Fr27.03.
13:00 - 18:00

Die Schöne Woche

mit Volker Wieprecht

Ein politisch-kultureller Wochenrück- und Wochenendausblick

Volker Wieprecht © rbb, Jim Rakete

Am Ende einer mehr oder weniger "Schönen Woche" begrüßt radioeins die geneigte Hörerschaft zu einer bunten Schau wohlfeiler Unterhaltung und knallharter Information. Volker Wieprecht oder Thomas Wosch blicken zurück auf die wichtigsten Ereignisse der Woche und schauen voraus auf die Highlights des Wochenendes...

17:40

Tiere streicheln Menschen

Stoßlüften + Nimm den Topf vom Herd

Martin "Gotti" Gottschild und Sven Van Thom zelebrieren ihre mit aberwitzigem Humor gespickte Actionlesung. Einer liest, einer singt und dabei entstehen absurde, urkomische, aber auch melancholische Momente. Irgendwie mitten aus dem Leben und irgendwie bekloppt.

Tiere streicheln Menschen (Foto © radioeins / R.Schuster)
17:20

Ermittlungsstand

Co-Pilot war am Absturztag krankgeschrieben

Die Meldungen zum Absturz von Flug 4U9525 aktualisieren sich derzeit von Stunde zu Stunde. Angeblich hat der Co-Pilot die Maschine absichtlich zum Abstürzen gebracht. Angeblich war er krankgeschrieben und wegen Depressionen in Behandlung. Angeblich hat er sich noch vor wenigen Wochen zwei neue Autos gekauft, eins für sich und eins für seine Freundin.

Ermittler der Polizei tragen am 26.03.2015 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) Kisten aus dem Wohnhaus des Co-Piloten des abgestürzten Germanwings-Flug 4U 9525

Verschiedene Airlines haben jetzt schon auf die Entwicklungen reagiert und eine Zwei-Personen-Regel für das Cockpit eingeführt. Unterdessen wird nach der zweiten Blackbox weiter gesucht.
 
Wir lassen uns die Ereignisse des Tages von unserem ARD-Luftfahrtexperten Horst Kläuser zusammenfassen. [mehr]

17:10

Der Junge unterm Fenster

Für Palina

Der Junge unterm Fenster © Thomas Ecke

Er lernt viele Frauen kennen. Er verliert sie wieder. Er versucht sie mit einem Lied zurückzugewinnen. Er ist: Der Junge unterm Fenster! [mehr]

16:40

Planung und Entwicklung von Baumhäusern

Kindheitsträume hoch oben in den Wipfeln

Andreas Wenning entwirft und baut weltweit Baumhäuser. In Berlin ist im letzten Jahr auch das Urban Treehouse Projekt entstanden.

Baumhaus © imago/Südtirolfoto

Manchmal können Kindheitsträume auch noch im späten Erwachsenenalter wahr werden. Denn fast jeder ist als Kind gerne in Bäumen herumgeklettert oder hat sich ein Baumhaus gewünscht. Der Bremer Architekt Andreas Wenning hat sich diese private Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit inzwischen über zehn Jahren entwirft und baut er Baumhäuser in der ganzen Welt und gilt deshalb als einer der weltweit führenden Architekten auf diesem Gebiet.
 
Im letzten Jahr hat er auch sein erstes Projekt in Berlin realisiert – das Urban Treehouse in Zehlendorf.  Er ist Inhaber des Bremer Architekturbüros "Bauraum" und heute auf radioeins.

15:00

Studiogast der Woche

Peter Badge

Fotograf und Buchautor.

Peter Badge (© radioeins)

Alfred Nobel hatte einen letzten Willen: Mit seinem Vermögen solle eine Stiftung entstehen, deren Zinsen "als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben".
 
Fünf Jahre nach seinem Tod – im Jahr 1901 – werden die ersten Nobelpreise verliehen. 889 Preisträger gibt es inzwischen. Und über 400 davon hat Peter Badge abgelichtet.
 
Seit dem Jahr 2000 fotografiert der Berliner Fotograf alle lebenden Nobelpreisträger. Im Auftrag des Deutschen Museums in München und des Smithonian Institute in Washington reist er um den Globus und zeigt die Menschen hinter den Auszeichnungen: Physiker, Chemiker, Mediziner, Ökonomen, Literaten und Friedensaktivisten. Michail Gorbatschow, Nelson Mandela, Barack Obama – Peter Badge hat sie alle getroffen.
 
In diesem Monat ist sein Buch zu diesem Projekt erschienen: "Geniale Begegnungen: Weltreise zu Nobelpreisträgern".
 
