Di02.09.
05:00 - 10:00

Der schöne Morgen

mit Tom Böttcher und Marco Seiffert

Die radioeins Morgenshow

Tom Böttcher © rbb, Jim Rakete

Die erste Frage des Tages: Steht die Welt noch? Die erste Tat des Tages: radioeins anschalten. Die erste Erkenntnis des Tages: Die Welt steht noch – und sie klingt spannend, lustig, traurig und überraschend. Der schöne Morgen kommt mit allem, was Sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind. Das Neueste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport. Fünf Stunden popgenialer Qualitätsjournalismus aus einer besseren Radio-Galaxie.

09:37

Schönefeld

Mehdorn fordert Entpolitisierung des BER-Aufsichtsrats

Genau eine Woche ist es her, dass Klaus Wowereit gesagt hat: Ich trete zum 11. Dezember als Regierender Bürgermeisters zurück. Gleichzeitig wird er auch ein anderes Amt niederlegen: Den Vorsitz des BER-Aufsichtsrats. Einer freut sich darauf offenbar sehr: Flughafenchef Hartmut Mehdorn will seinen Rücktritt nutzen, um den BER mehr nach wirtschaftlichen Prinzipien" zu organisieren und zu entpolitisieren.

Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg © dpa

Politiker und Ministeriale seien im Aufsichtsrat mit Fragen konfrontiert, für die sie nicht ausgebildet sind. Ob eine Entpolitisierung die Lösung für alle Flughafenprobleme ist, das fragten wir Martin Delius von den Piraten, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zur Flughafen-Affäre...

09:20

Einfach Schroeder!

Sachsenwahl

Einer muss es ja machen

Florian Schroeder

Die Liste seiner Erfolge ist lang, die seiner Opfer unverschämt länger. Florian Schroeder zeichnet sich durch eine erfreuliche Respektlosigkeit aus. Mit Freude zückt er sein Verbalskalpell und ... [mehr]

08:40

Landtagswahlen

AfD auf Erfolgskurs

Für die einen sind sie die nette Variante der NPD, für andere endlich mal eine echte Alternative zu den etablierten Parteien: Nach den fast 10 Prozent aus dem Stand in Sachsen will die AfD auch in knapp zwei Wochen bei der Wahl in Brandenburg abräumen...

Alexander Gauland, Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland (AfD) für die Landtagswahl in Brandenburg © dpa

Prognosen sehen die AfD hier im Moment bei um die sechs Prozent - aber Spitzenkandidat Alexander Gauland und seine vorwiegend männlichen Mitstreiter wollen mehr, wie Amelie Ernst beobachtet hat.

08:10
Rubrik pinnwand

Kommentar von Lorenz Maroldt

Die ganze Welt in unserer Stadt

Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit und Sportsenator Henkel haben gestern ein erstes Konzept für Olympische Spiele in Berlin 2024 oder 2028 vorgestellt. Berlin könne Olympia, sagte der scheidende Regierungschef bei der Präsentation.

Das Bewerbungsheft für Berlins Bewerbung um die mögliche Ausrichtung der Olympischen Spiele © dpa

In Berlin präsentierte der Regierende Bürgermeister Wowereit gestern das Konzept für eine mögliche Olympia-Bewerbung der Stadt unter dem Titel "Die ganze Welt in unserer Stadt" zusammen mit Sportsenator Henkel.
 
Wowereit äußerte sich bei der Präsentation überzeugt, dass Deutschland mit Berlin bessere Chancen auf die Olympischen Spiele 2024 oder 2028 hat, als mit irgendeiner anderen Stadt. Sportsenator Henkel sprach im rbb davon, dass Berlins Konzept für Nachhaltigkeit stehe.  
 
Lob für das Konzept kam von der Industrie- und Handelskammer. Olympische Spiele wären ein großer Gewinn für den Wirtschaftsstandort Berlin, sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Eder. Kritik kam von der Opposition. Die Linke warf dem Regierenden Bürgermeister Wowereit vor, die Bewerbung berge "immense Haushaltsrisiken weit über die kalkulierten 2,4 Milliarden Euro hinaus".
 
Ein Kommentar von Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels. [mehr]

07:40

Berlin

Senator Müller strebt Wowereit-Nachfolge an

Wer wird Berlins nächster Bürgermeister? Als Nachfolger wollen SPD-Landeschef Stöß, Fraktionschef Saleh und Stadtentwicklungs-Senator Müller kandidieren. Was qualifiziert letzteren mehr als Saleh und Stöß? Er stellt sich unseren Fragen im Interview.

Michael Müller (SPD), Berliner Senator für Stadtentwicklung und Umwelt © dpa

Rien ne va plus - nichts geht mehr: Die Liste der Bewerber auf das Amt des Regierenden Bürgermeisters in Berlin ist seit gestern offiziell geschlossen. Gleich drei Bewerber gibt es in der Berliner SPD.
 
