Sa24.09.
09:00 - 12:00

Die Profis

mit Stephan Karkowsky

Das populäre Wissenschafts-Magazin

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Wie funktioniert eigentlich... warum ist... wieso hat...  "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es Samstagvormittag zwischen 9.00 und 12.00 Uhr auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer mal wissen wollten. Phänomene, Forschung, offene Fragen... Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

11:40

Wissenschaft

Wildtiere in urbanen Zentren

Interview mit Dr. Sebastian Lotzkat, Biologe vom Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt am Main

Ringelnatter im Spandauer Forst © imago/Metodi Popow

Einen Rotfuchs, eine Ratte, ein Wildschwein oder einen Waschbär hat der ein oder andere bestimmt schonmal in einer Großstadt gesehen. Es gibt hier aber auch Nilgänse, Ringelnattern, Fledermäuse und noch vieles mehr.
 
Dr. Sebastian Lotzkat ist Biologe vom Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt am Main und beobachtet bereits seit zehn Jahren das Treiben von Wildtieren in Großstädten. In der vergangenen Woche ist sein Buch dazu erschienen "Landflucht der Wildtiere: Wie Wildschwein, Waschbär, Wolf und Co. unsere Städte erobern". Darüber sprach Stephan Karkowsky mit ihm.

11:15

Der Benecke

Die Digitalisierung der Vatikanbibliothek

Dr. Mark Benecke

Er ist Mitglied des Komitees des Ig-Nobelpreises für kuriose wissenschaftliche Forschungen. Er ist Vorsitzender der Deutschen Draculagesellschaft. Er ist der berühmteste Kriminalbiologe der Welt. ... [mehr]

10:40

Wissenschaft

Mal mehr nichts tun

Interview mit Prof. Dr. Niels Birbaumer, Co-Direktor des Instituts für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Uni Tübingen

Ein Mann liegt mit dem Kopf auf einem Notebook © imago/Westend61

Das Gehirn ist heutzutage einer Vielzahl von Reizen ausgesetzt. Die meisten Menschen haben immer mehr zu tun, sind hektisch unterwegs und schauen ständig auf ihr Smartphone. In einer Forsa-Umfrage mit jungen Männern und Frauen gaben sogar zwei Drittel der Befragten zu, dass sie auf einer einsamen Insel eher auf Sex verzichten könnten als auf ihr Smartphone. Das hat zur Folge, dass unser Gehirn immer aktiv ist.
 
In ihrem neuen Buch "Denken wird überschätzt. Warum unser Gehirn die Leere liebt" plädieren die beiden Autoren Niels Birbaumer und Jörg Zittlau deshalb dafür, mehr nichts zu tun.

Stephan Karkowsky spricht darüber mit Prof. Dr. Niels Birbaumer, Co-Direktor des Instituts für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen.  

10:10

Wissenschaft

Wie Fresszellen Muskelrisse reparieren

Interview mit Prof. Dr. Uwe Strähle, Direktor des Instituts für Toxikologie und Genetik vom Karlsruher Institut für Technologie

Marathonläufer werfen Schatten im Gegenlicht © imago/Klaus Martin Höfer

Über 40.000 Läuferinnen und Läufer treten morgen beim Berlin-Marathon an und wollen eine Strecke von 42,195 Kilometern zu Fuß zurücklegen. Dabei wird der ein oder andere am Montag dann sicherlich einen brennenden Schmerz in den Beinen verspüren und Muskelkater haben.
 
Um zu verstehen, wie sich solche kaputten Muskelzellen bei einem Muskelkater anschließend wieder selbst reparieren, muss man bis in die kleinsten Strukturen einer Muskelzelle vordringen. Das hat unter anderem Prof. Dr. Uwe Strähle getan. Er ist Direktor des Instituts für Toxikologie und Genetik vom Karlsruher Institut für Technologie und hat die Muskelzellen unter einem hochauflösenden Mikroskop bei ihrem Reparaturprozess beobachtet. Was dabei herausgekommen ist, darüber sprach Stephan Karkowsky mit ihm.       

09:40

Wissenschaft

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Interview mit Prof. Dr. Herbert Brücker, Leiter des Forschungsbereichs Internationale Vergleiche und Europäische Integration am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und VWL-Professor an der Uni Bamberg

Arbeitsplatzvermittlung für Flüchtlinge in Berlin © imago/Christian Ditsch

1,1 Millionen Flüchtlinge sind 2015 nach Deutschland gekommen. Im ersten Halbjahr 2016 waren es nur noch rund 220.000 – davon die meisten aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Wie kann man all diese Menschen in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren? Welche Qualifikationen bringen sie mit? Und wie bereichern sie auch die deutsche Wirtschaft?
 
Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Migrationsforscher Prof. Dr. Herbert Brücker. Er ist Leiter des Forschungsbereichs Internationale Vergleiche und Europäische Integration am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und wird zu diesem Thema in der kommenden Woche auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie referieren.

Die Profis

Sendungsarchiv

Die Sendung, die Wissen schafft durch Wissenschaft!

Dr. Mark Benecke

Der Benecke

Abonnieren Sie den bekanntesten Kriminalbiologen der Welt

Marias Haushaltstipps

Marias Haushaltstipps

Für jedes Problem eine Lösung

Podcast

Die Profis

Die Profis Podcast

Wie funktioniert eigentlich? Warum ist? Wieso hat? "Die Sendung mit der Maus" für Erwachsene gibt es samstagvormittags auf radioeins. Die Profis klären alles, was Sie schon immer ... [mehr]

Wissenschaftsjournalismus

Stephan Karkowsky erhält Universitas-Preis

Stephan Karkowsky © rbb, Jim Rakete

Die Hanns Martin Schleyer-Stiftung hat den Preis an Stephan Karkowsky für seine verständliche Vermittlung von komplexen wissenschaftlichen Themen verliehen ... [mehr]

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.