Heute ist der Weltenbummler und Honorarkonsul der Demokratischen Republik Timor-Leste zu Gast in der Schönen Woche – Herzlich willkommen Peter Badge!

14:45

Islamic Finance

Erste islamische Bank erhält Volllizenz in Deutschland

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat in dieser Woche erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik einer islamischen Bank eine Volllizenz erteilt, der Kuveyt Türk Bank.

Eine Frau geht am 23.03.2015 in Mannheim (Baden-Württemberg) am Eingang einer Bankfiliale der Kuveyt Türk Bank vorbei © dpa

"Der Islam gehört zu Deutschland", so sagten es Ex-Bundespräsident Christian Wulff und kürzlich auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU). Seit dieser Woche gehört tatsächlich das islamische Bankenwesen zu Deutschland.
 
Denn die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik einer islamischen Bank eine Lizenz als Vollbank erteilt.
 
Wie so eine Bank Geld verdient, wo sie doch laut Koran keine Zinsen erheben darf, darüber sprechen wir mit Bilgehan Akbiyik. Er ist einer der deutschlandweit führenden Experten auf dem Gebiet des Islamic Banking und Co-Autor des Grundlagenbuches "Islamic Banking und Islamic Finance".  

14:40

Dumm für einen Augenblick

Rocky V

Das Sekundenschaf

Ein Sekundenschaf ist ein flüchtiger Gedanke, der so doof ist, dass man es im nächsten Moment selbst merkt. Diese Tiefpunkte menschlichen "Denkens" sammeln wir hier. Schicken Sie uns Ihre Schafe an office@radioeins.de - wir wollen nicht allein sein mit unserer Blödheit!

Malte Welding ist Autor. Er lebt mit Frau und Kind in Berlin und hat festgestellt, dass babybedingte Schlaflosigkeit der beste Nährboden für Sekundenschafe ist. Er ist für bedrückend viele der hier vesammelten Schafe selbst verantwortlich.

Mehr Schafe und Infos unter:
www.sekundenschaf.de [mehr]

14:10

Das Wochenspiel

Die Volle Packung Kultur

Die volle Packung Kultur

Am Freitag abend liest Saskia Kästner für Sie im BKA-Theater aus "Schwester Cordula liebt Groschenromane".   Der Samstag beginnt mit einem schweißtreibenden Capoeira Angola ... [mehr]

13:40

Das Bild der Woche

Das Spiegel-Cover

Wir leben in einer Welt der Bilder. Sie sind nicht aufzuhalten. Jeden Tag werden es mehr. Unser Sehen verkommt zum flüchtigen Blick. Wir sind dabei, es zu verlernen. In der Schönen Woche nehmen wir uns die Zeit, die wir sonst nicht haben. Für ein einziges Bild – das Bild der Woche. Im Wechsel sezieren, analysieren und interpretieren es die Kunsthistorikerin Christina Landbrecht und der Kritiker Kolja Reichert. Und ganz nebenbei lernen wir wieder zu sehen.

Spegel-Cover (Screenshot)

Der Spiegel hat in dieser Woche mit einer gewagten Fotomontage aufgemacht. Darauf zu sehen: Angela Merkel farbig hineinmontiert in ein Schwarz-Weiß-Bild aus dem Jahr 1941, auf dem Wehrmachtsoffiziere vor der griechischen Akropolis stehen.
 
Das Bild hat für einen gewaltigen Shitstorm bei Twitter gesorgt, Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer hat sogar eigens eine Erklärung zum Cover nachgeliefert. Bei uns ist es darum unser Bild der Woche und wir sprachen darüber mit der Kunsthistorikerin Christina Landbrecht.   

13:20

Ernährungsexperiment

Ein Jahr lang nur rohes Obst und Gemüse

Bernhard Salomon hat im Selbstversuch ein Jahr lang nur rohes Obst und Gemüse gegessen und darüber jetzt ein Buch herausgebracht mit dem Titel "Die Paradies-Diät".

Obst und Gemüse © imago/Westend61

"Normal-Esser" können schwer nachvollziehen, wie man sich vegetarisch ernähren und auf Fleisch und die gute Grillwurst im Sommer verzichten kann. Eine Stufe weiter, der Veganismus, lässt viele nur noch ungläubig zurück, obwohl sich dieser Trend inzwischen durchgesetzt und weit verbreitet hat.
 
Jetzt geht es noch eine Stufe weiter: zum rohen Veganismus. Hier isst man nur noch Rohkost.
 
Der österreichische Verleger Bernhard Salomon hat das ein Jahr lang ausprobiert und darüber ein Buch geschrieben: "Die Paradies-Diät: Ein Jahr nur rohes Obst und Gemüse". 

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.