Kammerspiele des Deutschen Theaters

Woyzeck Interrupted

Büchners Stück neu geschrieben: Im Klassiker tötet der Soldat Woyzeck seine Geliebte - Marie, die Mutter des gemeinsamen Kindes - aus Eifersucht. Die Dramatikerin Mahin Sadri und der Regisseur Amir Reeza Koohestani haben Woyzeck neu geschrieben. In der Inszenierung am DT sitzt ein Paar gezwungenermaßen gemeinsam in einer Wohnung fest. Es herrscht nämlich Lockdown. Sie ist ungewollt schwanger und die Beziehung nicht glücklich, eigentlich stehen sie kurz vor der Trennung. Was passiert nun, in dieser besonderen Situation mit dem Paar, dass sich nicht mehr liebt? „Woyzeck Interrupted“ fragt nach den Mustern männlicher Gewalt gegenüber Frauen, nach genderspezifischen Machtverhältnissen. Die Antwort gibt es heute Abend Deutschen Theater

Veranstaltungsort:
Deutsches Theater
Schumannstraße 13 a
10117 Berlin - Mitte

Termin übernehmen