"

Neukölln ein Kiez zwischen Hype und No go area

Zum 19. Mal heißt es ab heute abend wieder "48h Neukölln". Was sich für manche wie eine Drohung anhört, ist mittlerweile etabliertes und Berlins größtes freies Kunstfestival, das auch ein anderes Licht auf den Bezirk werfen will.

48 Stunden Neukölln © imago/IPON

Doch trotz so mancher Gentrifizierungsanzeichen ist Neukölln in erster Linie immer noch Problemkiez; geprägt von Armut, sozialer Benachteiligung und einer hohen Kriminalitätsrate. Nichtsdestrotz kürte ein Berliner Stadtmagazin Neukölln jetzt zum "Lieblingsbezirk" der Hauptstadt.
 
Wie das alles zusammen passt, darüber sprachen wir mit Sigmar Gude, er ist Soziologe und Stadtforscher beim Planungsbüro und Forschungsinstitut Topos. [mehr]

14:10

Reaktionen aus Berlin

Kanzlerin Merkel bedauert Brexit

Die Briten wollen raus aus der EU. Der Schock sitzt nicht nur in London und Brüssel tief, sondern auch in Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach heute von einem "Einschnitt für Europa". Aber man sollte auch keine schnellen und einfachen Schlüsse aus dem Referendum ziehen, sagte die Kanzlerin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt am 24.06.2016 im Bundeskanzleramt in Berlin eine Erklärung zum Brexit ab © dpa/Kay Nietfeld

Trotzdem geht es drunter und drüber: die AfD sagt, Merkel sei schuld am Brexit. CSU-Chef Horst Seehofer fordert schon mal EU-Reformen.
 
Wir sprachen mit Angela Ulrich im ARD-Hauptstadtstudio über die Reaktionen auf den Brexit aus Berlin.

13:40

Nach Brexit-Entscheidung

Kater-Stimmung in London

Der Brexit ist beschlossen, jetzt muss verhandelt werden: das Europäische Parlament trifft sich am Dienstag zu einer Sondersitzung. Und in der Downing Street herrscht Kater-Stimmung, denn der britische Premier David Cameron hat entschieden, im Oktober zurückzutreten.

Britische Fahnen wehen am 24.06.2016 in London, Großbritannien, vor dem berühmten Uhrturm Big Ben © dpa/Michael Kappeler

Über Camerons Rolle und die Stimmung im Land haben wir mit ARD-Korrespondent Jens-Peter Marquardt gesprochen.

13:20

Mark Reeder nach dem Brexit

"Ich bin sehr traurig"

Kurz nach acht Uhr vermeldete die BBC: 51,9 Prozent zu 48,1 Prozent: Die Briten haben dafür gestimmt, aus der EU auszutreten. Dabei hatte unser Lieblings-Brite Mark Reeder am Donnerstag auf radioeins noch ein schönes Abschluss-Plädoyer für den Verbleib Großbritanniens in der Union.

Mark Reeder (© radioeins)

Wir haben bei Mark Reeder nachgefragt, wie er die Entscheidung seiner Landsleute aufgenommen hat.

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.