Neben Fraktionschef Rahed Saleh und Parteichef Jan Stöß hat auch der Stadtentwicklungssenator und Wowereit-Vertraute Michael Müller Ansprüche auf das Amt angemeldet.
 
Die SPD-Mitglieder können in den kommenden Wochen per Briefwahl für einen der Kandidaten ihre Stimme abgeben. Wie Michael Müller sie überzeugen will, das fragten wir ihn im Interview.

07:20

Wirtschaft

Gut & Börse

mit dem Wirtschaftsjournalisten Nicolas Lieven

Aldi macht Butter billiger © dpa

Er berichtet das Neueste von DAX, Dow Jones, NASDAQ und Co. - live im Schönen Morgen... [mehr]

06:40

Irak-Konflikt

Waffenlieferungen an Kurden sind beschlossene Sache

Der Bundestag hat den geplanten Waffenlieferungen in den Irak mit großer Mehrheit zugestimmt. Mit den Stimmen von Union und SPD beschloss das Parlament einen Antrag, der die Regierungslinie unterstützt. Das Votum hat allerdings nur symbolischen Wert.

Kurdische Kämpfer schützen eine Stadt im Nord-Irak © dpa

Deutschland liefert Handfeuerwaffen und Panzerabwehrraketen im Wert von 70 Millionen Euro an die Kurden im Irak. Dabei geht es, laut Angela Merkel nicht nur um den Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS in der Region, sondern um deutsche Sicherheitsinteressen insgesamt. Die Bundeskanzlerin ist sich der Risiken bewusst:
 
„Wir standen vor der Wahl: Kein Risiko einzugehen, nicht zu liefern und letztlich die Ausbreitung des Terrors hinzunehmen, oder diejenigen zu unterstützen, die verzweifelt, aber mutig, mit knappsten Ressourcen gegen den grausamen ISIS-Terror kämpfen.“ - so Bundeskanzlerin Merkel.
 
Wie sinnvoll sind die deutschen Waffenlieferungen? Wir sprachen darüber mit einem der Menschen, die sich dem Kampf gegen die ISIS im Irak stellen - dem Bürgermeister der kurdischen Stadt Erbil im Nordirak, Nihad Qoja. [mehr]

06:20

Bermudadreieck

Berlin schmerzt von Herman Brood

Versunkene Songs - gehoben von radioeins

Bermudadreieck

Es gibt Songs, die sind wie vom Erdboden verschwunden. Nur wenige können sich überhaupt an sie erinnern. Zu diesen wenigen gehören die Hörer von radioeins. Mit ihrer Hilfe retten wir jede Woche ... [mehr]

05:40

Einfach Schroeder!

Sachsenwahl

Einer muss es ja machen

Florian Schroeder

Die Liste seiner Erfolge ist lang, die seiner Opfer unverschämt länger. Florian Schroeder zeichnet sich durch eine erfreuliche Respektlosigkeit aus. Mit Freude zückt er sein Verbalskalpell und ... [mehr]

05:20

Wissen

Stimmt's, dass Papst Franziskus mal als Türsteher in einem...

Stimmts?

Gute Fragen verlangen gute Antworten. Die Antwort auf diese guten Fragen gibt es jeden Morgen von radioeins-Chefklugscheißer Christoph Drösser. Wenn auch Sie eine Frage haben, die Ihnen auf der ... [mehr]

05:10

Podcast

Der schöne Morgen

Podcast - Der schöne Morgen

Der schöne Morgen mit allem, was sie verpasst haben, seit sie ins Bett gegangen sind - das neueste aus Politikerzimmern und Schloss-Sälen, aus Laboren und der schönste Tratsch. ... [mehr]

Rubriken

Bermudadreieck

Bermudadreieck

Versunkene Songs

Stimmts?

Stimmts?

Alltagsfragen beantwortet...

Art aber fair: Besucherinnen betrachten verschiedene Bilder © dpa - Bildfunk

Art aber fair

Die Kunstkritik auf radioeins

Lea Streisand © Stephan Pramme

War schön jewesen

Geschichten aus der großen Stadt...

Dietmar Wischmeyer © Frank Wilde

Wischmeyers Schwarzbuch

Er ist der Tunnel am Ende des Lichts...

Horst Evers

Horst Evers

Comedy

Total Net - radioeins online onair

Total Net

Web, Mobile, Social Media

Peter Zudeick © WDR, Bettina Fürst-Fastré

Der politische Wochenrückblick

Peter Zudeick zieht Bilanz

ico-blame

Na sowas! Kann es sein, dass Sie mit einem total veralteten Browser unterwegs sind? Das ist überhaupt nicht empfehlenswert, aus ganz vielen Gründen...
Vor allem aber nicht, wenn Sie die volle Schönheit von radioeins.de genießen wollen.

Icon Internet Explorer

Also bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie total aktuell sind.
So wie wir.