Kommentar von Lorenz Maroldt

Der Einfluss der Türkei auf die deutsche Kulturlandschaft

Der Flüchtlingsdeal zwischen der EU und der Türkei steht, inzwischen wird aber auch an ganz anderer Stelle gedealt...

Der türkische Präsident Erdogan © EPA/LEGNAN KOULA
Der türkische Präsident Erdogan © EPA/LEGNAN KOULA

Erst setzt der türkische Präsident Erdogan alle Hebel in Bewegung, um Jan Böhmermann und seinem Schmähgedicht die gerechte Strafe zukommen zu lassen, dann nimmt Ankara die Dresdener Sinfoniker ins Visier, weil die sich künstlerisch mit dem Völkermord der Osmanen an den Armeniern auseinander gesetzt haben. In Berlin Köpenick will man gar nicht erst zur Zielscheibe werden. Aus einer Fotoausstellung im Rathaus Köpenick wurden zwei Fotografien nackter Frauen entfernt, u.a. weil das Rathausbesucher mit Migrationshintergrund in ihren religiösen Gefühlen verletzten könnte.

Sind wir viel zu rücksichtsvoll? Ein Kommentar von Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Berliner Tagesspiegel.

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.